Jump to content
Hundeforum Der Hund
Einzelkind

Statt Ignore-Button: Der Stop-Smilie

Empfohlene Beiträge

Guten Morgen :) ,

gestern Abend war ja wieder 'ne kurze Debatte wegen dem Ignore-Button, die ich total nachvollziehen kann. Mir kam dann'ne andere Lösung in den Sinn, die ich aus einem anderen Forum kenne und dort gut funktioniert.

Es kommt ja leider auch im Polar-Chat öfters mal vor, dass sich jemand in einer Diskussion persönlich angegriffen fühlt oder auch offensichtlich wird. Dabei spielts jetzt keine Rolle, ob der User wirklich beleidigt und angeriffen wird, weil das Gefühl immer subjektiv ist.

Das Stop-Schild erfüllt die Funktion, dass der User sein Recht durchsetzen kann, eine öffentliche Diskussion mit einer oder mehreren anderen Personen zu beenden, die ihm dieses Gefühl gibt. Das Stop-Schild gibt dem User, der angriff und beleidigte, damit das Signal, dass er in diesem Thread auf der vorhergegangenen Eben nicht mehr mit dem Stop-Schildnutzender kommunizieren darf und sich auf seine Finger setzen soll. Alles, was nach dem Stop-Schild vom ausgeschlossenen User weiterhin kommt, wenn es nicht zufällig eine Entschuldigung ist, wird von den Mods editiert mit Verweis auf die dazugehörende Regel. Andere User dürfen nach dem Stop-Schild, nicht weiter auf den Dialog eingehen, sondern auch ebenfalls nur auf die ursprüngliche Diskussion und dessen Weiterverlauf.

Das Schild darf nur im direkten Zusammenhang / Dialog mit einem anderen User genutzt werden und nicht einfach in den Thread geworfen werden. Das Schild muss adressiert werden, also @ xyz und darf ein Schlußwort enthalten. Das Schlußwort darf jedoch dem anderen User gegenüber nicht unfair / beleidigend werden. Per PN darf sich weiter ausgetauscht werden, sofern einer der Beteiligten dies wünscht.

Beispiel: Person A erstellt in einen Thread, wo sie sich über Probleme mit dem Hund ausheult. Person B gibt gute Ratschläge. Person C fällt über Person A her und verhält sich alles andere als sachlich. Person A diskutiert mit Person C, obwohl das von Person A angesprochene Thema nichts mit dem ursprünglichen Problem zu tun hat. Person C verschärft den Ton. Person A gibt Person C das Stop-Schild und beendet damit die Diskussion mit Person C. Person C setzt sich, wie gewünscht, auf ihre Finger. Person A ist glücklich. ;)

Hats jemand kapiert? :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hats jemand kapiert? :D

Ööööh-----nö! ;)

Sorry!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nicht kapiert? :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bin mir nicht sicher, ob wirklich verstanden, aber meine Meinung:

So ein Stoppschild von einer neutralen Person (im Beispiel Person B) eingeworfen fänd ich sinniger. Weil im Grunde Person A doch dann (wenn Person C sich wirklich dran hält) einen für sich günstigen Zeitpunkt abpassen könnte, indem sie Person C wüst anmacht und dann es so stehen lässt.

OT: in letzter Zeit ist mir aufgefallen, dass wir eine Art Stoppschild schon haben. Wenn es ausartet kommt der Satz "Wir haben einen Zickenthread", sogar mit Verlinkung ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jo, kapiert!!! Find ich ne gute Idee.......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Deiner Beschreibung nach klingt das gut - doch beim Lesen kamen mir gleich Gedanken wegen der anderen Sichtweise: Denn im Prinzip wird damit jemandem verboten, sich an einer Diskussion zu beteiligen. Kann wirklich sichergestellt werden, daß das nicht mißbraucht wird? Ich fürchte, ein stop-Schild könnte leicht zu einem mobbing-Instrument werden und auch unbeabsichtigt in die Richtung führen.

Im Prinzip ist das nämlich eine aktivere Einschränkung als via eines ignore-buttons. Denn dort kann die betroffene Person weiter schreiben und mit anderen weiter diskutieren, aber die Person, die nix davon lesen will bekommt es einfach nicht mit.

Screet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kapiert ja ----

verstehe glaub ich auch die Idee dahinter.

Hm, ich finde es aber etwas bedenklich, wenn in einer Gesprächsrunde ein User einem anderen hochoffiziell einen Maulkorb verpassen darf.

Und der dann -von scharfen Modäuglein bewacht- nix mehr sagen darf zu dem Thema.

Weiß nicht, geht irgendwie nicht.

LG

Antonia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Von einer neutralen Person find ich nicht so gut, weil das Gefühl des Angriffenwerdens subjektiv ist :) und jeder doch das Recht hat, eine Diskussion derart zu beenden. Wird hier aber gerne mal übergangen, dass 'ne Person das Ende eines Dialoges wünscht ;)

Damit Person A Person C nicht wüst anmachen kann und dann das Stop-Schild reinhauen, sollte da auch die Regel rein, dass der letzte Post von Person A zum Dialog sachlich und freundlich sein sollte oder ohne Worte. :)

http://www.polar-chat.de/topic_60455.html wäre da ein wunderbares Beispiel für.

Zuerst wars ja sachlich und freundlich, danach wurde herum gehackt. Hier hätte Rocky das Stop-Schild nutzen können.

Ich versteh eure Bedenken. Mit dem Stop-Schild wird der Person nur verboten in genau DIESEM Thread weiter in dem Dialog zwischen A und C zu kommunizieren, darf sich aber trotzdem weiter an der laufenden Diskussion in diesem Thread befinden und schreiben, nur halt nicht mehr mit A auf der Ebene kommunizieren, wo A sich angegriffen gefühlt hat.

Wenn das Stop-Schild unberechtigt war, kann sich C auch an einen Mod wenden und sich A erklären. Der Mod kann das Stop-Schild wieder aufheben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Einzelkind:

Klar hat jemand das Recht, eine Diskussion zu beenden. Doch im normalen Leben läuft das doch eher so ab, daß man sagt, das bringe einem nichts und weitergeht. Die anderen können dann noch reden, soviel sie wollen. Übertragen aufs Forum wäre das, aktiv selbst die betreffende Person zu ignorieren. Also ohne button.

Mit dem Stop-Schild wäre es umgekehrt: Da bricht man die Diskussion dann nicht selbst ab, sondern schickt die andere Person weg.

Ich glaube, da wäre es sinnvoller, wirklich selbst (im Kopf) zu filtern.

Übrigens habe ich so eine Stop-Aktion in negativer Form schonmal erlebt. War noch zu DFÜ-Zeiten (also gut 20 Jahre her). Da hat der Sysop dann nämlich beschlossen, daß in einer Diskussion, deren Richtung er nicht mochte, niemand mehr nach seinem letzten Beitrag was schreiben dürfte, doch der war Diskussionswürdig. Seinen Bruder hat er dann auch weiter auf den Teilnehmern rumhacken lassen - aber wer es wagte, da was gegen zu schreiben, wurde geschmissen. Führte dann dazu, das ganz schnell ein Großteil der user sich freiwillig von dort verabschiedeten und eine eigene Box aufmachten.

Screet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie gesagt: Ich kenns aus einem anderen Forum mit delikateren Themen und dort funtkionierts wunderbar. Ich wollts nur in den Raum werfen, weil gestern nochmal die Debatte über den Ignore-Button aufkam und viele User nicht aktiv ignorieren können ;)

Diskutieren wollte ich jetzt nicht wirklich drüber, weils sowieso nicht meine Entscheidung ist, was eingeführt wird oder nicht, sondern ich wollts nur in den Raum werfen, weils dort so gut funktioniert. ;)

Ist mir meine Energie heute auch ehrlich gesagt zu schade für. Auf mich warten noch rund 4 Umzugskisten, die eingeräumt und von A nach B gebracht werden müssen. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.