Jump to content
Hundeforum Der Hund
Hansini

Deutschland und das Übergewicht

Empfohlene Beiträge

Das die Menschen in so vielen Ländern der Welt immer dicker werden, liegt meiner Meinung nach zu einem großen Teil an der allgemeinen Einstellung. Die Einstellung ist lax, es wird sich auf die Spaßgesellschaft konzentriert, alles ist zu anstrengend. Ich bekomme es viel mit von Leuten mit meinem Alter (um die 20). Kein Lebnsziel, ach ich weiß noch nicht... och nöööö dadrauf hab ich keine Lust, ist doch viel zu anstrengend. Sich mit wichtigen Dingen auseinandersetzen ist lästig. Das schlimme ist ja eigentlich das es kaum mehr ein Normalmaß gibt. Es gibt zwei Extreme: Das total aufs äusserliche fixierte, zwanghaft so dünn wie möglich zu sein um dem gängigen "perfekten" Bild einer Frau gleichzukommen das überall von den Medien propagiert wird und andererseits das total undisziplinierte und lasche (von der Einstellung her) Leben derer die sich den ganzen Tag Unmengen von ungesundem Essen reinschieben.

Egal aus welchem anfänglichem Grund letzteres geschieht, hat man genug SElbstkontrolle und übernimmt genug Verantwortung für sich selbst, kann man dieses Verhalten gleich am Anfang stoppen. Und wer meint ja die Leute haben ja vielleicht Probleme, und haben keine Freunde etc die ihnen helfen, dann sei gesagt dass es genug Anlaufstellen gibt wo man HIlfe suchen kann und entweder liegt das Problem dann an dem "ach-ja-keine-lust-vielleicht-morgen-mal-oder-so"-Syndrom oder es ist der Stolz der einen hindert.

Leider gibt es wie es mir vorkommt immer weniger Menschen mit Selbstdisziplin. Und das nicht nur in Deutschland sondern allgemein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine etwas ironische Ergänzung zu meinem letzten Beitrag:

Wenn jemand "auf die Schnelle" für die Waage mal 2 - 3 Kg abnehmen will, soll er einen langen Toilettengang machen, einen Saunagang und hinterher erst auf die Waage, dann was trinken. Und bloss nicht mit solchen Dingen wie rauskotzen anfangen.

Da ists ja selbst vernünftiger, das Essen lange zu kauen und dann wieder auszuspucken, auch wenns Überwindung kostet und nicht gerade sinnvoll ist (dann kann man es gleich bleiben lassen, das Essen).

Aber ob der Skalenwert einem dann hilft..?! K.a.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Zumal die Diskussion anfangs, wie so häufig, die Außenwelt problematisierte und in den Kontrast zur eigenen Person stellte.

Machen das Menschen, die ein Problem haben, nicht häufiger? Das ist doch ein Teil der Symptome, oder?

Ja, tun sie.

es wäre doch auch kein Problem gewesen, hätte Heidi einen Thread eingestellt "mir geht es gerade Sch... Meine Essstörung macht mich fertig"

Kein Ding.

Macht ja Kiwi auch gerne, so einen Seelenstrip. Jeder wie er meint.

Aber ein allgemeines Thema zur (vermeintlichen) Diskussion einzustellen, auf das Thema, was man eingestellt hat, null einzugehen, sondern in jedem Beitrag wieder nur von sich selbst zu reden, führt eben zu einer anderen Reaktion.

Ich glaube (vermute / könnte es mir vorstellen) das es hier anders war.

Nämlich das Heidi diesen Thread aufgemacht hat weil sie eigentlich drauf hinaus war unterschwellig Lob zu kriegen dafür das sie soviel abgenommen hat.

Irgendwas hat sich, denke ich, dann bei ihr im Kopf gewendet dass sie beschloss die Wahrheit zu sagen.

Ich finde das gut so.

Ja, vlt. auch weil ich selber zu meinen Problemen stehe und sie hier auch thematisiert habe, auch wenn ich das in letzter Zeit weniger gemacht habe.

Vlt. habe ich dazu auch eine etwas ... mh ... lockere ist hier nicht das richtige Wort ... eine etwas .... desensibilisierte ... Meinung weil ich selber in Foren unterwegs bin (und dort auch moderiere) wo weitaus brisantere Themen zur Sprache kommen.

Ich weiß, wir sind hier ein Hundeforum.

Aber ich finde es für mich und auch für andere gut wenn hier auch über andere, nicht hündische Sachen, gesprochen wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich weiß, wir sind hier ein Hundeforum.

Aber ich finde es für mich und auch für andere gut wenn hier auch über andere, nicht hündische Sachen, gesprochen wird.

Da kann ich nur zustimmen.

Solange hier nicht über etwas diskutiert wird, was dem Sinn des Hundeforums komplett gegenläufig erscheint (Hunde umbringen, Tierquälereien, etc.) sehe ich kein Problem dadrin.

Wobei es mich schon ein wenig seltsam anmutete, dass vllt. (NUR) noch 3 der nach Heidis Startposting kommenden Beiträge mit dem Essen ansich ohne Personenbezug zu tun hatten?! :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Wirtschaftskreislauf ist doch klar, egal ob in BRD oder weltweit. Die Bequemlichkeit, vorverarbeitete Lebensmittel sich einzuverlaiben, ist weltweit auf dem Vormarsch. Ergo nehmen die Menschen versteckt mehr Substanzen auf, deren Wechselwirkung auf den Körper so niemand wirklich kennt. Damit werden sie auf Dauer krank, rennen zum Arzt und Therapeuten. So kostet 1 mal Tafelfertige Mohrrüben aus der Dose nicht 25 Ct., wie frische Mohrrüben schälen und kochen, sondern 79 Ct. Mohrrübe + Geschmacksverstärker + Zucker + chemischer Plastikweichmacher ( Innenverkleidung der Dose) der hoch toxisch ist. Daran verdienen wieder Ärzte und Therapeuten.

Also ist es doch systemrelevant, damit Weltkonzerne immer größer werden können und so Euere Arbeitsplätze direkt oder indirekt schaffen und das ganze Gesundheitssystem auch am Laufen hält.

Wer nicht so lebt schadet dem System.

Nicht beschweren, sondern aktiv konsumieren :D:D . Selbstkontrolle und Selbstwertgefühl ersetzen doch heute Ärzte und Therapeuten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Der Wirtschaftskreislauf ist doch klar, egal ob in BRD oder weltweit. Die Bequemlichkeit, vorverarbeitete Lebensmittel sich einzuverlaiben, ist weltweit auf dem Vormarsch.

...ich koche täglich frisch (ganz ohne Fertigprodukte) und bin trotzdem zu dick :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

dir schmeckt es halt zu gut, was du so fabrizierst? Oder du kochst mit zuviel Zucker und Fett?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wobei es mich schon ein wenig seltsam anmutete, dass vllt. (NUR) noch 3 der nach Heidis Startposting kommenden Beiträge mit dem Essen ansich ohne Personenbezug zu tun hatten?! :???
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=61949&goto=1278173

sind schon deutlich mehr, aber die gehen halt unter :kaffee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So, jetzt gebe ich auch noch meinen Senf zum eigentlichen Thema:

Das Dicksein fängt doch meist schon in der Kindheit an, da die Eltern nicht mehr auf die Ernährung achten und ihre Kinder wahllos alles essen lassen - hauptsache die Blagen sind mal still. Und bewegen tut sich der moderne Mensch in unserer hoch technisierten Welt ja eh nicht mehr. (überspitzt ausgedrückt).

Auch Gene werden wohl eine Rolle spielen: Ich esse wie ein Schwein, also schon widerlich viel, aber ich nehme kein Gramm zu, das kann nur an den Genen liegen oder idiopathische Magerheit, wie mein Arzt sagt. Ich bin organisch vollkommen gesund!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ TerriDag

Was heißt für Dich zu dick? Du weichst halt von der Normtabelle ab? Hauptsache Du magst Dich? Ich mag so wie so keine genormten Menschen.

Außerdem, wer in einem Heilbad wohnt, hat doch die richtige Einrichtung dafür vor der Tür.

Man sollte immer die regionale Wirtschaft stärken. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...