Jump to content
Hundeforum Der Hund
Catwoman

Wie kann man einen fremden Hund "wegschicken"?

Empfohlene Beiträge

Tja ein leidiges Thema leider :Oo

Ich bin in der letzten Zeit dazu übergegangen, das wenn ich seh das einer seinen Hund zu mir und meinem angeleinten schlendern lässt,

Sammy absitzen zu lassen, und den Leuten zuzurufen, das sie ihren bitte zurückrufen.

Leider auch nicht die wirklich effektive Variante, denn es gibt ja wie wir alle wissen auch diese ignoranten "Mein Hund tut nix"

Da sag ich dann immer "Meiner aber" .... Sammy mags halt wirklich net leiden, wenn sie an der Leine ist.

ich mach den Leuten immer deutlich, das ICH das jetzt nicht will!!!

ansonsten nehm ich die Wurfkette, wenn ich den Hundekontakt nicht wünsche knall dem Hund die vor die Füsse oft klappt das :Oo

Nur Mist ist dabei das mein Obersensibelchen jedesmal meint SIE hätte was falsch gemacht :heul:

KLar ich hätte auch die Möglichkeit Sammy auch loszumachen aber es gibt nunmal Orte und Situationen wo ich das nicht möchte (mein Hund muss an der Hauptstrasse nicht spielen)

Also wäre ich hier auch für alle Tips dankbar...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Was genau tut ihr, um die fremden freien Hunde zu " vertreiben " ?? Kann mir bitte mal jemand die Wurfkette erklären??

LG Janet

Also, wenn ich nicht will, das andere Hunde meine Pepples belästigen, z.B. wenn sie Läufig ist, dann schick' ich ihnen Aysha entgegen, das klappt immer. :P

Da aber nicht jeder einen *Bodyguard* dabei hat, kann man sich auch mit einer "Wurfkette" behelfen. Dabei handelt es sich um z.B. um ein ausgedientes Gliederhalsband.

Man kann im Handel auch spezielle Wurfketten kaufen, funktioniert aber genauso, also warum extra Geld ausgeben?

Viele liebe Grüße Muck und Pepples

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Also, wenn ich nicht will, das andere Hunde meine Pepples belästigen, z.B. wenn sie Läufig ist, dann schick' ich ihnen Aysha entgegen, das klappt immer. :P

kann ich mir Aysha bei Meggies nächster Läufigkeit

für ein paar Wochen ausleihen...?

:klatsch::klatsch:

Bei Meggies erster Läufigkeit hatte ich so ein Urerlebnis mit einem Rüden, der meinte um jeden Preis seinen Stammbaum retten zu müssen, und sein Frauchen irgendwo so ein Punkt in der Ferne...

Wenn "ordentliche" Rüden so richtig aufdrehen dann hilft keine Stop-Hand oder ähnliches (max für zwei Sekunden...) - die sind schlichtweg blind und taub...

Jener Rüde war zum Glück nicht zu groß und hat mich auch nicht gebissen als ich ihn am Halsband schließlich mit "Gewalt" wegzog...

Nach jenem Erlebnis hatte ich immer (außer einer zweiter Leine, um potentielle einsame offliner irgendwo anbinden zu können) für Notfälle eine kleine Sprühflasche mit Essigwasser dabei. Ich hoffe, mich in Zukunft nicht mit "scharfen Waffen" wehren zu müssen und bin froh um jeden weiteren richtig guten Tipp!!

LG

Rike mit Meggie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Muck

ok, die Wurfkette ist also aus Metall, damit sie schön Krach macht!?

Wann wird sie geworfen, wohin????

Nachdem ich versucht habe, den anderen Hund verbal zu verbannen, oder ohne verbale Vorwarnung??

Einfach nur in die Richtung des anderen Hundes, oder genau gezielt zwischen die Vorderläufe??

LG Janet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mittlerweile bin ich ja zum Routinier geworden, was das "Wegschicken" fremder Hunde angeht, und werde sogar für Terrierspaziergänge als Bodyguard gebucht. :D

Ganz wichtig ist, zu reagieren, bevor der fremde Hund bei mir und meinen Hunden ist und ihm ein Stück entgegenzutreten.

Wenn man das mit Selbstbewusstsein und entsprechender Körpersprache macht, klappt das ziemlich gut, bei mir bisher immer.

Bei manchen brüll ich dann noch "Hau ab" oder stampfe mit den Füßen auf.

Allerdings sollte man wohl mal dazu sagen, dass in jeglichen Situationen mit fremden Hunden auch ein gewisses Risiko liegt, denn man weiß nie, ob der Hund sich nun beeindrucken lassen wird oder zum Angriff übergeht.

Daran denke ich persönlich nicht, wenn ich meine Hunde "verteidige" und würde es auch jederzeit machen, aber ich wollt´s mal erwähnen. ;)

LG!

Anja und Hundis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
@ Muck

ok, die Wurfkette ist also aus Metall, damit sie schön Krach macht!?

Ich hab ein Kettehalsband und die machen Krach.

Wann wird sie geworfen, wohin????

wenn es geht dem Hund vor die Füße und ihn nicht so nah kommen lassen

Nachdem ich versucht habe, den anderen Hund verbal zu verbannen, oder ohne verbale Vorwarnung??

das kann man nicht pauschalisieren, kommt auf den Hund an der auf einen zu kommt.

Einfach nur in die Richtung des anderen Hundes, oder genau gezielt zwischen die Vorderläufe??

Ich bin froh wenn ich die Richtung schaffe aber gezielt zwischen die Vorderläufe istnatürlich das beste :)

LG Janet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wow, ist es nicht schlimm, dass wir so etwas alle schon erlebt haben?????????:o :o :o :o

Manche Hundebesitzer scheinen noch nie etwas vom "Hundeknigge" gehört zu haben, ich kenne es so, dass man seinen Hund zumindest zu sich ruft und kontrolliert bei sich behällt, wenn ein anderer Hund kommt, bis man evtl. Spielen mit dem Besitzer abgeklärt hat.

Hundeabwehr gestalltet sich nicht ganz so einfach, den lahmen Besitzern rufe ich entweder zu, dass mein Hund eine ansteckende Krankheit oder Flöhe hat, oder ich zücke mein Handy und drohe mit dem Ordnungsamt ( die Nummer ist für den Notfall tatsächlich in der Kurzwahl gespeichert, aber meistens reicht die Drohung,) . Da wir in HH wohnen ist das Laufenlassen ohne Leine offiziell nur mit Führerschein gestattet.

Bei Lapalien kommen die soweit ich weis auch nicht, aber die Drohung wirkt oft schon wunder.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tut gut, zu lesen, das auch ander sich nicht immer zu helfen wissen.

Ich habe das Glück, das hier bei uns anscheinend keiner mit seinen Hund gassi geht.

Allerdings kommt es doch hin und wieder vor, das man doch mal jemanden grifft, der sich keinen Pfifferling darum schert, was sein Hund macht.

Das mit der Wasserpistole werde ich mir merken.

Dadurch, das hier aber kaum, eher nie, jemand mit Hund unterwegs ist,

Habe ich natürlich das Problem, das Coffee so gar keinen Kontakt zu Artgenossen hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...