Jump to content
Hundeforum Der Hund
Whisky2008

Hilfe! Ist es Quälerei?

Empfohlene Beiträge

hallo, und zwar ich habe einen bekannten der hat einen 1 einhalb jährigen staffordshire-boxer rüden, hat den hund nicht angemeldet, und im impfpass steht nur boxer-mischling.

Der bekannte ist 23, wohnt momentan noch in einer ca 90qm² maisonetten-(dachgeschoss) wohnung. der hund ist den ganzen tag im schlafzimmer eingesperrt.

als ich damals zu ihm gekommen bin war der hund ab und an auch unten hat aber in der wohnung markiert und auch reingekotet. er ist arbeitslos kann den hund kaum versorgen, wobei ich sagen muss der hund ist nicht unterernährt, aber eben halt echt gering gehalten (lidel futter 8 euro 10 kilo sack) leckerlies und der gleichen kennt dieser hund glaub gar nicht. jedenfalls hört der hund auf gar keinem stück, er ist ca 60-65 cm schulterhöhe springt alles und jeden an wenn er den mal rausdarf, hört kein stück und versucht auch sein herrchen anzurammeln (was ja bei rüden heisst das er ihm zeigen will das er der chef ist?! bin ich da schon richtig informiert?) jedenfalls steht er um 15-16 uhr jeden tag auf, geht kurz danach mit dem hund aus der wohnung (an der wohnung direkt ist eine wiese) lässt den hund sein geschäft machen und der hund muss wieder in die wohnung.in das zimmerchen.

(er sitzt dann den rest des tages vor seinem pc) abends darf der hund dann nochmal kurz auf die wiese vorm haus jeweils sind das zwischen 5 und 10 minuten.

jetzt mal meine frage, kann man da den überhaupt irgendwas machen?

mir tut der hund wirklich super leid, zumal er kein stück ins leben mitintigriert wird, er den ganzen tag alleine in dem zimmerchen (ab und an mal in der wohnung) sein darf, und er für seine größe absolut nicht ausgelastet wird. was vielleicht auch noch hilfreich wäre er wohnt in bayern, wo der stafford ja verboten ist. ich habe bis jetzt noch nirgends nachgefragt und wollte erstmal andere leute fragen woran ich mich wenden könnte und ob das übrhaupt dann zu einem ergebniss führen könnte?!

wäre euch wirklich sehr dankbar, und ich denke der hund würde euch das auch sehr danken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mal ganz ehrlich ?

Für mich ist es devinitiv Tierquälerei,warum muß ich mir da einen Hund halten? Nur um zu glänzen?

Sprich mit Deinem Freund darüber,das er den Hund lieber in gute Hände abgeben soll,wo er viel Auslauf ,Anerkennung,Erziehung und Liebe bekommt.

So wie es jetzt ist,ist es für keinen Hund gut!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

habe ich schon versucht ich habe ihm auch meine hilfe angeboten, das ich mit ihm versuche den hund nach ein einhalb jahren endlich ein wenig zu erziehen, anfangs hat er zugestimmt, leider kam dann immer das er keine lust gerade hätte das wetter und und und. also immer eine billige ausrede... ich habe ihm auch geraten den hund wegzutun, den das was er tut ist nicht in ordnung, und dem hund gehts überall besser als bei ihm, darauf hat er gesagt seim hund gehts gut, und er ist der einzige den er noch hat -.- :wall: ich habe selber 2 hunde und omg ich würde für beide sterben, ich verbringe sehr sehr viel zeit mit ihnen, ich könnte mir nie vorstellen sie so zu vernachlässigen. wenn es doch das einzige ist was man noch hat, dann liebt man es doch so das man alles dafür gibt. er sagt zwar selber er ist mit ihm überfordert, aber ich sehs einfach so, arbeitslos absolut faul und den ganzen tag am pc für ihn gibts nichts anderes mehr, mal kurz 5 minuten mitm hund raus und wieder pc... oder dann beim saufen -.- also es bringt leider absolut nichts mit ihm darüber zu reden, deswegen hoff ich einfach mal hier das mir jemand sagen kann was ich dagegen machen könnte und ob es dafür eine chance gibt dem hund zu helfen.

ich selber sehe es auch definitiv als tierquälerei :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist absolut nicht artgerecht und diese Haltung kannst du melden.

Ich frage mich, warum der überhaupt einen Hund hat, der sollte sich nen Stofftier halten :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

und wo meldet man sowas? ich hatte damit zum glück noch nie was zu tun, auch wenn es ein guter bekannter von mir ist, mir tut der hund sau leid, und möchte nur das beste für den hund, und hoffe dann auch das er keinen hund sich mehr holt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke mal beim zuständigen Veterinäramt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Na ja, drastisch könntest du ihn beim Ordnungsamt melden, dann wird der Hund beschlagnahmt und landet im Tierheim.. wo es nat. sehr lange dauern könnte bis er wieder herrauskommt, ggf folgt auch ein rechtsstreit ( rassegutachten usw) wobei ich deiner Beschreibung nach denke das der Halter sich wird nicht aufraffen können.

Allerdings kooperieren einige Bayrische Tierheime in Sachen Sokas mit denen in den anderen Bundesländern es sitzen aber derzeit Tausende ! Sokas in den Tierheimen...

evtl. kontaktierst du mal das Tierheim ( wäre mein 1.Weg und fragst was man machen kann)

Eibe stammt auch aus so einer "Haltung" ich habe sie auch beschlagnahmen lassen nachdem eine legale Übernahme anders nicht möglich war .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oder beim Bundesverband für Tierschutz anfragen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

auf jeden Fall ist das nicht artgerecht und der arme Hund tut mir einfach nur Leid :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

also ich werde sobald es mir möglich ist (definitiv diese woche noch) mal beim tierheim anrufen und fragen was man machen kann. ich danke euch auf jedenfall schon einmal, dann weiss ich wenigstens das ich da nicht der einzige bin der so darüber denkt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.