Jump to content
Hundeforum Der Hund
Davinia147

"Schäferhund-Leute" = durchgeknallt? :???

Empfohlene Beiträge

Hallo,

also ich habe das Gefühl das viele Leute (nicht hier im Forum sondern allgemein) denken das alle Menschen die einen Schäferhund halten einen "Knacks weg" hätten!

Ich bin seit kurzem im Schäferhund-Verein (obwohl meiner nur ein Mix ist und nicht viel hat von nem "richtigem" Schäferwuffi) und wurde dort super aufgenommen!

Oft höre ich Vorurteile das dort Hunde nur mit Gewalt fügig gemacht werden und Hundehalter anderer Rassen belächelt werden!

Dieses Vorurteil muss aus der Welt !!!

Ich habe vorher auch in einer privaten Hundeschule Unterricht gehabt, dort war ich auch zufrieden aber in dem Verein ist es super!!

NIEMAND schlägt seinen Hund

NIEMAND schreit seinen Hund an

NIEMAND macht dumme Bemerkungen über meinen Mix oder die anderen Rassen

Alle sind mit totaler Liebe für den Hund dabei und tun alles um den Hund mit Freude zu erziehen.

Nur über den Spieltrieb.... also der Hund macht alles für sein Spielzeug und mit ihm wird auch gespielt!!!

Alle sind hilfsbereit und helfen wo sie können.

Notfalls wird eine Übung auch 1000 mal erklärt :klatsch: (was bei leider oft uneinsichtigen Hundehaltern nötig ist ;) )

Und Schutzdienst ist ja auch eine Sache....

Menschen die nicht wissen was es damit auf sich hat denken scheinbar man schlägt den Hund solange bis er beißt und das er dann total aggressiv ist und jeden und alles beißen will!

TOTALER BLÖDSINN

Der Hund bellt weil er sein Spielzeug will (Beißarm) und bekommt es dann.

Der Stock ist nicht um den HUnd zu schlagen sondern um rumzuwedeln bzw Geräusche zu machen, damit der Hund auch unter stressigen Bedingungen sein Spielzeug haben möchte !! (gaaaaaaanz einfach versucht zu erklären ;-) )

Danach ist er ausgepowert und will bestimmt nicht jemanden beißen.

Denn er konnte ja mit Herrchen oder Frauchen seinen Spaß haben und seinen Spieltrieb ausleben!

Schutzdienst ist eine Sportart wie Agility auch , die nur klappt wenn Hund und Herrchen ein Team sind! (Das wäre bei Gewalt nicht der Fall)

Hoffe das sich die Menschen irgendwann mal Gedanken machen bzw. sich die Mühe machen mal hinter die Fassade zu schauen.

Klar kommen die Vorurteile irgendwo her,

aber meiner Meinung (und mittlerweile auch Erfahrung) nach geben sich die "Schäferhund-Leute" größte Mühe dieses Vorurteil aus der Welt zu schaffen und auch in der Zucht.

Nämlich nicht mehr die zu extreme Kruppe (die vor zig Jahren von den Käufern gewollt war) sondern wieder den natürlichen Schäferhund zu züchten!

Gebt den "Schäfer-Wuffis-Leuten" doch die Chance das Gegenteil der falschen Vorurteile zu beweisen!!!

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke

:winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
:winken: Ich kann mich dem nur anschließen ..ich bin mit meinem Dobi auch auf einem Schäferhundeplatz. und es ist da super einziger nachteil wenn wir Samstag Mittag so gegen (13-14 Uhr) zum Hundeplatz gehen kommen wir da vor 19 nicht wieder weg weil nach der Arbeit gibts erst mal für Herrchen und Frauchen Limo, cola, Kaffee und Kuchen .. :party: .Auch wenn mein Hund von einem Schäferhund gar nichts hat ich fühl mich auf dem Platz wohl es gibt auch alle möglichen anderer Rassen und Mixe und die sind alle Willkommen und das find ich toll. :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wieviele DSH Vereine hast du dir angeschaut? Nur diesen Einen, von dem du nun so schwärmst?

Ich lade dich herzlich ein, dir hier mal einen anzuschauen. In dem geht es genauso zu, wie du ihn zu Beginn deines Beitrags beschrieben hast.

Wir waren leider in diesem Verein mit unserem DSH Mix und haben genau das, was du beschreibst kennen gelernt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich behaupte nicht, das es nicht auch gute DSH Vereine / Plätze gibt.

Es gibt bestimmt einige gute DSH Plätze, aber ich habe leider nur 2 wirklich schlechte Plätze gesehen und möchte mir das nicht noch einmal anschauen.

Es gibt einen weiteren Platz in meiner Nähe, bei dem es möglicherweise anders läuft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gibt immer gute und schlechte Vereine, kenne persönlich auch viele gute Schäfivereine und die Vorurteile übers VPG wirds leider auch immer geben. Dabei ist es richtig aufgebaut eine sehr schöne Sportart !!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Wieviele DSH Vereine hast du dir angeschaut? Nur diesen Einen, von dem du nun so schwärmst?

Ich lade dich herzlich ein, dir hier mal einen anzuschauen. In dem geht es genauso zu, wie du ihn zu Beginn deines Beitrags beschrieben hast.

Wir waren leider in diesem Verein mit unserem DSH Mix und haben genau das, was du beschreibst kennen gelernt.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=60326&goto=1230859

In Konstanz gibt es ja mehrere SV Vereine, man könnte ja wechseln wenn es in einem nicht so toll läuft. Außerdem habt Ihr ja noch einen swhv und ganz in der Nähe noch einen DVG Verein. Also vielvältige Möglichkeiten. In und um Konstanz, denke ich, wird man das richtige finden.

An alle anderen:

ich selbst bin Mitglied beim SV und einem Unterverband des dhv. Außerdem richte ich im Diensthundebereich und komme somit auf die verschiedensten Plätze im ganzen Bundesgebiet. Eines könnt Ihr mir glauben. Es gibt in jedem Verband Sehr Gute, Gute, und auch Schlechte, um nicht zu sagen Miserable Plätze. Das hat mit dem dazugehörigen Verband alleine nichts zu tun.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@KpfmSpH :party:

genau so ist es!

Grüsse,

Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Werde auch demnächst wahrscheinlich Mitglied in einem SV, gucke mir den Verein nächste Woche mal an... :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Natürlich gibt es verschiedene Vereine hier. Meinst du wirklich, das ich lange in diesem Verein mit meinem Hund gearbeitet habe?

Ich könnte dir da Geschichten erzählen, da würdest du nur so mit dem Kopf schütteln.

Wir sind mit unseren Hunden in gar keinem Verein mehr, schon lange nicht mehr. Warum? Weil sie in der Regel alle gleich sind. Es wird nur noch verbissen, meist auf Kosten der Hunde, am eigenen Ego gearbeitet.

Das ist was, das mir nicht liegt. Ich bin ein Typ, der auf einem Hupla was lernen möchte, am Besten so, das es niemandem (auch nicht dem Hund) schadet.

Ich möchte dort einen Platz haben, auf dem ich mit meinem Hund und anderen Menschen und deren Hunde, Spaß hab...das ist dort auch nicht der Fall. Auf keinem von dir aufgelisteten Vereine kann man das, wenn man seinen Hund liebt.

Es wird wohl seine Gründe haben, das HH die eine gute Hundeschule suchen, in die Schweiz oder Weg von KN gehen.

Ich bin aber auch kein Wattebäuschchenwerfer, nicht das das nun so rüberkommt. Aysha, der Hund meiner Tochter war ein Beißer, er hat auch uns gebissen. Wir erhofften uns auf dem von mir genannten Hupla Hilfe, aber bekommen haben wir sie dort nicht. Aus dem Grund sind wir dann ausgetreten und waren nie mehr mit ihr in einer Hundeschule.

Wir haben uns selber "Schlau" gemacht und haben den Hund gemeinsam wieder in die Spur bekommen.

Hat vielleicht länger gedauert als es evtl. in diesem Verein gedauert hätte, aber unsere Methoden waren allemal die Besseren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Durchgeknallt lässt grüßen

      Heute im Neuschnee: Die Durchgeknallten: Ollie Elliot uuuunnnd... ACTION !

      in Hundefotos & Videos

    • Hund ist durchgeknallt beim Tierarzt

      Guten Morgen, war heute morgen schon beim Tierarzt und es war für Lena, mein Hund das 3.te Mal. Aber heute ist sie total hysterisch und durchgedreht geworden, sowas hab ich von meinen vorherigen Hunden absolut niemals erlebt - auch mein Tierarzt war entsetzt. Lena sollte eine Spritze bekommen und zack hat sie auch schon geschnappt und leicht gottlob nur zugebissen in die Hand des Tierarztes. Dann wurde halt kurzerhand ein Maulkorb angelegt und dann schrie !!! meine Kleine nur noch und wehrte

      in Kummerkasten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.