Jump to content
Hundeforum Der Hund
larsk.

Platz, wenn der Hund abgeleint rumläuft

Empfohlene Beiträge

Screet, das Halt beim Jäger ist aber ein ganz anderes wie das was Juanio meint

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, ich hab's im Text auch einmal vermischt. Platz ist eigentlich dazu da, das der Hund auf den ihm zugewiesenen Platz geht und Halt dient dazu, das der Hund sich *sofort* hinlegt, wo er gerade ist.

Doch vom Lesen her klingt es für mich so, als wäre die Überschrift falsch.

Screet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jo Sry.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wieso das denn?

bei mir heißt Platz der Hund hat sich da hinzulegen wo er gerade ist. Da kann man auch Tonne dazu sagen, ist doch Wumpe wer wie was nennt, solange man/frau/hund weiß, was derjenige mit dem Kommando gemacht haben will ;)

Aufplatz heißt bei mir er soll auf einen liegeplatz gehen ^^

zum Thema:

Würde das Handzeichen stück für stück abbauen, und dann kannst du auch immer nen schritt weiter zurück gehen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben letztes Jahr in der Hundeschule geübt, die Hunde ins Sitz zu bringen, sich ca 20 m zu entfernen, sie ran zurufen und dann im Kommen mit Stimme und Handzeichen ins Platz zu bringen, wenn sie liegen, sofort hin und belohnen. Wir durften dabei auch gerne etwas hektisch und panisch klingen, also sozusagen die Situation nachspielen: Hund ist auf falscher Straßenseite, man ruft ihn ran, plötzlich kommte ein Auto und man schreit erschrocken "Platz". Die Hunde waren die ersten Male etwas verwirrt (hä erst soll ich kommen und dann doch nicht :??? ), haben es dann aber schnell begriffen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
wieso das denn?

bei mir heißt Platz der Hund hat sich da hinzulegen wo er gerade ist. Da kann man auch Tonne dazu sagen, ist doch Wumpe wer wie was nennt, solange man/frau/hund weiß, was derjenige mit dem Kommando gemacht haben will ;)

Halt ist eigentlich ein ziemlich dringendes und einschränkendes Kommando. Um einen Hund abzulegen, braucht man nicht grad zur fetten Verbalkeule zu greifen, es sei denn, es ist eine Notsituation. Ja, bei den Jägern (bin keiner) gibt es da eh noch den von mir schon genannten Platz/Halt-Unterschied, doch ich finde die Unterteilung eben gar nicht so schlecht. Schließlich ist es ein Unterschied, ob der Hund sich in Ruhe ablegen soll, ohne sich Sorgen machen zu müssen, entspannen darf - oder eben, ob es gerade eine Notsituation ist, er *sofort* Folge zu leisten und aufmerksam zu bleiben hat.

Screet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

naja... das mit dem Reflex ist so eine Sache :D

Bei Finn ist es definitv einer... eben ein auf Schnelligkeit aufgebautes Kommando... gefördert durch Spiel und durch Korrektur abgesichert... Sprich: zum Ziel kommt man nur, wenn man es sofort macht... für langsames auf den Boden sinken gibts eben keine Bestätigung... und wenn man meint es ignorieren zu müssen, dann wirds ein bisschen ungemütlich...

Charlies "Reflex" sieht so aus, dass er sofort stehenbleibt um sich dann langsam in eine liegende Position zu begeben :kaffee:

Ist für mich bei Charlie auch in Ordnung, weil er sicher anhält (und auch platz macht, wenn auch langsam ;) )

Finn bleibt dann sicher liegen, wenn er wirklich unten ist... und dazu bietet er die Geschwindigkeit auch einfach an... es macht ihm richtig Spaß das zu üben :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich habe bei Teddy angefangen beim überqueren der Straße ob klein oder groß auf das Komando Halt zu reagieren. Er setzt sich dann hin wenn das Komando Halt kommt. Das habe ich dann ausgedehnt bei Spaziergängen.

Joggern Radfahrern u.s.w. Halt er hat sich hingesetzt und gewartet bis alles vorbei war.

Jetzt setzt er sich alleine hin wenn Jogger oder Radfahrer entgegen kommt.

Allerdings wohne ich auf dem Dorf und ich habe schon gehabt das auf der Nebenstraße

etwas gefahren kommt nicht schnell nur so.

Ich sage halt Teddy bleibt stehen wartet auf das neue Komando.

An großen Straßen habe ich ihn an der Leine das ist für mich und ihn sicherer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Platz klappt einfach nicht

      Liebes Forum,   unser Junior wird nun bald ein Jahr alt. In der ganzen Zeit haben wir viele Fortschritte gemacht. Allerdings lernt sie "Platz" einfach nicht. Wir üben mit "Sitz" - Leckerli vor die Schnauze und dann nach unten vorne - Hund legt sich hin - es folgt ein "Plaaatz"... funktioniert toll - nur eben immer noch nur mit Leckerli und Hand bis zum Boden. Ein einfaches Kommando "Plaatz" mit Handbewegung zieht nur einen verwunderten Gesichtsausdruck nach sich...   Habt ihr

      in Lernverhalten

    • Platz auf Distanz

      Huhu, war Thema in einem anderen Thread, deshalb dachte ich mir, dass es ganz hilfreich sei, einige Wege zu diesem, aus meiner Sicht nützlichen Ziel, zu beschreiben.   Ich fange mal an:   Erst einmal den Hund neben sich ablegen, ein paar Sekunden warten und still stehen, dann den Oberkörper ein wenig bewegen, wenn der Hund  ruhig liegen geblieben ist, einen Keks geben. Ganz wichtig, den Keks IMMER nur dem liegenden Hund reichen. Noch ein paa

      in Hundeerziehung & Probleme

    • CIRO sucht Platz in ruhiger Umgebung (PS/ES)

      Ciro ist Ende März in Deutschland bei seiner Pflegestelle in Berlin angekommen.   Der 2007 geborene, kastrierte Rüde ist ca. 52 cm groß und 20 kg schwer, hat viele positive Eigenschaften und ist einfach ein Sonnenschein ohne jegliche Aggression. Dabei waren die zwei Wochen in seiner Pflegefamilie recht schwierig. Denn er kannte ja nichts außer dem Tierheim in das er schon als Welpe kam. Dann die tagelange Reise über mehrere Etappen und die zahlreichen Eindrücken mitten in Berlin. Das

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Tierheim Gießen: Bobbie, 14 Jahre, Doggen-Mix - sucht einen Platz für seine letzte Zeit

      Gesundheit, Beruf und Familie zwangen Bobbies Besitzer dazu, seinen Hund im stolzen Alter von 14 Jahren im Tierheim abzugeben. Er kennt zwar alle Grundkommandos, altersbedingt sind seine Ohren aber nicht mehr die besten. Er ist verträglich mit den meisten Hunden, nur bei manchen Rüden neigt er zum Teil zum Macho. Das Alleinbleiben ist für ihn kein Problem, aber länger als fünf Stunden hält der Hundeopi nicht mehr “dicht”. Ein ruhiger Platz für seine letzte Zeit, gerne auch mit Kin

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Hund trägt einen Schuh auf seinen Platz

      Wer von euch hat eine Idee warum unsere Maus einen Schuh auf ihren Platz verschleppt. Sie kaut nicht drauf rum o.ä. aber sie nimmt sie entweder mit in ihr Körbchen oder auf ihren Platz vor der Haustür. Habe schon div. Darüber gelesen.Mit alleine sein kann das nix zu tun haben wir sind immer da. Und ihr Körbchen ist direkt neben unserem Bett. Kann es eine art "Dominanz" verhalten sein? Bin mir nicht sicher ob ich es verbieten soll. Wenn  ich ihr den Schuh dann wieder wegnehme holt sie ihn nicht w

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.