Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Kastration ohne medizinischen Grund

Empfohlene Beiträge

Ich glaube das ist ein Diskussionsthema ohne Ende. Muß jeder für sich und seinen Hund entscheiden ob operiert wird oder nicht. Jeder hat seine Gründe. Dafür oder dagegen. Alleine auf den Tierarzt kann man sich da nicht verlassen. Ist doch sein Job und die Kasse muß stimmen.

Liebe Grüße

Brigitte, Charly und Face

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Was bedeutet , einige user , die sich wegen dieser Diskussion abgemeldet haben oder nicht mehr hier schreiben , sind umsonst von der Seite angegangen worden.

Blöd. :(:(:(:(

Martina mit Cleo & Yuma

Das war gleich auf der ersten Seite!!

Es steht eigentlich wortwörtlich so drinnen und ist nichtmal auslegungssache. Und genau das hat mein Anwalt gesagt.

Es ist jedem seine Sache ob oder ob nicht.

Es sollte einfach nur genau überlegt werden was es für folgen hat und ob es gemacht werden muß.

Ich finde es nicht gut sich bei Themen solcher Art nur auf eine Sichtweise zu beschränken. Und das mit dem Gesetz ist einfach falsch.

Jede Meinung hat eine daseins berechtigt. Und das Tierschutzgesetz hier falsch auszulegen und damit zu rechtfertigen das einige Leute ziemlich schwach angerdet wurden finde ich falsch.

Nun gut, endloses Thema endlose Meinung.

Jeder hat finde ich auf seine Weise recht. Es wird mir wohl noch sehr lange den Kopf zerberchen welche entscheidung ich für meinen Hund treffen muß. Denn Rückgängig gemacht werden kann es leider einfach nicht mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo zusammen,

Es ist zwar ein alter Spruch, aber immer wieder zutreffend.

„Papier ist geduldig“, „das sind Gummi – Paragrafen“ usw.

Wenn man sich das Gesetz näher anschaut, braucht man keinen Anwalt, der einem das bestätigt, was Pebbles07`s Anwalt sagt.

„Dieses Gesetz ist eindeutig mehrdeutig“, und damit ist vielem Tür und Tor geöffnet, ob es einem gefällt oder nicht, das ist dann die eigentliche Frage.

LG Hans Georg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Berta ist knapp 11 Jahre alt geworden,sie war nicht kastriert,hatte nie Welpen und es gab auch nie Probleme....gestorben ist sie infolge einer vereiterten Gebärmutter,die in den Bauchraum eingebrochen ist...Peritonitis,Gerinnungsstörungen...nach einer schrecklichen Woche mit unzähligen schmerzhaften Untersuchungen und einer großen OP ist sie in meinen Armen beim Tierarzt gestorben,ich sehe noch ihre Augen...es ist jetzt fast 1 Jahr her.

Nie wieder möchte ich so was erleben!Es war die schlimmste Woche,die ich je hatte!!

Tita ist gerade 10 Monate,ich werde sie nach ihrer ersten Hitze kastrieren lassen,auch wenn ich auch Gründe finde,es nicht zu tun.

Ein Für und Wider gibt es immer,nicht nur beim Thema Kastration.

Das Hunde vom Tierschutz kastriert abgegeben werden,finde ich richtig.Natürlich wäre es nicht nötig,wenn alle Menschen so verantwortungsbewußt wären und aufpassen würden.Menschen sind aber in der Regel nicht vernünftig,sonst gäbe es in den Tierheimen nicht so viele ungewollte Hunde.Auch in meinem Umfeld gab es schon viele ungewollte Würfe,Hunde,die dann niemand haben wollte und ab damit ins Tierheim,dafür sind die ja da!

Mein Fazit: Hunde müssen natürlich nicht kastriert werden,sonst hätte die Natur das ja so vorgesehn.Trotzdem wird es oft die richtige Entscheidung sein...und ...wie natürlich ist unser Leben eigentlich sonst so?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

jetzt mal ganz ehrlich, wie auch immer das hier interpretiert wird,

also der Auszug aus dem Gesetz. Ein gesundes Tier ohne irgendwelche

gravierenden Probleme (und damit sind die gesundheitlichen gemeint

und keinerlei wie immer so schön gesagt wird DOMINANZ) kastriere ich nicht, das ist ja wohl Fakt und die Probleme die passieren können, zum ungunsten des Tieres,

wie Wotan geschrieben hat, sollten wohl im Vordergrund stehen vor

allem bei den Damen in der Hundewelt weil da ist es nicht so wie beim Rüden.

Und wenn mich die Hitze bei der Hündin stört, dann schaffe ich mir halt einen Rüden

an. Die wenigstens Rüden sind so hormon gesteuert das sie ständig abhauen,

nur weil läufige Damen in der Gegend sind.

Und die, die nur aus Bequemlichkeit kastrieren oder weil der Nachbarshund

ja auch kastriert ist, da kann ich nur sagen BÄH....Die die es aber zugeben,

und wirklich sagen, OK, ich bin bequem und denke mir nichts dabei....oder ich

habe mich nicht informiert vorher... da kann man dann nochmal diskutieren.

Jeder der sich ein Tier zulegt, sollte sich seiner Verantwortung bewußt sein und

auch dementsprechend im Sinne des Tieres handeln. Über Pferde weiß ich nix,

ich spreche von Hunden.

Meine Meinung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Richtig Jasmin!!!

Ich wollte nur widerlegen das es verboten ist, und das das hergenommen wurde um manche ganz schön sch... anzureden.

Ich sehe es egal bei welchem Tier so. Nur gibt es halt Gründe, bei denen man überlegen sollte ob es nict besser ist diese OP durchzuführen.

Das mit den Nutztieren die wir essen ist wieder ien ganz anderes spezielles Thema, da geh ich nicht drauf ein jetzt. Das würde alles sprengen und vom Thema abkommen.

Aber ich geh ja acuh manchmal schnel auf die Palme, auch das sei jedem in gewissen Rahmen gestattet :holy:;):D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wer kastriert endlich mal die Viren, die mich ständig belästigen??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:D Wäre ne gute Idee :D

p035.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Jasminx

Man kann sich über die Läufigkeit ja aber nunmal informieren, wie man will. Hatte man noch nie vorher einen Hund oder seine Traumhündin gefunden, würde ich es ziehmlich heftig finden da auf sie verzichten zu müssen, weil es eventuell Probleme geben könnte.

Also alle die, die keine Hündin im Umfeld haben und nicht damit konfrontiert werden, können sich dann auch keine Hündin holen ?

Ich weiß doch vorher nicht, wie sich der Hund in der zeit verhält, die Leute auf der Straße usw..

Grüße Ilo u Kyra :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ilo und was hat das mit der Kastration zu tun?

Ich habe gesagt , lies mal den ersten Absatz das man einen gesunden

Hund nicht kastrieren sollte und das es einige tun, weil sie die Hitze der Damen z.B.

stört. Das ist für mich kein Grund denn ich kann ja zwischen den Geschlechtern

wählen und wenn mein Traumhund weiblich ist, muss ich auch mit den Konsequenzen

leben und nicht den Hund mal eben unter das Messer schicken....

Auch ein Rüde der den Damen hinterherjagt ist händelbar. Klar, es kostet

vielleicht Nerven und Mühe aber sowas bringen Tiere generell mit sich.

Also was ich überhaupt damit sagen will ist, dass das für mich keine Gründe

sind, Weiblein oder Männlein zu kastrieren.

Wenn es sich nicht um gesundheitliche Probleme handelt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Valentinas Blutwerte, Grund zur Sorge?

      Hallo ihr lieben,   ich komme grade mit Valentina vom Tierarzt. Gestern Abend fing Valentina an etwas schwer zu schnaufen, hab mir da allerdings keine Gedanken gemacht, da sie ihre lange Nase ja gern etwas verbiegt. Spaziergang in- und output waren Normal. Heute morgen hat sie mir nicht gefallen, sie war matt und lustlos und hat dann angefangen leise zu Husten/Räuspern, nicht wie bei Zwingerhusten, eher sehr flach. Dann fing sie auch noch an zu zittern und den Bauch

      in Hundekrankheiten

    • Rüde Kastration

      Hallo, ich habe am Montag Kimba kastrieren lassen. Nun mache ich mir doch Sorgen, weil es etwas rot geworden ist rund um die Narbe. Beim Gassi gehen läuft er ganz normal, aber Zuhause ist es dann doch so, dass er nicht gehen will und nach ein paar Schritten sich wieder hinsetzt, als hätte er Schmerzen. Er hat aber auch als ich geschlafen habe, mal dran geleckt. Einen Trichter haben wir nicht bekommen. Was meint ihr, ist es nur Schauspielerei oder sollte ich doch zum TA?  Ich werde euch

      in Gesundheit

    • Kastration

      Meine Hündin ist zum 1. Mal läufig. Habt ihr eure kastrieren lassen?. Was könnt ihr mir empfehlen.  Sie lässt zuhause brav ihr Windelhöschen an. Sie ist vielleicht, im Moment, etwas anhänglicher als sonst, aber sonst merke ich keinen Unterschied. 

      in Gesundheit

    • Kastration der Hündin: Folgen?

      Hallo zusammen   in anderen Threads, in denen es um Kastration geht, erwähnen einige von euch immer wieder diverse Veränderungen, die nach der Kastration zu beobachten waren -Verhaltensänderungen, Inkontinenz, Änderung der Fellbeschaffenheit etc.   Ich würde das gerne hier sammeln, der Übersicht wegen. Natürlich ist es auch erwähnenswert, wenn keine Veränderungen aufgetreten sind oder gar Verbesserungen, im Verhalten z.B.   Interessant sind natürlich auch die

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.