Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
PiNSEL

Bellen abgewöhnen

Empfohlene Beiträge

Hallo Leute,

Wir ziehen bald in neue Wohnung um und ich möchte dort Pinsel

das Bellen abgewöhnen soll. Weil ich in der 8. Monat schwanger bin

und bald soweit ist, kann das Baby während der heftige Bellen

erschreckend sein, eventuell aufwachen und weinen. Wie kann

ich am besten Pinsel das Bellen abgewöhnen?

typisch Pinsel:

Problem 1: Wenn Balkontür angekippt oder offen ist (sogar auch,

wenn Balkontür zu ist), hört Pinsel draußen andere Hunde, die vorbei

gehen, rennt Pinsel nach draußen und bellt drauf los. Und zwar so

stark, die Leute da draußen schauten nach oben. Und ich mußte ständig

Pinsel "Schluß jetzt" und bring sie wieder rein. Und ich mache den

Balkontür wieder zu, Pinsel bellt nicht mehr. Sie macht immer dasselbe,

wenn man mit Hund vorbei läuft, bellt sie sofort und zwar sehr laut.

Pinsel hatte schon mal paarmale aufm Balkon grundlos draufgebellt,

obwohl draußen nichts war, kein Mensch, kein Tier einfach nichts.

Problem 2: Wenn es klingelt (Wir haben Blinkanlage für Hörgeschädigten),

bellt Pinsel auch sofort, sie rennt von Wohnzimmer bis zur Treppe nach

unten zum "Treppeflur" Richtung Haustür. Und sie will sehen,wer da kommt,

Pinsel steht aber mitte auf der Treppe, kann Richtung den Haustür mit

kleinen Fenster hinausgucken, wer da kommt.

Ich habe im Internet oft gelesen, dass VIELE verschiedene Meinungen

haben, die beim Abgewöhnen funktioniert. Ich weiß, dass jeden Hund

unterschiedlich ist, welche Problem er/sie hat. Ich hoffe, ihr habt Tipps

und kann besser mir helfen, Pinsel beim Bellen abgewöhnen.

Und in neue Wohnung wurde schon paarmale wegen Hund von damals

Beschwerden gehabt. Angriffe, Bellen und so ähnliches, wurde der Hund

abgeschafft. Wenn mein Hund keine Angriff macht, ist Ok. (Ach, mein

Pinsel ist sehr menschenscheu, wenn Pinsel Fremde sieht, versucht sie

immer abzuhauen)

Ich hoffe ziemlich sehr, dass ich mein Pinsel das Bellen abgewöhnen

kann, damit ich von Nachbarn Ärger sparen kann und das Baby keine

Erschrecken machen muss.

Ich möchte zuerst hier Tipps von Euch ausprobieren, wenn Pinsel das

nicht hilft, dann zur Hundeschule um Rat holen. Danke für eure Verständnis

und hoffe auf eure Unterstützung.

DANKE

Cara und Pinsel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mach' ein Spiel draus!

Fordere ihn auf zu bellen und dann bestätigen mit Futter oder Spiel;

dann lass' den Hund bellen und fordere Ruhe und wenn er dann ruhig

ist, wieder bestätigen und diesmal nur mit Futter, damit Ruhe bleibt.

Muss man aber sehr viel und sehr konsequent üben, sonst wird das nichts.

Viel Spass!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

keine zahlreiche Tipps? Schade! :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hast Du ein Abbruchsignal für Pinsel???

Bei Krümel musste ich ein wenig brachialer werden beim einführen des Abbruchsignas!

Ihr habe ich das mit einer Wasserpistole beigebracht! :D

Sie hat auf mein Nein nicht reagiert und auch auf ein anticken nach dem Nein!

Also habe ich es mit der Wasserpistole versucht und es funktioniert einwandfrei!

Zum Thema bellen beim klingeln habe ich so gelöst das ich dem sage das alles ok ist. Ich gehe hin, gucke nach und sag es ist ok und die Hunde gehen auf ihren Platz!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich weiß jetzt nicht ob dir das bei deinem Problem hilft, ich glaube aber bei Rütter letztens auf V*X gesehen zu haben, dass er meinte man nimmt den Hund an die Leine ( nachdem es klingelt, oder wie in eurem Fall "blinkt") geht zur Türe und begrüßt den Gast. Und das jedesmal wenn es klingelt!

Laut Rütter soll der Hund dann irgendwann denken "Ach ne, bitte nicht schon wieder zur Türe.."

Sollte es dir nicht helfen, so würde ich eventuell den Rat von Diana versuchen, mit der Wasserpistole zu arbeiten.

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn es klingelt , den Hund ERST auf seinen Platz schicken und dann die Tür öffnen.

Beim Bellen wegen kleinigkeiten, zb, wenn Leute vorbei laufen ,.. schick sie auf ihren Platz und immer mit NEIN oder Aus , unterbrechen. das mit der Wasserpistole ist ne gute idee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn dein Hund so scheu/unsicher ist, dann würde ich keine Wasserpistole oder Wurfkette benutzen. Das geht meist nach hinten los.

Du musst ihm klar machen, dass du die Dinge regelst, momentan denkt er wahrscheinlich, dass er sich darum kümmern muss oder er bellt auch Unsicherheit...

Geh doch auf den Balkon, wenn Leute vorbei gehen und Pinsel bellt. Sag einmal "danke" und schick ihn wieder rein und du bleibst alleine auf dem Balkon.

Bringe ihm bei auf einer bestimmten Decke zu liegen. Darauf kannst du ihn dann schicken, wenn es bei euch klingelt. Begrüße die Gäste. Wenn diese sich gesetzt haben, darf er aufstehen und darf die Leute begrüßen. Aber nur, wenn ER will, ansonsten sollten ihn die Gäste komplett in Ruhe lassen.

Alles Gute für Dich!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wenn es klingelt , den Hund ERST auf seinen Platz schicken und dann die Tür öffnen.

Beim Bellen wegen kleinigkeiten, zb, wenn Leute vorbei laufen ,.. schick sie auf ihren Platz und immer mit NEIN oder Aus , unterbrechen. das mit der Wasserpistole ist ne gute idee
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=62162&goto=1286004

Klar, natürlich erst auf den Platz und dann begrüßen!

Ich wurde beim schreiben ein wenig abgelenkt! :D

Meine Kinder sind heute noch unnormaler wie sonst! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Beiträgen, ich werde eure Tipps ausprobieren.

Werde wohl den Wasserpistole kaufen, den haben wir keine :D

Hmmmm, ich hoffe, dass es klappt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Bellen beim Autofahren

      Guten Morgen liebes Forum,   schon wieder habe ich eine Frage an euch. Unser Hund - 9 Monate - ist mega anstrengend beim Autofahren. Wir haben versucht, alles richtig zu machen. D.h. langsam ans Auto gewöhnt, viel nur drin gesessen, Leckerlis, kurze Fahrten, schöne Ausflüge usw. Wir haben auch positionsmäßig viel probiert.. am besten war es auf dem Rücksitz mit Gurt - da hat sie gelegen und gepennt (allerdings ist sie da beim Bremsen mal in den Fußraum gekullert - trotz Gurt).. und auß

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Alleine sein und bellen

      Hallo Zusammen,   wir sind dabei unseren Hund an das Alleinsein zu gewöhnen. Am Anfang hat das gut geklappt. mal Minuten etc. Doch auf einmal fängt er das Bellen und Junkeln an.  Heute waren wir 17 Minuten außer Haus.... nach Abhören des Memo nur Gebelle und Junkeln. Die ganze Zeit.   Wie kann man das besser trainieren?   LG

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Wie bringe ich einem Hund das Bellen bei (um bei der Suche Personen anzuzeigen)

      Ich würde gerne mit Richard und Rover am Rettungshundetraining in unserem Verein teilnehmen. Dort wird Rettungshundetraining als Sport gemacht. Nun hatten wir letzte Woche unsere erste Stunde und stoßen gleich an auf ein unüberwindbares Hindernis. Die beiden müssen lernen zu bellen, um anzuzeigen, dass sie eine Person gefunden haben. Die Methode ihnen das beizubringen besteht darin, ihnen ein Leckerchen hinzuhalten und es erst zu geben , wenn sie bellen.  Mein Problem  ist, dass ich ih

      in Lernverhalten

    • Labrador frisst alles - wie abgewöhnen - Maulkorb als Hilfe?

      Hallo, nun seit Dezember 2017 ist Marley ja Teil unsrer Familie. Er ist ein Labrador Rüde, welcher bald 2 Jahre alt wird. Bereits im Alter von 6 Monaten wurde er von den Vorbesitzern kastriert. Und unser Problem aktuell ist, dass er alles frisst und wir schon wie lange am üben und trainieren sind, dass er dies unterlässt, aber nichts früchte trägt. Denn er kann sich quasi selbst belohnen. Ist er im Hof alleine findet er immer irgendwo Katzenkot, da wir hier viele Streuner hab

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Kind/Hund/Weinen/Bellen

      Da es hier ja auch 1-2 Mamis gibt....   Ich war gerade mit Freunden und Kind unterwegs. Das Kind ist hingefallen und hat angefangen zu weinen.  Der Brackel war außer sich, wollte unbedingt hin und als sie das nicht durfte, hat sie wie wild gebellt. Länger, als das Kind geweint hat.  Allgemein haben wir Kinder gut im Griff.😉  Früher hatte sie große Angst, aber mittlerweile spielt sie und lässt sich streicheln.    Wenn Kinder rennen, rennt sie gerne mit und fordert zum S

      in Hundeerziehung & Probleme


×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.