Jump to content
Hundeforum Der Hund
Hansini

Deutschland und das Übergewicht

Empfohlene Beiträge

Ein Hoch auf die Abnehmqueen des Forums ... Du bist Die Größte, Tollste, Schönste etc. ... Ich bin geblendet von deinen Erfolgen im Kampf gegen das Übergewicht ...

Oh man ach nee Frau ... :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Flockenhund

Schalt mal Dein Gehirn ein, so Du denn eins hast.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na ja das mit der Genetik sehe ich auch so , alle Frauen unserer Familie haben exact um die 90kg ,alle fingen an mit 7-8 Jahren rund zu werden, und das obwohl wir uns völlig unterschiedlich ernähren und Bewegen.

Vorweg meine Tochter Liv ist definitiv zu dick, bei uns gibt es keine Säfte, keine Schoki wenig fettes Essen ( natüürlich gehen wir auch mal zu MC doof oder schieben eine Pizza rein ,keine Frage)

Aber dann sehe ich das unglaubliche Bewegungspensum von der, und wirklich die Kinder waren den ganzen Sommer sobald es auch nur halbwegs trocken war draussen mit ihren Rollern, auf dem Spielplatz.. und nach dem Abendessen geht Liv oft nochmal nurmalso ne Runde mit ihrem Roller raus..

Erik hingegen kannste in einen Fettopfstellen der nimmt einfach nicht zu , grenzt sogar an Untergewicht.

Ich denke schon das es ein gutes Stück Genetik ist wiegut jemand seine Nahrung verwertet, Liv hatte z.B immer einen riiiiesigen Bauch schon als Neugeborene sah die aus als hätte die einen Kuchenteller verschluckt.. dabei war sie als Baby und bis vor 2 Jahren richtig schlank aber extrem Kräftig ( Kreuz wie ein Bodybilder)

Das kommt aus der Westfälischen Linie, ein altes Bauerngeschlecht, ich denke da wars einfach von Vorteil wenn man wirklich jedes noch so kleine Joule aus dem essen saugte *grummel*

Diäten bringen bei mir auch nichts, nur Extrem viel Bewegung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie so häufig im Leben, kann man auch die Fettleibigkeit bzw. Übergewicht nicht an einem Fehlverhalten (sprich schlechte Essgewohnheiten) festmachen.

Es handelt sich hier um ein multifunktionales Geschehen und wie dieses tolle Wort schon ausdrück müssen i.d.R. mehrere Faktoren zusammenkommen.

Sicherlich sind schlechte Essgewohnheiten ein sehr großer und vermutlich der weitverbreiteste Faktor zusammen mit der mangelnden Bewegung, doch es gibt auch noch weitere Faktoren.

Es ist inzwischen bekannt, dass es eine genetische Prädisposition für Adipositas gibt, das Stresshormon Cortisol tut sein übriges und neue Forschungsergebnise erwähnen einen Virusinfekt.

Also einfach zu sagen, dass jeder der ein paar Kilos zuviel auf der Waage hat, nur Fastfood in sich reinstopft, nur vor der Glotze hängt oder zu gestresst ist - kann ganz schnell Mitmenschen zu unrecht verurteilen . Ich persönlich wäre mit solchen Pauschalurteilen vorsichtig.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Manchmal muß ich mich auch beherrschen, wenn jemand mit eigenverschuldetem Übergewicht nicht mal den Hintern aus dem Bett bekommt und ich ihn von A nach B hiefen darf.

Und dann noch der Spruch, "nu helfen sie mir schon". Darauf ich immer: Schauen sie mich mal an, sehe ich mit meinen 50kg so aus als könnte ich sie heben. Ist einfach nur ein Witz und teilweise richtig unverschämt.

Sorry, das mußte jetzt mal raus. Ich stelle nicht die Persönlichkeit und den Charakter des Menschen in Frage. Das eine hat für mich nichts mit dem anderen zu tun.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das kommt aus der Westfälischen Linie, ein altes Bauerngeschlecht, ich denke da wars einfach von Vorteil wenn man wirklich jedes noch so kleine Joule aus dem essen saugte *grummel*

Sorry Pixelstall aber jetzt musste ich lachen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Btw. wenn ich mal "dünn"bin da waren zu meinen dünnsten Zeiten 72kg auf 1.70 sehe ich schrecklich aus, total Knochig vor allem im Gesicht *grusel*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist ja das gleiche mit arbeiten gehen, Manche bemühen sich wirklich und suchen Arbeit, Andere sind einfach faul und genießen das auch...es gibt ebend Leute die einfach gerne essen und nicht zum Schluß kommen aber bei Manchen ist es sicherlich auch durch Krankheit oder Vererbung...ich würde nie drüber lachen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Pah :) Iss doch so :) *kalauer*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ein Hoch auf die Abnehmqueen des Forums ... Du bist Die Größte, Tollste, Schönste etc. ... Ich bin geblendet von deinen Erfolgen im Kampf gegen das Übergewicht ...

Oh man ach nee Frau ... :Oo
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=61949&goto=1277138

Sorry, für das was ich gerade geschrieben habe. Tut mir leid. War ein bisserl emotional von mir.

Wenn alles so einfach wäre, wäre es klasse. Ist es aber nicht.

Ich wiege 56 kg. Toll. Sicher. Kleidergröße 36. Toll. Sicher.

Leider hat alles im Leben einen Haken.

Ich gehe bis zu zehnmal am Tag auf die Waage. Ich esse nix mehr mit gutem Gewissen, zähle jeder Kalorie und trinke sogar wenig, weil die Waage dann ein paar Gramm mehr anzeigen könnte. Ich habe Angst auch nur ein kg zuzunehmen. Die Vorstellung 60 kg zu wiegen verursacht Panikattacken bei mir. Ich überlege tagelang vorher was ich in nächster Zeit essen könnte und tue es trotzdem nicht.

Selbst Schuld? Sicher. Warum ich das nicht ändere? Ich will, aber ich kann nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Morgens halb zehn in Deutschland

      Was die sich wohl zu erzählen haben ?     und wie sieht das bei Euch so aus, morgens , halb Zehn , wo auch immer?

      in Hundefotos & Videos

    • "Immer weniger Vögel in Deutschland"

      Klick mich!   Die Nabu macht schon seit längerer Zeit darauf aufmerksam, dass die Zahl der Vögel un Deutschland zurückgeht.    Ich finde das mehr als besorgniserregend.    Nun hat jeder von uns vielleicht auch nur geringe Möglichkeiten, dem entgegen zu wirken. Nicht jeder besitzt einen Garten, den er insekten- oder vogelfreundlich einrichten kann. Aber die, die einen haben, könnten darüber nachdenken.   Was ich neuerdings in unserer Region, dem Münste

      in Andere Tiere

    • Einführung Kampfhund nach Deutschland

      Hallo Zusammen. Ich hoffe jemand hat Erfahrung in diesem Bereich und kann mit ein paar nützlichen Tipps weiterhelfen.  Folgende Situation: Mein Bruder möchte mit seinem Kampfhund (Rottweiler) nach Deutschland ziehen. Ich habe bereits Kontakt zum zuständigen Veterinäramt aufgenommen. Man zählte mir unendlich viele Punkte auf, die man erfüllen muss, denn grundsätzlich herrscht das Einführungsverbot. Mir scheint es allerdings nicht so, dass die Dame am Telefon wirklich bescheid weiß.

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

    • Tierschutz in Deutschland

      ich sehe gerade die Sendung mit Martin Rütter über die spanischen Galgos.   Es ist schrecklich,unsagbar böse. keine Frage, .   Aber haben wir bei uns in Deutschland nicht auch diese Hundezucht, diese aufs Geld orientierte Zucht. Selbst M.Rütter spricht es an, bei uns in Deutschland  wird fürs Geld gezüchtet.   Mein DSH Yerom wurde vom Züchter unter der Hand abgeben, Ansage : "nimmst Du sie nicht, sind sie in drei Tagen nicht mehr." Mein Yerom und seine Sch

      in Plauderecke

    • Mücken in Deutschland 2018: DIESE Krankheiten werden bei uns von Mücken übertragen

      Tatsächlich reagieren immer mehr Menschen auf Mückenstiche und das was an Krankheiten übertragen wird, oder werden kann, ist auch nicht mehr unbedingt harmlos. Das aber auch Borreliose von Mücken übertragen werden könnte und noch anderes fieses Zeug, war mir neu: http://www.news.de/gesundheit/855702871/welche-krankheiten-uebertragen-muecken-in-deutschland-2018-infektion-mit-zika-virus-dengue-fieber-borreliose-west-nil-virus/1/

      in Medizin & Gesundheit für Menschen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.