Jump to content
Hundeforum Der Hund
hunde-versteher

Wie erlange ich die augenblickliche Aufmerksamkeit meines Hundes ?

Empfohlene Beiträge

Ich kann auch "blödes Arschloch" so säuseln, dass mein Hund sich sehr bestätigt fühlt ;)

;) Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Skita,

Und dabei versteht ihr Euch gar nicht?

:kaffee: Genau wie Du es denkst ist das bei uns...... . :kaffee:

Ist selbstverständlich reiner Zufall :wall: , und reines Glück :wall:

wenn der Hund sich genau so verhält.

Wenn der Hund wegrennt, und ich rufe hinterher "LAUF , LAUF , !!!"

dann macht der Hund doch genau das was ich Ihm sage.

Wunderbar einfach,

und plötzlich hört der Hund, oder jetzt doch nicht so richtig .....,

muss da nochmal überlegen was ich gerade ursrünglich wollte und was der Hund wollte,...?

;):o;)

Hundeerziehung kann ein Buch mit 7 Siegeln sein,...?

:(;):(

LG :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gezielte augenblickliche Aufmerksamkeit - ich will also nur das mein Hund mich kurz anguckt... hmm... er weiß doch wie ich aussehe ;) Klappt am besten mit "Hunger?"

und wenn ich ihn dann ansäusle, dass er ja nur gefräßig ist und mir die Haare vom Kopf fressen würde, wenn sie besser schmeckten, findet er das ganz wunderbar :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ewald,

Ich bitte Dich!

Das mein ich nun mal wirklich ganz ernst und ohne Ironie!

Wer auch immer den Heini zum relaxten Easygoing-Hund macht ...

Blamiert sich ganz sicher nicht!

Der Hund ist reel und steht dringend zur Vermittlung!

Damit mache ich keine Späße... :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich kann auch "blödes Arschloch" so säuseln, dass mein Hund sich sehr bestätigt fühlt ;)

;) Anja
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=60790&goto=1348601

Widerspricht das nun der Tatsache das ein Hund durchaus in der Lage ist, das während des Arbeitens zu erlernen? Ohne das man ihm vorher mit Lecker oder Gott weiß was oder wie dieses Wort positiv belegt hat?

Ich meine gut... ich bevorzuge eine etwas andere Wortwahl als Lob :D aber jedem das seine ;)

Wobei... ist dein Hund gerade hoch empfänglich und du blöde"s" ar "Sch..." loch da rum kannst du es noch so sehr säuseln, der reagiert und nicht indem er sich freut. Entweder du duckst ihn nur oder den fällt gleich alles aus dem, Gesicht. Ungünstige Wortwahl mit ganz dummen Buchstaben ;)

Und genau das hatte ich gemeint. ;)

Gruß Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mag noch zu früh für mich sein, aber den Absatz nach dem Wobei... verstehe ich nicht. Hab ihn jetzt 8x gelesen und stehe auf dem Schlauch.

Ja, auch meine Wortwahl ist in der Regel eine andere...

Auch halte ich mich selbst bei meinem Hund nicht wirklich an konditionierte Begriffe, aber ich mache es ihm deutlich leichter, wenn ich es tue.

Unsere Kommunikation läuft weitestgehend auf einer nonverbalen Ebene ab, was ich sage ist ihm vermutlich reichlich wumpe.

Wenn Du aber jemanden hast, dessen Körper nuschelt, dann sollte er wenigstens die Hörzeichen vernünftig konditionieren, dass eine Minimal-Kommunikation auf Einbahnstraßenniveau möglich ist.

Das eine schließt ja das andere nicht aus.

Meinen nächsten Hund werde ich vermutlich auf völlig abartige Begriffe konditionieren, alleine schon, um den Menschen irgendwann mal begreiflich zu machen, was konditionieren bedeutet.

LG Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Bärenkind

Da brauchst Du nicht bis auf den nächsten Hund zu warten.

Wenn Du "HAU AB!" sagst und dem Hund zeigst "das ER zu Dir auf die Fuß-Position, jetzt und gleich,

kommen soll/muss", dann kann der Hund das ganz schnell verknüpfen und auch ausführen.

Denke auch wie Du, dass dann der "HH-Kunde" gleichmal begreifen kann wie wichtig es ist das wir hinschauen/hinhören welche Aufforderung wir geben, und was der Hund dabei an Reiz-Lenkungs-Signal durch uns empfängt.

Was der Hund *im Augenblick* "VERSTEHT" , danach handelt er dann auch!!!

LG :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die augenblickliche Aufmerksamkeit vom Hund erlangen?

Kein Problem. Ich geh' zum Kühlschrank... :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ewald,

Ich bitte Dich!

Das mein ich nun mal wirklich ganz ernst und ohne Ironie!

Wer auch immer den Heini zum relaxten Easygoing-Hund macht ...

Blamiert sich ganz sicher nicht!

Der Hund ist reel und steht dringend zur Vermittlung!

Damit mache ich keine Späße... :(


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=60790&goto=1349077

Wenn das sooo ist, dann sollten wir Dir helfen.

LG :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Die augenblickliche Aufmerksamkeit vom Hund erlangen?

Kein Problem. Ich geh' zum Kühlschrank... :D
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=60790&goto=1349802

=) TIPP: =)

Schnall Dir den doch einfach beim entspannten Spaziergang erleben wollen auf den Rücken :o , und die Aufmerksamkeit Deines Hundes ist Dir immer sicher!

;) Mit der Solar-Technik ist die K-Sch.-Strom-Versorgung :kaffee: ja auch kein Problem!!!

:???:party::???

LG :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Welches Verhalten Eures Hundes......

      ......würde andere Hundehalter eher abschrecken, wenn sie Euren Hund nehmen müssten?   Äußerst hypothetisch, aber auch äußerst spannend, finde ich.

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Anschaffung eines"gebrauchten" älteren Hundes.

      Hallo liebe Gemeinde, ich würde gerne folgende Situation schildern. Meine liebe Altdeutsche Schäferhündin musste ich schweren Herzens, letzten Mai 2018 nach wunderbaren gemeinsamen 11 Jahren, schmerzlos von der Tierärztin einschläfern lassen.  Es wäre ein einfaches zum Züchter seiner Wahl, und einen Welpen zu holen, aber, selber auch nicht mehr auf der Höhe seines Schaffens, stellt sich alternativ die Frage nach einen "gebrauchten" älteren Hund. So und jetzt mein Anliegen, worum e

      in Hunde im Alter

    • Zugkraft eines Hundes

      In einem anderen Thread entstand eine Diskussion darüber: Die ersten paar Posts dazu kopier ich mal hier rein:     Es gibt übrigens keine wirklich passende Kategorie für dieses Thema @Mark, sowas wie "Hunde allgemein" oder so, in die Plauderecke reinstellen wollt ich's nämlich nicht. Hier noch eine ganz interessante Diskussion zum Thema, da ist u.a. die Rede von einem 25kg-Hund der beim weight-pulling 1400kg gezogen hat:https://forum.hundund.

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Wie gewinne ich das Vertrauen meines Hundes?

      Aus gegebenem Anlass fiel mir dieses Thema ein. Wenn man voraussetzt, dass Vertrauen die unerlässliche Basis jeglicher guter (nicht nur Hunde-) erziehung darstellt, sollte man vlt. mal über Details und Erfahrungen auf diesem Gebiet reden. Vermutlich ist diese Überlegung alles andere als neu, sollte ich mit dieser Frage Altbekanntes wiederholen, bitte schreibt es. Ansonsten....freue ich mich über Beiträge.

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.