Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Urlaubshund - ein kleiner Bericht

Empfohlene Beiträge

Das WE mit unserem Urlaubshund ist vorbei und wir sind beide total baff!

Ich habe noch nie SO einen Hund erlebt:

Er wurde uns am Freitag früh gebracht und als sein Herrchen weg war, hat er kurz ein wenig verwirrt geschaut und dann wars das aber auch. Wir haben ihn erstmal nicht weiter beachtet und so hat er sich auf den Teppich gesetzt und erstmal geschaut was wir so in der Küche machen.

Das war ihm dann wohl zu langweilig und so ist er in sein Körbchen zum Ratzen.

Wir haben lange Spaziergänge mit ihm gemacht und kleine Suchspiele aber mehr auch nicht...gefressen hat er echt sehr wenig- hatte wohl doch ein wenig Heimweh. Aber war sonst sowas von tiefenentspannt....und das mit 1,5 Jahren!

Er hat unten vor der Haustür geschlafen- fast 10hh!!!! Leise!!! Echt heftig....die die Geschichte von unseren alten Hund kennen, wissen dass das für uns ein Unterschied wie Tag und Nacht ist!

Er hat zwar einmal versucht auf Sofa hoch aber einmal normal nein gesagt, hat er sich halt wieder in sein Körbchen gelegt. Wenn ich mich auf den Boden gesetzt habe, kam er sofort wenn man ihn gerufen hat und hat sich an einen gedrückt und wollte gestreichelt werden. Ansonsten : War er nur in seinem Korb- was er wegen uns nicht hätte machen müssen :)

Klar habe ich Fragen an Euch:

Was bedeutet das wenn ein Hund das Maul so aufsperrt....so wie ein Fisch, im Wasser..wisst ihr was ich meine? und das so 3-5x hintereinander...wie Gähnen nur nicht gähnen...

Er hat das immer gemacht, wenn ich das Gefühl hatte jetzt will er auch mal spielen, und angetapst kam.konnte das nicht so recht deuten, da ich das von unserem alten Hund nicht kenne.... .

Und ist das normal dass ein Hund in dem Alter die GANZE Zeit pennt?

Er macht das wohl zuhause auch so.....

Alles in allem ein sehr entspanntes WE was uns gezeigt hat dass es auch normale Hunde gibt und nicht nur so Quirle wie wir sie hatten....allerdings...muss ich leider zugeben..ZU ruhig is ja auch nix ;)

Aber nichtsdestotrotz: Er ist ein ganz lieber anhänglicher Hund mit hervorragender Erziehung und einem grundgutem Charakter...und das alles ohne Hundeschule :o)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu :winken:

schön, dass es so gut geklappt hat.

Dieses "Gähnen" ist ein Calming-Signal (Beschwichtigungssignal). Bei Wiki gibt es eine Sammlung von diesen Signalen: http://de.wikipedia.org/wiki/Beschwichtigungssignal_%28Hund%29 (allerdings nicht unkritisch zu betrachten (siehe ganz unten), nur im Gesamtbild weiß man, was der Hund wirklich ausdrücken könnte).

Zu dem vielen Schlaf kann ich leider wenig sagen, wobei unser Hund auch immer, wenn es keine Alternative gab, so rumgelegen hat (welche Alternative hätte er?).

Viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja stimmt schon viel Alternativen hatte er nicht....uns wurde gesagt, dass wir ihn IM Haus eher ignorieren sollen...also im Körbchen streicheln ja und auch wenn er ganz entspannt liegt aber sonst nicht......habe mir eben deinen Link durchgelesen..aber da wird von Gähnen gesprochen...er hat aber eher nur da Maul auf und zu gemacht...wie ein Fisch....:o)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na das hat doch super geklappt, ganz entgegen Deinen Erwartungen ;)

Wie schon gesagt, wir machen uns immer viel zu sehr einen Kopp, die Hunde

stellen sich super schnell um ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich freu mich auch, dass es so gut geklappt hat. War wohl ein ganz anderer Typ Hund als eure Maus.

Und ist das normal dass ein Hund in dem Alter die GANZE Zeit pennt?

Klar, macht meine auch, wenn nichts los ist. Aber langweilig wuerde es dir mit ihr garantiert nicht werden! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und ignoriert ihr eure Hund auch IM Haus?

Ich glaube das war damals der Fehler dass ich alles richtig machen wollte...und sie so hochgepeitscht habe mir Suchspiele, Hütchenspiele...unter Stühle laufen dass sie völlig aufgedreht war.....ach je.....aber was solls..ihr neues zuhause ist ja klasse......schnief

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Generell ignoriere ich meine Huendin nicht. Wenn ich was anderes zu tun habe (zB wenn ich arbeite oder aufraeume oder wir Besuch haben) schicke ich sie auf ihren Platz und erwarte, dass sie sich ruhig verhaelt. Wenn sie mich allerdings anstarrt, weil sie gerne bespasst werden moechte - das ignoriere ich!

Such doch nicht nach 'dem' Fehler. An eurer Konstellation war sicherlich mehr verkehrt als nur ein Faktor. Sinnvoller ist es, wenn du mehr Zeit mit verschiedenen Hunden verbringst und herausfindest, welcher Typ Hund gut zu euch passt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.