Jump to content
Hundeforum Der Hund
Gwenni

Rote Linie wird eingehalten - Hunde brechen jetzt aber seitwärts oder rückwärts aus

Empfohlene Beiträge

Mal ne kurze Zwischenmeldung: Mona läuft jetzt seit ca. 2 Wochen an einer dünnen 7m Schleppleine und Rieke hat uns die Korrektur auf Entfernung gezeigt (Hilfsmittel:Gartenschläuche). Außerdem üben wir die Seitenlage jetzt auch in wildreichen Gebieten sowie aus Situationen heraus, wenn die Hunde sich in höheren Energieniveaus befinden. Und es stellen sich so langsam Erfolge ein: Mona ist sehr viel entspannter draußen. Sie reagiert ja auch auf Geräusche vorallem Eichelhäher und Fasanengeschrei,... am Donnerstag hat auf dem Spaziergang 4x ein Fasangeschrien und sie ist entspannt zu mir hergetrottelt und mit mir weiter gegangen. :):)

Mein persönliches Highlight: Rieke hat mit Freunden von mir eine Gruppenstunde abgehalten und in 20 m sind 3 Karnikel über den Weg gerannt und sie ist nicht durchgestartet,... das hat dann erst einmal so 2-3 Sekunden gebraucht, dass ich das realisiert habe und dann musste ich ein paar Freudentränchen verdrücken. Direkt 10min später raste dann ein Reh über den Weg und da startete sie auch nicht durch erst als die 2 Dalmatiner dem Reh hinterher sind,... nach den Korrekturen, brachte ich sie in die Seitenlage und nach ein paar Sekunden war sie am Schlafen. :D

Was mir die Schleppleine bringt: Sicherheit, ich kann Mona zeigen, dass ich auch auf Entfernung auf sie einwirken kann und ich kann wieder entspannt durch die Natur latschen,... und olé olé mein Mann und ich haben und seit 2 Wochen nicht mehr gestritten auf einem Spaziergang.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir hatten in der Zwischenzeit mal so 2 Tage, da lief es nicht so dolle,... die Ursache hatte ich dann relativ schnell rausgefunden: Mona war total am Ar****. Irgendwie hatte ich das Training und die damit verbundene Kopfarbeit total unterschätzt.

Grunsätzlich läuft es aber sehr gut: Gestern sind 3 Rehe in einer Entfernung von ca. 15m über den Weg gehuscht und Mona ist nicht durchgestartet :) . Kira hat jetzt auch endlich begriffen, dass hinrasen zu anderen Hunden nicht gut ist. Sie hat ihren Typ Hund, da wird sie einfach mega zappelig und da wird sie einfach angeleint und daran vorbeigeführt.

Kira entwickelt sich in letzter Zeit eh in eine sehr interessante Richtung. Meine Schwiegereltern haben ja seit ca. 2 Monaten einen neuen Hund und Kira setzt dem Neuling deutlich Grenzen was sie zu lassen hat. Da reicht schon ein Blick oder ein Lefzen heben und der Drops ist gelutscht. Dinah ist aber auch sehr leicht zu beeindrucken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei uns läuft es super,... zwischenzeitlich waren wir bei 32 Tagen ohne reinpreschen in die Schleppleine. Am Sonntag hat direkt neben uns ein Eichelhäher gekrächzt und sie war 5m vor mir und die Schlepp ist 7m,... das war zu wenig Zeit zum reagieren. Mona ist aber draußen viel entspannter und ruhiger,... Dinge die früher nicht geklappt haben, funktionieren jetzt einfach, weil sie mir zu hören kann.

Wir sind gerade dabei den Rückruf über Beute neu aufzbauen. Ich habe ja schon sehr viel am Rückruf gearbeitet aber, das ist wie das Sahnehäubchen.

Zwischenzeitlich waren wir auch bei einem Kommunikations-und Konzentrations-Seminar bei Micha (ehemals HTS) und ich habe von ihm ein dickes Lob bekommen: Er hat mich und Mona noch nie so in Harmonie gesehen und er hätte gerne von mir ein Vorher-Nachher-Bild, weil ich so eine Entwicklung hingelegt hätte. Außerdem würde Mona für mich sterben. Sowas geht natürlich runter wie Öl.

Wir haben sehr viele Kleinigkeiten geändert und in den letzten Wochen hatte ich irgendwie 2 riesige Aha-Erlebnisse: Eine Korrektur zieht immer eine Beruhigung nach sich und irgendwie ist es endlich in meinem Kopf angekommen, was es heißt: Den Anfang zu finden.

Unsere Kira-Maus hat auch einen Sprung hingelegt. Sie ist ja eher letargisch und gemütlich,... dank unserer Hundetrainerin haben wir einen Weg gefunden, sie zu motivieren. Gestern ist sie doch insgesamt höchst motiviert 8 Runden im Longekreis gelaufen :klatsch:

Wir sind sowas von glücklich eine Hundeschule gefunden zu haben, die zu uns passt und die nicht nach 08/15 arbeiten sondern in jeder Gruppenstunde neue Anreize schafft und individuell auf das Mensch-Hund-Team eingeht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

das liest sich echt super:yes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kira und ihre Motivation haben sich gehalten *gg*. Das ist so super süß, wie sie jetzt bei allem möglichen Schabernack mit macht,... das ist als ob ein Tor zu einer anderen Welt aufgegangen ist. Ich hab jetzt für mich den Schluss gezogen, dass es wirklich nur noch ausgesuchte Hundekontakte gibt. Kira kann zu energetische Hunde nicht leiden und möchte diese korrigieren, was sie aber aus Kompetenzgründen nicht kann. Wenn wir andere Hunde treffen, dann leine ich an und gehe dann vorbei,... ansonsten wenn einer angeprescht kommt, dann wird dieser verscheucht. Die Beiden bleiben in diesen Momenten auch hinter mir :) Kira rast auch nicht mehr zu anderen Hunden hin, ich kann sie problemlos zu mir holen und falls sie doch losrennt (was glaub einmal vorkam) ist sie abrufbar.

Bei Mona der kleinen Zaubermaus ist grad so ein bisschen der Wurm drin. Rennt ein Hase, dann rennt sie reflexmäßig los, nimmt aber die Schleppleine als Korrektur war. Das Gute: Ich hab so gut gearbeitet, dass sie die Schleppleine nicht wahr nimmt. Das Schlechte: Freilauf ohne Schlepp rückt in weite Zukunft.

Was mich total freut ist, dass sie draußen sehr viel entspannter ist, sie nimmt meine Korrekturen als Beruhigung war, sie nimmt viiiieeel mehr Kontakt zu mir auf und ich kann sie aus viel mehr Situationen abbrechen und abrufen als früher. Wir haben ein bisschen getestet und festgestellt, dass ich sie nicht abbrechen kann, wenn sie von mir weg läuft (was ich ja tun muss, wenn sie einem Hasen hinterher will). Als Übung haben wir dann folgendes aufbekommen: Mein Mann soll unvermittelt im Spaziergang losrennen und komplett willkürlich entscheide ich, ob ich sie abbreche oder nicht. Ich habe sie jetzt von 12 Versuchen abgebrochen mit dem Ergebnis, dass sie genau weiß: AHHHH Übungssituation bin doch nicht blöd :Oo

Eine weitere Übung ist, dass ich alles mögliche werfen soll etc. sie soll aber nicht blind hinterher,... kein Problem die Rückfrage kommt nur das ganze Spiel nützt mir nix beim Karnikel. Da rennt sie trotzdem :)

Mona bringt mich an meine Grenzen, ich bin weder frustriert noch sauer auf die Maus,... ich mache weiter und hole weiterhin das Beste aus ihr heraus. ICh möchte mir nix beweisen, ich will, dass sie es besser und stressfreier hat. Dazu kommt, dass meine Schwiegeroma eine schwere OP hatte und die ganze Familie gerade ein wenig Balla balle ist,... das Tier ist sowas von hypersensibel. Die ist richtig kaputt.

Außerdem finde ich es gerade sehr interessant wie ich auf andere Hunde wirke. Meine Schwiegereltern haben ja seit März einen neuen Hund. Dinah hat einen wahnsinnigen Respekt, sie vertraut meinen Handlungen, orientiert sich super an mir... ein paar Mal etwas geübt und schon fluppt alles. Wenn wir in der Gruppe unterwegs sind, wird sich mir angeschlossen. Bei Frauchen gibt es Diskussionen und bei mir legen sich die Hunde direkt. Also ich kann führen *gg* aber für Mona muss ich noch besser sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Jahr hat sehr traurig bei uns begonnen und ich habe viel getrauert, gegrübelt, geweint,... aber auch erkannt wie stark ich sein kann und vieles überdacht-auch was die Hunde angeht *g*.

Ich bin jemand, der was er tut perfekt machen möchte und einen hohen Anspruch an sich selbst hat und mich hat es eine ganze Zeit sehr frustriert, dass meine Hunde nicht perfekt funktionieren. Aber warum sollen meine Hunde perfekt sein, wenn ich selber nicht "perfekt" bin und komischerweise möchte ich es überhaupt nicht sein :D . Ist es nicht unfair seinen Hund zu korrigieren, wenn man selber Unsicherheit verspürt? Als Beispiel: Ich mag nicht, wenn einzelne Menschen frontal auf mich zu kommen. Kira bellt einzelne frontal auf uns zukommende Hunde an. Aber ich rieche ja förmlich danach, dass sie was machen soll. Versteht man was ich meine? Für mich ist es sinniger jetzt erst an mir zu arbeiten, bevor ich meinen Hund für etwas korrigiere, was meine Ausstrahlung ihnen sagt.

Ich war so versteift auf das was noch nicht klappt, dass ich das was klappt gar nicht richtig genießen konnte. Permanent habe ich daran gedacht, wie man das was noch nicht funktioniert, verbessern kann.

Und irgendwie habe ich das Gefühl den negativen Sachen unbewusst Energie zu geführt zu haben,... und dadurch der Lösung des Problems im Weg gestanden zu haben.

Quintessenz meines Geschreibsels: Genießt eure Hunde, freut euch über Schönes, versteift euch nicht im Negativen, ärgert euch nicht tagelang über Sachen die Schieflaufen,....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

das ist doch mal eine tolle Erkenntnis! :kuss:

Mein ich ganz ernst! :kuss: Seitdem ich es nicht mehr so schlimm finde, wenn Finn ab und an mal ausgesuchte Hunde anbellt, macht er es nur noch hoechst selten :D

was nicht heisst, dass ich nicht mehr dran arbeite... aber ich finde meinen ollen Poebel-Pups generell so unglaublich toll, da darf auch mal was nicht klappen.. oder er einen doofen Tag haben... oder ich... man ist irgendwann so fixiert auf diese Begegnungen und darauf wie sie ablaufen, dass man schon automatisch reagiert und den Hund erst ausloest... mir ist einfach wichtig, dass er sich entscheiden kann und nicht reflexartig reagiert!

eine aehnliche Erkenntnis wie deine ist bei mir auch der Entwicklung zu einem ruhigeren Hund vorausgegangen ;) von daher: immer weiter laecheln, ausatmen und entspannt bleiben :D

Helena

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Siehste Stephie, das mache ich jetzt schon etwas länger!

Aber freut mich, das Du auch zu der Erkenntnis gekommen bist! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Uns geht es weiterhin super. Mona läuft sogar die letzten 2 Wochen komplett offline ohne Schleppleine!

Mein Mann und ich haben festgestellt, dass Mona und Kira viel ruhiger laufen, wenn sie zwischen uns laufen,... (mein Mann latscht vorne weg, dann kommen Mona und Kira, als Schlusslicht ich *gg*). Warum das so ist keine Ahnung! Wir haben jetzt 3 Wochen Urlaub hinter uns und beide Hunde sind sehr entspannt,... Beschäftigung (ich meine jetzt clickern, apportieren, zos,...) gab es genau einmal für 5 min und ich habe nicht das Gefühl, dass irgendeiner etwas vermisst hat. Zwischenzeitlich bin ich zu der Überzeugung gekommen, dass zuviel Beschäftigung oftmals dazu führt, dass Hunde eher unausgeglichen sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke, das liegt einfach daran, dass sie von vorne und hinten Schutz durch euch haben. Super, wie es bei euch läuft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Rote juckende Stellen Hund

      Hallo liebe Mitglieder,    ich war mit meinem Hund schon beim TA und der meinte, es ist wohl eine Futtermittelallergie (ich füttere roh, ohne Getreide etc.) oder eine Umweltallergie.  Ich habe sein Essen schon eingeschränkt und füttere nur noch Kaninchen, trotzdem ist es noch nicht besser geworden.  Ich zweifle an der Theorie der Futtermittelallergie, da  1. Wir waren in Frankreich, da hatte er keine Beschwerden - gleiches Futter.  2. Es ist nur an Stellen,wo er wenig Fell h

      in Hundekrankheiten

    • Brechen die Tierkliniken weg?

      Ein Bericht, der einen mehr als nachdenklich stimmt...    

      in Hundekrankheiten

    • Martha, rote Huskyhündin, sucht ein Zuhause

      Martha wurde mitten auf einer dreckigen Strasse gefunden, bewegungslos zusammengebrochen. Sie wurde von unseren freiwilligen Helfern aufgesammelt und in die Tierklink gebracht. Glücklicherweise bestand die Diagnose nur aus Erschöpfung. Nach einigen Wochen in einer Pflegestelle hat Martha ihre Stärke zurückbekommen und ist in eine Hundepension umgezogen. Sie ist freundlich zu Menschen, aber eine Beziehung aufzubauen und ihre Aufmerksamkeit zu bekommen dauert eine Weile. Sie ist gut an der Leine u

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Rote Räude

      Ich bräuchte eure Erfahrungen und Ideen für einen ganz speziellen Fall:   eine Freundin von mir hat Besitz in Rumänien an der Donau, sie lebt dort nicht, es gibt so eine Art Verwalter. Dort direkt leben insgesamt vier Hunde, die zum Besitz gehören. In der Nachbarschaft - nur ca 1 km entfern - leben nochmals, soweit ich es erinnere, mindestens 20 Hunde. Diese leben bei einem Hotel, sind aber eigentlich "frei". Zudem kommen immer wieder Schafherden vorbei, auch mit einigen Hunden. Nun haben dre

      in Hundekrankheiten

    • Rote juckende Flecken an Armen und Beinen

      Hallo ihr Lieben!   Möchte mich jetzt mal mit einem *menschlichen Problem" an euch wenden.   Seit etwa 2 Wochen habe ich verteilt auf Armen, Beinen und Füßen rote Flecken die furchtbar jucken. Die Flecken sind unterschiedlich groß, von etwa 0,5 bis 3 cm und sind immer an verschiedenen Stellen.   Am allerschlimmsten ist es morgens früh wenn ich aufstehe, dann fangen sie regelrecht an zu "blühen". Im Laufe des Tages werden sie dann weniger und oft sind sie nachmittags/abends so gut wie versc

      in Medizin & Gesundheit für Menschen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.