Jump to content
Hundeforum Der Hund
Aurore

Hund kommt nicht

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Lieben,

ich habe folgendes Problem:

Mein Hund (ein Westie) kommt einfach nicht wenn ich ihn abrufe und inzwischen bin ich ziemlich ratlos, was ich tun soll.

Ich habe schon einiges probiert unter anderem habe ich ihn erstmal Platz machen lassen, wenn ein anderer Hund kam und versucht, dass er sitzen bleibt, aber es klappt nicht.

Ich habe ihn gelobt, geschimpft, hatte sogar eine Hundepfeife, aber die scheint er nichtmal zu hören. :???

Dazu muss ich sagen: Jedes mal war ich mit Geduld unterwegs und habe es über längere Zeiträume probiert.

Nicht nur bei anderen Hunden kommt er nicht, sondern sobald er etwas schnüffelt, dann hört er nichts mehr! Wirklich nichts mehr, er ist wie auf einem anderen Planeten. :(

Und wenn ers doch anscheinend hört pinkelt er erstmal ausführlich und schaut mich trotzig an. bevor er ganz genüsslich kommt (dabei kanns sein, dass er das Kommando wieder vergessen hat und erneut schnüffelt -> ich rufe -> er ignorierts.)

Bin total ratlos inzwischen!

Zu Hause hört er wunderbar und kommt auch gleich.

Könnt ihr mir vielleicht helfen?

Lg Aurore :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hast du es mal mit der schleppleine versucht ?

EDIT : wie alt ist dein Hund ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo RaveBuffy,

mein Hund ist jetzt circa drei Jahre alt. Als er kleiner war hatten wir das Problem allerdings nicht, da ist er immer gekommen. (Bis zwei Jahre)

Eine Schleppleine habe ich noch nicht probiert, bin mir nämlich extrem unsicher ob er drauf reagiert.

Wenn er in seinem "Schnüffelwahn" ist habe ich ihn schon öfters angestupft oder ihm am Geschirr genommen und kurz gezogen (also dass es nicht weh tat, nur dass er ein Signal kriegt) aber er reagiert nicht, er schaut dann nichtmal.

Das mit dem Schnüffeln und nichts mehr hören ist sehr extrem geworden.. er schleckt auch immer die Pflanzen, was ich natürlich zu unterbinden versuche.

Letztens kam im Fernseh, dass Hunde die anderen Urin abschlecken einen extremen Sexualtrieb haben. Das konnte ich mir eigentlich nicht vorstellen, denn mein Hund hat noch nicht die kleinste Bewegung gemacht in Richtung "rammeln" wenn ich das mal so sagen darf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

edit:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Cirica drei und ich habe ihn seit der sechzehnten Woche, wobei wir uns da nicht so sicher sind, denn der "Züchter" entpuppte sich leider als Schäferhundhalter und auf unser Nachfragen meinte er nur, dass ihm "Bekannte" den Hund gegeben hätten, weil sie ihn doch nicht halten konnte.

Wir haben Alfi dann mitgenommen, weil es Liebe auf den ersten Blick war. Er besitzt einen slowenischen Pass und ich vermute dass er von irgendwelchen Massenzuchtanlagen kommt :(

Am Anfang als er bei uns war kannte er gar keinen Rasen, er hatte Angst ihn zu betreten usw, aber das hat sich alles Gott sei Dank verflüchtigt und er hat eigentlich vor fast nichts mehr Angst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Letztens kam im Fernseh, dass Hunde die anderen Urin abschlecken einen extremen Sexualtrieb haben. Das konnte ich mir eigentlich nicht vorstellen, denn mein Hund hat noch nicht die kleinste Bewegung gemacht in Richtung "rammeln" wenn ich das mal so sagen darf.

Mein Hund "rammelt" auch nix, aber er leckt auch das Urin an Pflanzen ab. Das hat sehr wohl mit dem Sexualtrieb zu tun (aber übersteigert würde ich nicht unbedingt sagen). Ich kann ihn auch nur schwer von solchen Pinkelstellen abrufen, weil er dann total im "Wahn" ist, wenn er schnüffelt.

Mach entweder eine Schleppleine dran oder störe ihn beim Lecken (auf ihn zulaufen, mit dem Fuss stampfen, Schlüssel werfen etc..)

Ich habe es so gemacht: Ich rufe...er kommt nicht, weil er schnüffelt/leckt..ich geh hin und trete mit dem Fuss in den Boden...rufe ihn wieder...er kommt...als Belohnung darf er weiterlecken :D

Da muss man viel Geduld haben!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja mein Problem ist, dass ich sowas schon versucht habe, aber er lässt sich überhaupt nicht beirren er scheint das nichtmal mitzukriegen (hab ihn eine zeitlang angetippt und auf den Boden gestampft).

Ich werds mit der Schleppliene versuchen glaube ich.

;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu du,

den ersten Tipp den ich immer gerne gebe:

Such dir ne gute Hundeschule.

;)

Bato habe ich nun 6 Monate. Er kannte das Kommando gar nicht. Wir haben dann mit Handfütterung und Schleppleine gearbeitet. ABER Nach Anleitung unserer Hundetrainerin. Mittlerweile hat er es gut drin. Sie meinte aber auch, dass er immer wieder (das machen sogar ihre Hunde) es einfach austesten kann wie weit er gehen kann. Wenn Sie merkt, dass ihre Hunde mal wieder eine "Testphase" haben. Wird sofort an diesem Tag wieder mit der Handfütterung angefangen. Dies ca. für eine Woche und dann hat sich das Thema gegessen. Vielleicht ist deine Dame auch grad in einer Testphase ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie reagiert er denn wenn du dich dann nach dem ersten mal rufen kommentarlos umdrehst und gehst?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey Gatsbylady danke für den Tipps

den anderen natürlich auch ;)

@wauzin: er reagiert garnicht... er missbeachtet mich weiterhin und es dauert ca. 3 Minuten bis er sich anch mir umsieht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.