Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Kastration ohne medizinischen Grund

Empfohlene Beiträge

Aber wir wußten zum Beispiel, es sollte ein Mädchen werden. Ich hatte vorher beides Hündin und Rüde ( das war gut, denn so konnte man Beides kennen lernen) und beide waren wirklich nur klasse. :)

Naja, mußte ich ja auch nicht erziehen grins, nur mal so. :D

Aber ich hatte auch an meinen Mann gedacht, der hatte noch nie einen Hud und es waren auch nur Mädchen da.

Ich finde aber, das ich eine gewisse Verantwortung habe, was Vermehrung betrifft ( hat man bei einem Rüden auch) und wenn mir das nunmal zu wachklig wird, kann ich es nachvollziehen um ehrlich zu sein, das man dann sagt, der Hund ist zwar gesund aber ich lasse sie kastrieren.

Danach kategoriere ich persönlich auch.

Es kann leider immer was schief gehen ( nicht auf die Operation beozogen) aber wenn ich mich von vornherein nicht im Stande sehe, weil der Hund extrem triebig ist, kann ich es schon nachvollziehen.

grüße Ilo u Kyra :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber Ilo, was ist extrem triebig? Das interpretiert ja auch jeder anders.

Die einen lassen einen Rüden kastrieren weil er mal 2 Tage Futter mäkelt

wenn eine läufige Hündin in der Nähe ist und unruhig ist und ab und an mal jault...

Ist das extrem? Für mich nicht, damit kann ich leben und versuchen, mit

den Globulis das Ganze etwas einzuschränken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na das ist für mich auch kein Desaster und für mich kein Grund aber wenn ich schiss haben muß, das meine Hündin total frei dreht und mir sogar aus dem Geschirr abhaut, ich das schon 20 mal durch habe und sie 5 mal davon nicht von alleine nach hause kam, sondern gefunden wurde und sie 2 Abtreibungen hinter sich hat, wäre das für mich schon zum Verzweifeln nahe. :)

So meinte ich das. Aber ich weiß ja ebend auch nicht, wie es mit den Mitmenschen ist und wenn ich da auf null Resonanz stoße, ist das auch nicht schön. :)

Also ich denke, das es ein schweres Tehma ist, wie man sieht und jeder regelt das auf seine Weise. manches kann man verstehen, anderes nicht aber das ist ja in Vielerlei so. :)

Grüße Ilo u Kyra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ilo, da gebe ich Dir Recht. Mit Hündinnen habe ich gar keine Erfahrung,

da kann ich nicht so mit reden. Ich kenne auch Ihr Verhalten während der

Läufigkeit nicht.

Ich kenne halt auch sehr viele Rüden und die wurden aus o.g. Gründen

einfach mal so kastriert, also mäkelig, jaulig, ab unter das Messer weil

ist ja anstrengend....nicht das sie abgehauen sind oder so...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na das ist etwas, was ich auch nicht nachvollziehen kann, stimmt, was du sagst.

Nur mal ebnd so aus Bequemlickeit ist für mich auch kein Grund. :Oo

Meinte schwerwiegendere Fälle. Meiner ist mir damals auch um die Ecke abgepfiffen, weil ich nicht wußte, wer dahinter ist. Ein Ruf und er war wieder da. So geht es also auch. Muß man halt sehen finde ich. :)

Also nur mal ebend so halt ich auch absolut nichts von, keine Frage, dafür steht zuviel auf der Kippe. :Oo

Grüße Ilo u Kyra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hallo,

ich habe eine 3 jährige border collie hündin und bei ihr wurde im oktober ein gesäugetumor festgestellt.kurz drauf wurde er sofort entfernt.

bis auf den lästigen kragen ging es meinem hundi am nächsten tag schonwieder supergut.

der tierarzt hat mir empfohlen sie kastrieren zu lassen um weitern tumoren am gesäuge aus dem weg zu gehen!!

eigentlich war es für mich keine frage sie JETZT in diesem fall kastrieren zu lassen!!

sie hat die erste OP so gut überstanden und ist wider tipfit und warum sollte ein so junger hund später schlimm krank werden,wenn man dem mit einer OP aus dem weg gehen kann.sicher fällt es mir nciht leicht sie ein weiteres mal zum Tierarzt zu bringen,abe es ist doch das beste,wenn man so schlimmeren aus dem weg gehen kann.......

jetzt mal ne kleine frage an leute die ähnliches mit ihren hunden hinter sich haben!!!

Wie viel habt ihr so bezahlt????Würde mich mal interessieren,da man munkelt,dass mein Tierarzt nicht der billigste ist udn abgezockt ist.ich zwar nicht der meinung,aber rein interessehalber....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Kuschli,

dummerweise hat eine Kastration gar nichts mit Gesäugetumoren zu tun. Auch wenn eine Hündin kastriert ist, kann sie immer noch Gesäugetumore bekommen. Es sind verschiedene Organe, die getrennt voneinander erkranken können.

Es wäre auch schön, wenn du dich unter 'Sich besser kennenlernen' ein bisschen vorstellen könntest.

LG Manuela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist denn nach einer Kastration die Gefahr von Gesäugetumoren denn wirklich weg? Kann ich mir nicht vorstellen!

Wenn man eine Totalop hatte, kann man doch trotzdem noch Brustkrebs bekommen, oder seh' ich das falsch? (Hund mit Mensch vergleichen)

EDIT:

Uuuups, Manu war schneller! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn man eine Totalop hatte, kann man doch trotzdem noch Brustkrebs bekommen, oder seh' ich das falsch? (Hund mit Mensch vergleichen)

Richtig!!!

Dann müßte man dem armen Hund schon das komplette Gesäuge entfernen um weitere Tumore in diesem Bereich(!) vorzubeugen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ist denn nach einer Kastration die Gefahr von Gesäugetumoren denn wirklich weg? Kann ich mir nicht vorstellen!

Wenn man eine Totalop hatte, kann man doch trotzdem noch Brustkrebs bekommen, oder seh' ich das falsch? (Hund mit Mensch vergleichen)

EDIT:

Uuuups, Manu war schneller! ;)

Menschenfrauen werden nicht generell scheinschwanger, Hündinnen schon. Damit verbunden ist ein Umbau des Gewebes und Milchproduktion. So verglichen soll aber der Brustkrebs bei der Frau ebenfalls die häufigste Krebsform sein. Nur dass man hier nicht mit Unfruchtbarmachung, oft schon im Kindesalter, reagiert...

Durch die Kastration soll eben diese hormonelle Tätigkeit eingestellt werden und damit das Risiko von Gesäugetumoren verringert werden. Ganz verhindern kann man es nicht. Sterilisierte Hündinnen haben dementsprechend auch ein gleich hohes Risiko zu erkranken wie fruchtbare.

Ich selbst bin für so große Eingriffe nur im Ausnahmefall, heißt bei medizinischer Indikation.

Lieben Gruß, Karin!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Valentinas Blutwerte, Grund zur Sorge?

      Hallo ihr lieben,   ich komme grade mit Valentina vom Tierarzt. Gestern Abend fing Valentina an etwas schwer zu schnaufen, hab mir da allerdings keine Gedanken gemacht, da sie ihre lange Nase ja gern etwas verbiegt. Spaziergang in- und output waren Normal. Heute morgen hat sie mir nicht gefallen, sie war matt und lustlos und hat dann angefangen leise zu Husten/Räuspern, nicht wie bei Zwingerhusten, eher sehr flach. Dann fing sie auch noch an zu zittern und den Bauch

      in Hundekrankheiten

    • Rüde Kastration

      Hallo, ich habe am Montag Kimba kastrieren lassen. Nun mache ich mir doch Sorgen, weil es etwas rot geworden ist rund um die Narbe. Beim Gassi gehen läuft er ganz normal, aber Zuhause ist es dann doch so, dass er nicht gehen will und nach ein paar Schritten sich wieder hinsetzt, als hätte er Schmerzen. Er hat aber auch als ich geschlafen habe, mal dran geleckt. Einen Trichter haben wir nicht bekommen. Was meint ihr, ist es nur Schauspielerei oder sollte ich doch zum TA?  Ich werde euch

      in Gesundheit

    • Kastration

      Meine Hündin ist zum 1. Mal läufig. Habt ihr eure kastrieren lassen?. Was könnt ihr mir empfehlen.  Sie lässt zuhause brav ihr Windelhöschen an. Sie ist vielleicht, im Moment, etwas anhänglicher als sonst, aber sonst merke ich keinen Unterschied. 

      in Gesundheit

    • Kastration der Hündin: Folgen?

      Hallo zusammen   in anderen Threads, in denen es um Kastration geht, erwähnen einige von euch immer wieder diverse Veränderungen, die nach der Kastration zu beobachten waren -Verhaltensänderungen, Inkontinenz, Änderung der Fellbeschaffenheit etc.   Ich würde das gerne hier sammeln, der Übersicht wegen. Natürlich ist es auch erwähnenswert, wenn keine Veränderungen aufgetreten sind oder gar Verbesserungen, im Verhalten z.B.   Interessant sind natürlich auch die

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.