Jump to content
Hundeforum Der Hund
Annabellchen

Wie beurteilt man den Charakter eines Welpen?

Empfohlene Beiträge

Vielleicht für manche eine merkwürdige Frage, aber vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen?!

Hab woanders schon geschrieben, dass, trotz mehrerer vorher vorhandener Hunde, demnächst zum ersten Mal ein Welpe in mein Leben treten soll. Vorher hatte ich eigentlich nur Abgabehunde von privat und als Jugendliche hatten wir einen Tierheimhund in der Familie.

Deshalb bin ich in Bezug auf Hundekinder einfach noch total "unbeleckt".

Da der Welpe aber als Zweithund bei uns einziehen soll, sollte er charakterlich natürlich auch ein wenig zu unserer Hündin und uns passen. Wünschenswert wäre daher ein Hund, welcher zwar Temperament hat (hat unsere Jackyhündin auch), aber eben auch nicht die totale Nervensäge ist.

Ich persönlich kann allerdings eher mit Tieren umgehen, die etwas dickschädelig, aber nicht sonderlich ängstlich sind. Wobei ich da als besten Vergleich die Pferde hab: ich stehe eben mehr auf robuste Ponyrassen als auf pienzige Warm- oder Vollblüter und kann mit letzteren auch nicht sonderlich gut umgehen.

Wir möchten unseren Hund schon von einem Züchter holen, dem wir auch vertrauen und werden da auch sicherlich Tipps bekommen, welches Tier für uns geeignet ist (wir haben noch keinen Züchter fest ausgewählt). Allerdings möchte ich natürlich im Vorfeld bereits so viel wie möglich selber wissen, zumindest theoretisch. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein guter Züchter kann seine Welpen gut beurteilen und einem bei der Auswahl sehr behilflich

sein. Er weiss am besten welche Veranlagungen die Kleinen bereits gezeigt haben.

Ansonsten mache ich es meist nach der alten Methode mal mit dem Schlüsselbund klingeln,

wer versteckt sich, wer ist neugierig und kommt. Dann die Welpengruppe ausgiebig beim

Spiel untereinander beobachten, das ist auch sehr aufschlussreich.

Man erkennt gut die Draufgänger und die Zurückhaltenen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gute Züchter erkundigen sich genau was man für einen Welpen möchte (fragen einem regelrecht Löcher in den Bauch) und haben dazu noch entsprechende Menschenkenntnis um den passenden rauszusuchen. Wobei das natürlich keine Garantie ist, denn der ruhig veranlagte Welpe kann vom Menschen überdreht werden und der temperamentvolle zur Ruhe erzogen.

Da ich schon bei verschiedenen Züchtern und verschiedenen Rassen Welpentests gemacht habe weiss ich das diese Ergebnisse dem Züchter eine zusätzliche Hilfe bei der Auswahl des gheeignetsten Welpen waren. Da ich unvoreingenommen als Aussenstehende testete und mir die Züchter immer bestätigten das sie im Grossen und Ganzen ähnliche Einschätzungen über die Welpen hatten wurden nur in Einzelfällen meine Testergebnisse als Hilfe zu Rate gezogen.

Jedoch fanden die Welpenkäufer die schriftliche Einschätzung ihres Welpen durch den Test hilfreich, da sie darin auch Hilfestellung im Umgang mit ihrem Welpen je nach Testergebnis vorfinden.

LG Heike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Welcher Welpe es sein soll ist oftmals keine ganz einfache Frage. Ich persönlich suche mir aus einem Wurf beim ersten Züchterbesuch zwei bis drei Welpen aus die das vereinen was ich haben möchte. Da ich grundsätzlich einen Hund haben möchte der vor allem das "will to please", einen starken Vorwärtsdrang und dazu noch überdurchschnittliche Spielfähigkeiten vereinigen soll, kann man sich nicht beim ersten Besuch festlegen. Erst beim zweiten und dritten Besuch wird das Bild deutlicher und dann entscheiden oftmals geringe Unterschiede, z.B. in der Gangart oder wie die Welpen Ihren Elterntieren gegenüber in Erscheinung treten, mit. Erst wenn ich mit der Entscheidungsfindung durchbin darf mein "Rudel-Alpha" mit um die Entscheidung perfekt zu machen. Da er ein absolut sozialisierter Hund ist, kann ich anhand seiner Sprache ganz gut erkennen ob meine Entscheidung auch die seine ist. Sollte dies nicht der Fall sein, dann müßte ich wohl noch mal neu überlegen, denn ohne die Mitentscheidung meines Rüden hätte ich mir Stress ins Haus geholt, und das lass ich dann bleiben.

Für weniger erfahrene, Züchter oder Hundeführer, empfiehlt sich das was Heike anbietet: Welpentest! Unabhängige schauen sich den Wurf an und beurteilen durch ihre Sachkentnis den Wurf. Das hilft oft allen Beteiligten um keine bösen Überraschungen zu erleiden. Meist sind die Züchter allerdings schon so gut kynologisch ausgebildet, um einen Wurf so gut zu beurteilen, dass man die richtigen Welpen den dazugehörigen Menschen übergibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...