Jump to content
Hundeforum Der Hund
Pixie

Aussie? Oder doch was anderes?

Empfohlene Beiträge

genau

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
So ist es ca. 80-90% der Aussies welche es heute gibt taugen nicht einmal im Ansatz zum hüten. Aus verschiedenen Gründen.

Die Amis differenzieren da besser:

Hearding dog ----> Border

Farm dog ---> Aussie

Man sollte den Aussie lassen wo er ist und was er ist, er ist ein prima Haus und Hof Hund, aber auch nicht weniger aber auch nicht mehr.

Trotz alledem ist es einer der besten Hund die man sich wünschen kann.

Was ein Aussie schon gar nicht ist, ist ein Border light, da es sich um komplett unterschiedliche Rassen handelt.

Man sollte auch nie vergessen das Borders seit Jahrhunderten selektiert werden.

Die Reinzucht beim Aussie ist erst ca. 80 Jahre alt, da kommt es schon mal schnell zu Zuchtlinien die keiner braucht. Das dann noch gepaart mit einer immensen Nachfrage am Markt endet für gewöhnlich in einer Katastrophe.

Weil hier viele auch seriöse Züchter ohne den Notwendigen >Sachverstand wie wild durcheinander Kreuzen und verpaaren.

So habe ich mir sagen lassen das ein Aussie der aus USA kommt besonders Wertvoll sein soll???? Also müssen Hunde aus USA her um den Markt zu bedienen. Besonders gut sollen die sein wo die Eltern in USA am Vieh gearbeitet haben. So ein Hund wird in aller Regel in unserem Eng bebauten Lebensraum viel Freude bereiten.

Da komme ich nun wieder auf den Border einen Border aus USA möchte ich nicht geschenkt, denn die gehen eindeutig in Richtung Aussie.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=60451&goto=1236562

in Hear-ding dog :whistle die hören besser? ne hab schon verstanden dass du herding meinst

Also, Aussies können sehr wohl hüten, aber sie müssen es nicht.

Und weswegen viele Borderleute behaupten dass sie schlecht hüten ist einfach, sie hüten anders. Aussies gehen näher ran ans Vieh und schleichen nicht nonstop in der geduckten eye-haltung rum. Sie wurden nicht wie der Border gezüchtet um Schafe aus Kilometerentfernung einzusammeln sondern halten sie einem zusammen und bringen sie dorthin wo man möchte. Und besonders für Rinderzüchter sind sie die perfekten Helfer beim Umtrieb, da gibts genügend welche sich von eye nicht beeindrucken lassen. Der Aussie zwickt dann auch mal ins Bein des Rindes und da er wendig und flink ist ;) weicht er den Tritten und Angriffen aus. Wer Aussies bei der Arbeit sehen will kann dies gerne auf einem Trial (da werden Laufenten, Rinder und Schafe gehütet) tun oder auf entsprechenden HP die Bilder.

Natürlich muss ich mich hier allerdings meinem Vorredner anschließen, nicht jeder Aussie ist dafür geeignet, tendenziell auch eher die Arbeits- oder Vielseitigkeitslinien.

Wenn Aussies aus USA besonders wertvoll sein sollen *hehehe* na dann ist jeder Aussie wertvoll denn sie kommen da alle her. Ich denke eher dass bestimmte Linien aus USA gemeint sind, welche wir in D noch nicht so oft haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstmal: Vielen Dank für die vielen Antworten :klatsch:

Hab mir direkt mal den erwähnten Artikel "Genie und Wahnsinn einer besonderen Hunderasse" angeschaut und hab mich ehrlich gesagt noch ein Stück mehr in den Aussie verliebt. Hab mich gestern auch mal in der Verwandtschaft informiert ob jemand jemanden kennt der einen Aussie hat. Und tatsächlich hat meine Tante eine Freundin mit einem 4 Jahre altem Aussie. Direkt mal einen Termin fürs Wochenende zum Kaffeetrinken + kennen lernen gemacht. Ich freu mich so (= .

Die wird mir dann direkt auch ein paar Bücher und Züchteradressen mitgeben. Und mittlerweile denke ich, dass ich das mit etwas Unterstützung sicherlich hinkriegen würde. Ich hab schon Angst davor das ich am Samstag ausversehen den Aussie in ner Tasche mitschmuggle :D

Aber nochmal : Vielen Dank für die Antworten :) So werde ich das ganze nicht ganz so blauäugig angehen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey Pixie,

genau so ging es mir auch.

Es ist wohl wahr, daß man sein Leben wirklich deutlich umstellen muß und auch in vielen Dingen zurückstecken muß. Aber wenn ich jeden Tag meinen Süßen sehe,wie er mich morgens wenn ich aufwache schon freudestrahlend angrinst, ist es das tausend mal wert.

Hör auf dein Herz.

Ach übrigens: Jack ist mein Ersthund :D

Ich hab zwar seit meinem zehnten Lebensjahr immer einen Hund gehabt, bzw. meine Eltern, aber der wurde von ihnen weder erzogen noch durfte ich etwas mit ihm machen.

Ich hab 11 Jahre gewartet bis dann mein Hund bei mir einzog und jetzt liegt die gesamte Verantwortung bei mir und das ist auch gut so. Wenn der Hund also etwas falsch macht, weißt du das es dein Fehler wahr. Das kann man dann niemandem in die Schuhe schieben ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es ist super das du dir so viele Gedanken machst bin mir sicher das wird super ihr werdet sicher ein tolles Team.

Wenn dich ein Aussie ins Herz nimmt gibt er dich nimmer her, lieber stirbt er als zuzulassen das dir was passiert.

Gut geführt ist und bleibt der Aussie für mich einer der besten Hunde die es gibt auf der Welt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gut geführt ist und bleibt der Aussie für mich einer der besten Hunde die es gibt auf der Welt.

Dem kann ich mich uneingeschränkt anschließen.

Ich bereue nichts :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
So ist es ca. 80-90% der Aussies welche es heute gibt taugen nicht einmal im Ansatz zum hüten. Aus verschiedenen Gründen.

Die Amis differenzieren da besser:

Hearding dog ----> Border

Farm dog ---> Aussie

Man sollte den Aussie lassen wo er ist und was er ist' er ist ein prima Haus und Hof Hund, aber auch nicht weniger aber auch nicht mehr.

Trotz alledem ist es einer der besten Hund die man sich wünschen kann.

Was ein Aussie schon gar nicht ist, ist ein Border light, da es sich um komplett unterschiedliche Rassen handelt.

Man sollte auch nie vergessen das Borders seit Jahrhunderten selektiert werden.

Die Reinzucht beim Aussie ist erst ca. 80 Jahre alt, da kommt es schon mal schnell zu Zuchtlinien die keiner braucht. Das dann noch gepaart mit einer immensen Nachfrage am Markt endet für gewöhnlich in einer Katastrophe.

Weil hier viele auch seriöse Züchter ohne den Notwendigen >Sachverstand wie wild durcheinander Kreuzen und verpaaren.

So habe ich mir sagen lassen das ein Aussie der aus USA kommt besonders Wertvoll sein soll???? Also müssen Hunde aus USA her um den Markt zu bedienen. Besonders gut sollen die sein wo die Eltern in USA am Vieh gearbeitet haben. So ein Hund wird in aller Regel in unserem Eng bebauten Lebensraum viel Freude bereiten.

Da komme ich nun wieder auf den Border einen Border aus USA möchte ich nicht geschenkt, denn die gehen eindeutig in Richtung Aussie.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=60451&goto=1236562"

in Hear-ding dog :whistle die hören besser? ne hab schon verstanden dass du herding meinst

Also, Aussies können sehr wohl hüten, aber sie müssen es nicht.

Und weswegen viele Borderleute behaupten dass sie schlecht hüten ist einfach, sie hüten anders. Aussies gehen näher ran ans Vieh und schleichen nicht nonstop in der geduckten eye-haltung rum. Sie wurden nicht wie der Border gezüchtet um Schafe aus Kilometerentfernung einzusammeln sondern halten sie einem zusammen und bringen sie dorthin wo man möchte. Und besonders für Rinderzüchter sind sie die perfekten Helfer beim Umtrieb, da gibts genügend welche sich von eye nicht beeindrucken lassen. Der Aussie zwickt dann auch mal ins Bein des Rindes und da er wendig und flink ist ;) weicht er den Tritten und Angriffen aus. Wer Aussies bei der Arbeit sehen will kann dies gerne auf einem Trial (da werden Laufenten, Rinder und Schafe gehütet) tun oder auf entsprechenden HP die Bilder.

Natürlich muss ich mich hier allerdings meinem Vorredner anschließen, nicht jeder Aussie ist dafür geeignet, tendenziell auch eher die Arbeits- oder Vielseitigkeitslinien.

Wenn Aussies aus USA besonders wertvoll sein sollen *hehehe* na dann ist jeder Aussie wertvoll denn sie kommen da alle her. Ich denke eher dass bestimmte Linien aus USA gemeint sind, welche wir in D noch nicht so oft haben.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=60451&goto=1236863

bevor nun jeder meint es wäre richtig das Hunde Rinder in die Waden beisen das ist klar unerwünschtes Verhalten Tierquälerei, Mangelnde Ausbildung des Hunde Mangelnder Sachverstand des Halters.

Kurz um es ist dumm.

So machen wir das mit Rindern mit einem Hund der das 2 te mal am Vieh ist. Da wird nicht gebissen oder sonst ein Mist. Ein Hunde ein Tier beist gehört gearbeitet oder ist egal welche Rasse er hat total unfähig zum Hüten.

Ich weiß auch nicht ob es bekannt ist das Aussies wie du es richtig erkannt hast Treib Hunde sind aber sonst auch nix.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gut geführt ist und bleibt der Aussie für mich einer der besten Hunde die es gibt auf der Welt.

Dem kann ich mich uneingeschränkt anschließen.


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=60451&goto=1237682

Dem schließe ich mich auch mal an

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
So ist es ca. 80-90% der Aussies welche es heute gibt taugen nicht einmal im Ansatz zum hüten. Aus verschiedenen Gründen.

Die Amis differenzieren da besser:

Hearding dog ----> Border

Farm dog ---> Aussie

Man sollte den Aussie lassen wo er ist und was er ist' er ist ein prima Haus und Hof Hund, aber auch nicht weniger aber auch nicht mehr.

Trotz alledem ist es einer der besten Hund die man sich wünschen kann.

Was ein Aussie schon gar nicht ist, ist ein Border light, da es sich um komplett unterschiedliche Rassen handelt.

Man sollte auch nie vergessen das Borders seit Jahrhunderten selektiert werden.

Die Reinzucht beim Aussie ist erst ca. 80 Jahre alt, da kommt es schon mal schnell zu Zuchtlinien die keiner braucht. Das dann noch gepaart mit einer immensen Nachfrage am Markt endet für gewöhnlich in einer Katastrophe.

Weil hier viele auch seriöse Züchter ohne den Notwendigen >Sachverstand wie wild durcheinander Kreuzen und verpaaren.

So habe ich mir sagen lassen das ein Aussie der aus USA kommt besonders Wertvoll sein soll???? Also müssen Hunde aus USA her um den Markt zu bedienen. Besonders gut sollen die sein wo die Eltern in USA am Vieh gearbeitet haben. So ein Hund wird in aller Regel in unserem Eng bebauten Lebensraum viel Freude bereiten.

Da komme ich nun wieder auf den Border einen Border aus USA möchte ich nicht geschenkt, denn die gehen eindeutig in Richtung Aussie.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=60451&goto=1236562"

in Hear-ding dog :whistle die hören besser? ne hab schon verstanden dass du herding meinst

Also, Aussies können sehr wohl hüten, aber sie müssen es nicht.

Und weswegen viele Borderleute behaupten dass sie schlecht hüten ist einfach, sie hüten anders. Aussies gehen näher ran ans Vieh und schleichen nicht nonstop in der geduckten eye-haltung rum. Sie wurden nicht wie der Border gezüchtet um Schafe aus Kilometerentfernung einzusammeln sondern halten sie einem zusammen und bringen sie dorthin wo man möchte. Und besonders für Rinderzüchter sind sie die perfekten Helfer beim Umtrieb, da gibts genügend welche sich von eye nicht beeindrucken lassen. Der Aussie zwickt dann auch mal ins Bein des Rindes und da er wendig und flink ist ;) weicht er den Tritten und Angriffen aus. Wer Aussies bei der Arbeit sehen will kann dies gerne auf einem Trial (da werden Laufenten, Rinder und Schafe gehütet) tun oder auf entsprechenden HP die Bilder.

Natürlich muss ich mich hier allerdings meinem Vorredner anschließen, nicht jeder Aussie ist dafür geeignet, tendenziell auch eher die Arbeits- oder Vielseitigkeitslinien.

Wenn Aussies aus USA besonders wertvoll sein sollen *hehehe* na dann ist jeder Aussie wertvoll denn sie kommen da alle her. Ich denke eher dass bestimmte Linien aus USA gemeint sind, welche wir in D noch nicht so oft haben.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=60451&goto=1236863

bevor nun jeder meint es wäre richtig das Hunde Rinder in die Waden beisen das ist klar unerwünschtes Verhalten Tierquälerei, Mangelnde Ausbildung des Hunde Mangelnder Sachverstand des Halters.

Kurz um es ist dumm.

So machen wir das mit Rindern mit einem Hund der das 2 te mal am Vieh ist. Da wird nicht gebissen oder sonst ein Mist. Ein Hunde ein Tier beist gehört gearbeitet oder ist egal welche Rasse er hat total unfähig zum Hüten.

Ich weiß auch nicht ob es bekannt ist das Aussies wie du es richtig erkannt hast Treib Hunde sind aber sonst auch nix.


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=60451&goto=1237772

Es gibt Rinder welche nicht einfach loslaufen nur weil sich ein Hund nähert, von Bullen, die ihren Standort nicht wechseln möchten ganz abgesehen. Die gehen auch eher nach vorne und auf den Hund los. Und da hat der Hund sehr wohl das Recht auch ins Bein zu zwicken (nicht beißen). Wenn das so nette Kühe wie auf deinem eingestellten Video sind dann wird der Aussie auch nichts anderes machen als der Border und einfach über den Druck arbeiten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Pixie

ich selbst wünschte mir mehr so verantwortungsvolle junge Leute wenn Sie sich einen Hund zulegen wie Dich.

Du machst Dir Gedanken darüber, liest viel und weißt was auf Dich zukommen kann.

Wie gesagt ich hatte/habe vier Aussies und ich hab ´nie den gleichen Hund gehabt, aber alle vier waren/sind einfach nur toll.

Wenn Du noch spezielle Fragen wegen Züchtern oder sonst hast, dann einfach PN schicken.

Lieben Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.