Jump to content
Hundeforum Der Hund
JU Lia

Klassische Konditionierung - Sinn oder Unsinn?

Empfohlene Beiträge

Hey OldHemp

Mag sein das Ich deine Worte nicht richtig verstanden habe, dann könntest du vielleicht mal erklären, was du gemeint hattest?

Der wahre Egoist kooperiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht meinen wir mit "automatisiert" nicht dasselbe?

Ich meine, wenn ich vom automatisierten Rückruf spreche, dass der Hund eben NICHT mehr die WAHL hat, ob er kommt oder nicht. Vielleicht hast du dafür ja ein besseres Wort...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey OldHemp

Zwar hatte ich und habe so eine gewisse Vorstellung, was du gemeint haben könntest, aber zum besseren Verständnis, wie hast du das erreicht?

Wie wir unseren ca. 8 Wochen alten ACD bekommen hatten, konnte sie schon SITZ von der Züchterin her, dass dadurch schon sehr stark gefestigt war. Es wäre sicherlich sehr schwer gewesen, sie in den entsprechenden Situationen davon abzuhalten.

Der wahre Egoist kooperiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
aber zum besseren Verständnis, wie hast du das erreicht?

Gute Frage...wahrscheinlich mit einer riesen Portion Glück ;)

Vielleicht gibt es den 100&igen Rückruf auch nicht und vielleicht habe ich ihn auch nicht erreicht und denke nur, dass ich ihn erreicht habe...

Ich habe halt 1,5 Jahre "Hardcore-Konditionierung" betrieben, was den Rückruf angeht, weil Sam sich eben das eine oder andere Mal dafür entschied NICHT zu kommen, wenn ich ihn rief. Da mir dieses Kommando aber am wichtigsten ist (auf fast alle anderen könnte ich verzichten) habe ich versucht den Rückruf dahin gehend zu "automatisieren", dass Sam keine Wahl mehr hat...

Bis jetzt kommt er immer, wenn ich ihn rufe, aber das ist natürlich kein Beweis für einen Automatismus.

Ansonsten versuche ich im Alltag auf Automatismen zu verzichten, ich finde sie kontraproduktiv und sie bergen eine gewisse Langeweile für den Hund (Beispiel: Hund setzt sich jedes Mal, bevor es den Futternapf gibt...gähn). Ich verlasse mich lieber auf Kommunikation statt auf Konditionierung...(obwohl ich weiß, dass man ohne nicht auskommt ;) )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich danke euch allen für die Erfahrungsberichte und für die sachlichen Beiträge!

das war ein interessaanter Querschnitt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

*hochhol*

Also ich war ja am WE wiedermal bei Ute und hab hab die Fr. Dr. gefragt.

Klassische Konditionierung spielt immer mit rein, weil alle Säugetiere Emotionen haben. Emotionen werden über klassische Konditionierung verknüpft. D.h. bei allem, was der Hund tut, ist sie mit Gepäck.

Klassische Konditionierung ist auch keine Erfindung des Menschen. Sie gehört mit zur Evolution und ist uralt.

Ute halt als anschauliches Beispiel das Piepsen der Maus genannt. Welcher Hund reagiert nicht darauf?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
*hochhol*

Also ich war ja am WE wiedermal bei Ute und hab hab die Fr. Dr. gefragt.

Klassische Konditionierung spielt immer mit rein, weil alle Säugetiere Emotionen haben. Emotionen werden über klassische Konditionierung verknüpft. D.h. bei allem, was der Hund tut, ist sie mit Gepäck.

Klassische Konditionierung ist auch keine Erfindung des Menschen. Sie gehört mit zur Evolution und ist uralt.

Ute halt als anschauliches Beispiel das Piepsen der Maus genannt. Welcher Hund reagiert nicht darauf?
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=61161&goto=1292900

Wer ist denn Ute??

Hab das so noch nie gehört... :???:???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fr. Dr. Ute Blaschke-Berthold von Cumcane. Eine Biologin, die auf ihren Seminaren immer auch erklärt, was in dem Hund passiert. Und das didaktisch gut aufbereitet und sehr verständlich erklärt. Sehr genial. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gute Frage...wahrscheinlich mit einer riesen Portion Glück ;)

Vielleicht gibt es den 100&igen Rückruf auch nicht und vielleicht habe ich ihn auch nicht erreicht und denke nur, dass ich ihn erreicht habe...

Ich habe halt 1,5 Jahre "Hardcore-Konditionierung" betrieben, was den Rückruf angeht, weil Sam sich eben das eine oder andere Mal dafür entschied NICHT zu kommen, wenn ich ihn rief. Da mir dieses Kommando aber am wichtigsten ist (auf fast alle anderen könnte ich verzichten) habe ich versucht den Rückruf dahin gehend zu "automatisieren", dass Sam keine Wahl mehr hat...

Bis jetzt kommt er immer, wenn ich ihn rufe, aber das ist natürlich kein Beweis für einen Automatismus.

Ansonsten versuche ich im Alltag auf Automatismen zu verzichten, ich finde sie kontraproduktiv und sie bergen eine gewisse Langeweile für den Hund (Beispiel: Hund setzt sich jedes Mal, bevor es den Futternapf gibt...gähn). Ich verlasse mich lieber auf Kommunikation statt auf Konditionierung...(obwohl ich weiß, dass man ohne nicht auskommt ;) )
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=61161&goto=1257969

also wie oben bereits beschrieben: Bei klassischer Konditionierung werden Reflexe ausgelöst (good old Pawlow: das Speicheln durch die Glcoke, weil Glocke immer mit futter).

Deswegen ist mM nach der Rückruf operant konditioniert, aber seis drum: Wie hast du das bewerkstelligt, diese "Hardcore-Konditionierung"?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

also wie oben bereits beschrieben: Bei klassischer Konditionierung werden Reflexe ausgelöst (good old Pawlow: das Speicheln durch die Glcoke' weil Glocke immer mit futter).

Deswegen ist mM nach der Rückruf operant konditioniert, aber seis drum: Wie hast du das bewerkstelligt, diese "Hardcore-Konditionierung"?
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=61161&goto=1292966"

Klar meinte ich dir operante Konditionierung!

Ich habe nur versucht, den Rückruf zu automatisieren, so dass der Hund in dem Augenblick des Rückrufes nicht mehr wählt, was er tut, sondern wirklich immer kommt.

Ich weiß nicht, ob mir das wirklich gelungen ist, ich habe es aufprobiert: Also ständig geübt (konditioniert) und den Rückruf eben oft in allen möglichen Situationen angewendet. Außerdem habe ich den Rückruf immer durchgesetzt, er hatte also nie ein Erfolgserlebnis im Sinne von "Die Alte ruft und ich komme nicht".

Aber in wie weit ein automatisierter Rückruf möglich ist, weiß ich selbst nicht! Ich bin Laie auf dem Gebiet!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Gutes im Sinn

      Hallo alle zusammen! 🙋‍♀️   Ich bin Bianca, Coach für Hundehalter und zertifizierte Problemhundtherapeutin. Seit 2014 arbeite ich nun mit Hunden und deren Haltern. Ja, ich arbeite mit Hunden und habe seit kurzem einen Youtube Kanal. Deshalb bin ich natürlich interessiert daran das meine Informationen auch gesehen werden. Aber das ist doch nichts schlechtes, schließlich geht es mir nicht ums verkaufen oder aufschwatzen von Dingen. Ich möchte gerne in diesem Forum sch

      in Vorstellung

    • Das macht doch keinen Sinn!

      Regt vlt. zum Nachdenken an - Anglizismen im täglichen Sprachgebrauch   https://www.t-online.de/nachrichten/wissen/id_84715248/anglizismen-das-macht-doch-keinen-sinn-.html   Wenn ihr noch weitere Besispiele habt - immer her damit!

      in Plauderecke

    • Macht es Sinn?

      Hallo,   mein Freund und ich sind vor 3 Monaten zusammen gezogen. Er spielt Fußball und ist deswegen oft unterwegs. Ich hätte gerne einen Hund damit ich mich nicht "alleine" fühle und mehr Bewegung in mein Alltag bekomme, da ich aus Gesundheitlichen Gründen mein Hobby (Handball) aufgeben musste.   Wir würden uns gerne einen Hund aus dem Tierheim holen, doch meine Bedenken sind das wir zu wenig Zeit für Ihn haben würden. Wir arbeiten beide von 8-17 Uhr, hätten allerd

      in Der erste Hund

    • Sinn und Unsinn von "Anfängerrassen"

      In einem anderem Thread entstand diese Diskussion. https://www.polar-chat.de/hunde/topic/108284-rasse-und-passender-züchter/             @Shary bat darum, dazu ein eigenes Thema zu erstellen.

      in Der erste Hund

    • Sinn und Unsinn der Haltung spezieller Hunderassen

      Ich mache jetzt mal für 10 Minuten zu, damit das auch Alle lesen.   Bitte schaltet eine Spur zurück.   Hinweis: Ich habe jetzt diesen Beitrag als den ersten für dieses ausgekoppelte Off-Topic genommen, damit nicht ein anderer User (Klein Emma in dem Fall) als Threadersteller aufgeführt wird. Ist leider technisch nicht anders möglich.   Der obige Inhalt hat insofern mit diesem Thema nichts zu tun ... außer dem Hinweis, vielleicht auch hier bitte etwas auf "die Spur"

      in Kummerkasten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.