Jump to content
Hundeforum Der Hund
Mecky97

Hündin benimmt sich wie Rüde

Empfohlene Beiträge

Das wurde in dem Vortrag wohl auch so gesagt.

Wenn Hündinnen, die recht selbstbewusst und "stark" sind, kastriert werden, kommt es ganz oft vor, dass sie ätzend werden, aus o.g. Gründen.

Bei meiner vorherigen Hündin war es so: sie war bissel ängstlich, nach der Kastration (med. Grund, da war sie 8) wurde sie selbstbewusst und später richtig souverän.

Ihr hat wohl das Testosteron ganz gut getan.

LG

Antonia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na ja ich schwanke noch Eibe macht viel lärm um nichts, ist eher unsicher, auf der anderen Seite ist sie sehr sexuell, dh sie findet grade die superpenetranten Rüden volltoll und duldet keine Hündinnen neben sich.

Andererseits wäre es medizinisch nötig sie zu kastrieren da sie eine veränderte GM hat, vermutlich werde ich es also riskieren kann auch sein das es einen pos. Effekt hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das kenn ich.

Unsere Lucy hebt zwar nicht das Bein und würde auch drinnen nie markieren, aber sie markiert draußen wirklich jede Ecke, wie ein Kerl *g*.

Macht mir nichts weiter aus, ist halt normal bei ihr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi, ich würde mir keine Sorgen machen. Meine 1. Hündin unkastriert - hat beim pinkeln das Beinchen ghehoben - hat sie einfach abgeguckt von einem Rüden mit dem wir täglich gingen. Meine Gina markiert; auf unserer Felderroute wird laufend ein Trlpfchen gelassen - so nach dem Motto - eh´Leute ich war heute auch hier Grüßele Nana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.