Jump to content
Hundeforum Der Hund
hunde-versteher

Wie erlange ich die augenblickliche Aufmerksamkeit meines Hundes ?

Empfohlene Beiträge

Da hab ich mich dumm/falsch ausgedrückt :)

Wenn ich meinen Beitrag lese - kein wunder.

Ich mache es nicht - habe aber im laufe der Zeit festgestellt das der dicke jetzt darauf reagieren würde - was früher nicht so war. Früher war ich ein wandelndes Leckerchen/Spielzeug Automatenfrauchen (was hab ich in der früh vor der Hundeschule Hühnerherzen angebraten damit der dicke wenigstens mal zu mir hinschaut - der "Erfolg war" ich hatte alle anderen Junghunde an meinem Beutel. Der Dicke hat sich hingelegt und geschlafen. Ist eben ein Hundeheld ;)

Und das finde ich sehr interessant - ein Hund dem Futter / Belohnung früher egal war - (ich habe es dadurch gemerkt das er mittlerweile in der Whg. darauf reagiert) jetzt dafür aufgeschlossen wäre.

Nun interessiert es mich - warum ist dem jetzt so - und früher (wo ich es gebraucht hätte ;) ) nicht.

Bei Spaziergängen haben wir zwei Sachen dabei - ich und Hund :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aha :) ja das klingt jetzt etwas anders als vorher :)

Vermutung gefällig?

Je mehr du dir erarbeitest desto bereiter ist der Hund und dann reagiert er auch auf Dinge die ihm früher Schnurz waren. Der ist einfach Gesprächsbereit/auf Empfang.

Geht mir insbesondere bei Chub ähnlich. Früher den Kasper gegeben damit der mal reagiert, tat er dann auch, wenn er wollte allerdings auch nur dann ;) Heute geht viel mehr ohne das ich groß Hampeln muß. Der spielt jetzt auch "meine Spiele".

Ist wohl einfach das ändern von "ich bemühe mich um meinen Hund" in "mein Hund bemüht sich um mich".

Gruß Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei mir geht das auch über Name und wenn sie nicht reagiert räuspern und dann deutliches rückwärts bewegen. Wenn dann die Aufmerksamkeit da ist kommt ein "Super oder Klasse" und immer eine kurze Berührung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei Lizzy rufe ich : Boooh schau mal hiiiir. Und schon dreht sie sich um, dann muß ich natürlich irgendwas haben, damit sie das Interesse nicht verliert.

Die Dame ist einfach zu neugierig, um da nicht zu reagieren.

Ist ganz witzig, beim Fernsehgucken, wenn ich da was sehe und booh sage, ist sie sofort da und will wissen, was los ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist der Fall nun das der Hund an der Leine geführt wird ja?

Denn für mich wäre interessanter offline das zu erreichen, denn an der Leine gelingt es ja iwann jedem,

und wenn es durch ranhangeln und vorstellen is, lol

Sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Free shapen

Ich bestätige das Anblicken meines Hundes, wenn er es von sich aus anbietet positiv und führe irgendwann das entsprechende Kommando ein!

Sitzt dies, so steigere ich die Ablenkung!

Wie ich bestätige, hängt von den Vorlieben des Hundes ab.

Schrittweise und in mit geringer Ablenkungssteigerung aufgebaut, habe ich nun einen Hund, der dies auch bei Wild, pöbelnden Hunden und anderen schwierigen Situationen macht.

Dies beschreibt aber den Aufbau des Blickhaltens, was in meinen Augen nicht gleichzusetzen ist mit Aufmerksamkeit. Mein Hund kann auch andere Dinge fixieren und mit dem Kopf und den Ohren trotzdem zu 100% bei mir sein!

Und nur einen Blick zu geworfen zu bekommen, mache ich mit einem Geräusch! Geräusch, Blick, Bestätigung, ebenfalls ohne jede Ablenkung begonnen, wenn der Hund eh gerade nichts Besseres zu tun hatte!

Eine Leine, mit oder ohne Zupfen brauchte ich bisher noch nie, da ich die Ablenkungen so langsam steigere, dass Hund dies dann auch tatsächlich in der nächsten Ablenkunsstufe beherrscht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

nunja, meine empfand es anfangs als sehr unangenehm Blickkontakt aufzunehmen - sie wich Menschen - anfangs auch mir und vor allem deren Blicken total aus. - Blickkontakt - beschichtigen - wegsehen....

Geholfen hat ein Clicker - für jedes freiwillige zu mir schielen unterwegs gabs einenn Click und das Wort "Schau" - gleichzeitig habe ich sie nie abgeleint bevor ich nicht wenigstens einen fragenden Blick bekommen habe, auch wenns mal 3 Minuten dauert - früher oder später kommt schonmal: Na was denn nu, gehts los?

Alleine mit dem Namen bekomme ich kein Schau - da dreht sich maximum ein Ohr zu mir (reicht mir aber auch, der Hund sieht mich, denke ich durchaus auch ohne direkten Blickkontakt zwischen 2 Augen. Bis heute kommt nicht mehr als ein kurzer Blick - dann wieder weggucken...dann halt doch nochmal gucken ) Ich glaube direktes Angucken ist für meine bis heute eine Überwindung, sie ist extrem unterwürfig....muss ich dann wirklich mehr verlangen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ist der Fall nun das der Hund an der Leine geführt wird ja?

Denn für mich wäre interessanter offline das zu erreichen, denn an der Leine gelingt es ja iwann jedem,

und wenn es durch ranhangeln und vorstellen is, lol

Sabine
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=60790&goto=1243065

ich mach alle sohne leine ..an der leine kann ja jeder

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich mach alle sohne leine ..an der leine kann ja jeder
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=60790&goto=1243151

Kann mir wer verraten, was die Leine damit zu tun hat ob und wie ich meinen Hund anspreche? Ob die drangt oder in China fällt ein Sack Reis um sollte keine Rolle spielen. Wenn doch, klappt das noch nicht richtig und man übt eben weiter.

Gruß Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich mach dieses berühmte Knutschgeräusch mit den Lippen. Das wirkt eigentlich immer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Anschaffung eines"gebrauchten" älteren Hundes.

      Hallo liebe Gemeinde, ich würde gerne folgende Situation schildern. Meine liebe Altdeutsche Schäferhündin musste ich schweren Herzens, letzten Mai 2018 nach wunderbaren gemeinsamen 11 Jahren, schmerzlos von der Tierärztin einschläfern lassen.  Es wäre ein einfaches zum Züchter seiner Wahl, und einen Welpen zu holen, aber, selber auch nicht mehr auf der Höhe seines Schaffens, stellt sich alternativ die Frage nach einen "gebrauchten" älteren Hund. So und jetzt mein Anliegen, worum e

      in Hunde im Alter

    • Zugkraft eines Hundes

      In einem anderen Thread entstand eine Diskussion darüber: Die ersten paar Posts dazu kopier ich mal hier rein:     Es gibt übrigens keine wirklich passende Kategorie für dieses Thema @Mark, sowas wie "Hunde allgemein" oder so, in die Plauderecke reinstellen wollt ich's nämlich nicht. Hier noch eine ganz interessante Diskussion zum Thema, da ist u.a. die Rede von einem 25kg-Hund der beim weight-pulling 1400kg gezogen hat:https://forum.hundund.

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Wie gewinne ich das Vertrauen meines Hundes?

      Aus gegebenem Anlass fiel mir dieses Thema ein. Wenn man voraussetzt, dass Vertrauen die unerlässliche Basis jeglicher guter (nicht nur Hunde-) erziehung darstellt, sollte man vlt. mal über Details und Erfahrungen auf diesem Gebiet reden. Vermutlich ist diese Überlegung alles andere als neu, sollte ich mit dieser Frage Altbekanntes wiederholen, bitte schreibt es. Ansonsten....freue ich mich über Beiträge.

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Umfrage Ignorieren des Hundes

      Liebe Hundehalter und Hundehalterinnen,   für meine Bachelorarbeit suche ich Teilnehmer für meine Umfrage zum Ignorieren von Hunden. Es soll herausgefunden werden, ob und wie das Ignorieren überhaupt praktiziert wird. Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr vorbeischaut 😃   https://www.soscisurvey.de/hundignorieren/   Das Aufüllen dauert ca. 7 Minuten und ist natürlich anonym. Bei Fragen und Anregungen stehe ich gerne zur Verfügung. Das Posten dieses Beit

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.