Jump to content
Hundeforum Der Hund
Kathy und bebi

10 Wochen alter Welpe fällt kleinen Hund an, was jetzt?

Empfohlene Beiträge

Mein Welpe, nachdem er schon ein Kind angebellt hat, hat er sich auf einen kleinen Hund gestürzt, weil dieser zu mir gekommen ist nachdem ich meinen Welpen gerufen habe. ICh geh davon aus dass er eifersüchtig war . Aber als ich dann geschimpft habe : "AUs" liess er den kleinen Hund immernoch nicht los. Ich habe ihn dann am Nacken festgehalten, weil der kleine Hund versucht hat davon zulaufen, dann war Ruhe . Vorher hatte mein Welpe versucht mit dem kleinen Hund zu spielen. Der Hund war aber sehr zickig ihm gegenüber und hat auch ab und zu mal geschnappt.

War das ok wie ich es gemacht habe .. Oder muss ich das anders machen ...Möchte nicht das mein Hund beisst:(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein 10 Wochen alter Welpe fällt einen Hund an?? DAS kann ich jetzt aber auch nur schwer ernst nehmen...hast du dich jemals auch nur im geringsten mit Hundeverhalten auseinandergesetzt oder dir nur einen Hund zugelegt weil er so niedlich ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich musste auch schmunzeln, ein 10 wöchiger Welpe fällt ganz sicher keinen Hund an ;) .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Kinder sind auch in Gefahr, aber ich denke ein Thema reicht ... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

naja ich sehe ja einen 10 Wochen alten Hund erstmal als Kind an der eine Mrnge lernen muss....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mich würde auch interessieren was den dein kleiner für einer ist? Ich wünsch dir auf jedenfall eine hoffentliche spassige und lehrreiche Welpenschule!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein zehn Wochen alter Welpe hat sicher sehr viel im Sinn....aber keine Aggressionen! Hier liegt eindeutig eine Fehleinschätzung vor und du solltest dich dringend mit einem Trainer oder zumindest einer Hundeschule auseinander setzen um zu lernen, deinen Hund richtig zu lesen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja gut ! Also das mag sich vielleicht für einige blöd anhören... Aber wenn er knurrend auf den Hund zurrennt, den in den Nacken beisst und schüttelt empfinde ich das als anfallen.. Oder sehe ich das falsch? Der kleine war am Quieken wie verrückt und meiner liess nicht los! Ich hatte schon mal einen Hund ...Aber wie gesagt an das Welpenalter kann ich mich nicht zurück erinnern...Ich finde es schade das mein Beitrag hier nicht ernst genommen wird!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

... Ich muss gerade an Stephen King'S "Cujo" denken.

Tut mir leid aber sonst kann ich gerade nicht wirklich was sinnvolles beitragen. Der Thread irritiert mich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich war nicht dabei und kann es nicht beurteilen, aber ich sag mal so in 99.9% der Fälle ist bei Welpen nicht davon auszugehen, daß es ein ernsthaftes anfallen ist. Denke aber die Hundeschule mit der Welpenspielstunde ist da besser bzgl Beratung.

Ganz allgemein kann ich sagen, ganz 0 ist die Chance für sowas nicht. Unser Ever hatte mit 11 Wochen auch schon einen "Erzfeind" auf den er ernsthaft los ist. Es war ein kleiner SpitzMix, der ungefähr genauso alt ist wie Ever. Er hat ihn gesehen und ist wirklich ernsthaft auf ihn los. abgesehen von dem kleinen ist Ever bis heute mit jedem Hund verträglich, nur diesen einen hasst er seit dem ersten Tag an... ich weiß echt nicht woran es liegt, aber sobald er den sieht rastet er aus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • 14 Wochen alter labradoodle welpen

      Hallo ich hatte wegen amy ja schon mal einen thread wegen ihrer giardien geschrieben. Mir fällt es auch sehr schwer über die Probleme hier zu sprechen, hoffe aber auf hilfreiche Tipps und ehrliche Antworten ob Amy und ich noch eine Chance haben. Also die ganze Geschichte erzähle ich jetzt nicht, wirklich zu lang. klar ist das amy leider jetzt schon ein wenig traumatisiert ist und ein wenig verwirrt. Kein 1.lings Hundebesitzer macht alles richtig, aber bei mir ist wohl einiges schief gelaufen. Am

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Im Alter exterm durstig ?

      Hallo, wir sind neu hier Wende mich heute mal an euch, in der Hoffnung das vielleicht von euch einer eine zündende Idee hat 🤔😊. Es geht um meinen 13 jährigen Aussierüden Spike, der plötzlich anfing mehr zu trinken. Da ich immer mit den Hunden zum alljährlichen Checkup gehe, zog ich den nun etwas vor. In der Klinik wurde er von Kopf bis Fuß untersucht ( Blut und Urinuntersuchung und den Hund komplett durchleuchtet, alle Organe super) und raus kam das er für sein Alter top fit ist, also ni

      in Hundekrankheiten

    • Alter Hund möchte nicht mehr groß spazieren gehen

      Hallo, meine Hündin (17kg, 52cm) wurde vom Tierarzt auf Baujahr 2006 geschätzt. Vor ca. 3-4 Jahren fing es an, dass sie Probleme beim Laufen bekam. Außer einer leichten HD und sehr leichten ED konnten die Tierärzte aber nichts finden.   Im Laufe der Zeit musste ich die Gassi-Runden immer weiter verkürzen, da ihr das Laufen sichtbar schwerer fällt. Ich habe schon zahlreiche Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel ausprobiert, aber geholfen hat davon eigentlich nichts so richt

      in Hunde im Alter

    • Alter Hund frisst morgens schlecht

      Hallo, meine 14 Jährige Hündin frisst seit 2-3 Wochen morgens relativ schlecht. Sie nimmt einen Brocken Trockenfutter, starrt dann ewig in die Luft, nimmt wieder einen Brocken, schnüffelt dann lange an ihrem Napf rum als wäre das auf einmal sonst was, nimmt dann wieder einen Brocken, kuckt dann erstmal 2 Minuten was Frauchen macht, nimmt dann wieder einen Brocken, starrt dann erstmal die Wand an, nimmt wieder einen Brocken, leckt ihre Pfote ab, nimmt wieder einen Brocken, kuckt in der Luft

      in Gesundheit

    • Welpe schnappt. Und das nicht aus Spaß

      Guten Abend zusammen, wir haben eine 10 Wochen alte Rottweilerhündin übernommen. Sie kennt Pferde, Hühner, Menschen in groß und klein, Katzen usw. Bei unseren Besuchen, dem gegenseitigen Kennenlernen, war sie immer interessiert, ruhig, zugänglich.  Sie ist seit zwei Tagen bei uns und eine kleine tickende Zeitbombe. Natürlich sind zwei Tage keine Zeit und trotzdem möchte ich eure Meinung wissen. Sie liebt uns Erwachsenen und unsere 14 jährige Tochter. Nach unserem Sohn wollt

      in Hundewelpen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.