Jump to content
Hundeforum Der Hund
Schnuffelpuffel

Grünlippmuschelextrakt - Alternative zum Tierarzt-Produkt

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

wir waren vor kurzem mit Woody beim TA, weil er seit längerer Zeit ständig links vorne gehumpelt hat. Der Tierarzt hat ihn dann Röntgenaufnahmen gemacht und festgestellt, daß er neben einer akuten Gelenkentzündung am linken Schultergelenk, Anzeichen einer beginnenden Arthrose zeigt :heul: und meinte, wir sollten vorbeugend ein Grünlippmuschelkonzentrat ins Futter beimengen. Er hat uns dann auch ein Präparat empfohlen (hab mir allerdings den Namen nicht gemerkt...) für ca. 70 ¤ (mit dem wir anscheinend 3-4 Monate auskommen sollen).

Jetzt hab ich mal eine Frage an euch:

kennt ihr ein "preiswertes" Alternativprodukt zum TA-Produkt? :???

Hab mal was von Luposan bzw. Canosan gehört - kennt ihr diese Produkte und was haltet ihr davon? Oder wo besorgt ihr euch dieses Konzentrat? :???

Vielen Dank...

LG

Heike mit Fellnase Woody

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aus meiner Sicht sind Luposan und Canosan keine Alternative.

L.G.Wotan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

schwere Frage die du da stellst, (für mich) denn das Thema war bei uns auch lange aktuell.

Mittlerweile weiß ich aber nun, dass das Grünlippmuschelextrakt wirklich teuer ist und man nicht drumherum kommt, dafür etwas Geld auszugeben. Leider. :(

Deshalb wirst du leider auch keine günstigen und dann auch noch guten Alternativen finden.

Ich habe auch schon vieles durch, nur leider ist an den günstigen Produkten eigentlich immer etwas faul.

Entweder handelt es sich nicht um das "richtige" Grünlippmuschelextrakt (die "richtige" Planze heißt nämlich Perna Canaliculus und so sollte es auch auf der Verpackung bestmöglichst draufstehen), denn es gibt wohl auch andere Grünlippmuschelpflanzen, habe ich mir sagen lassen, die keine Wirkung zeigen, aber eben billig sind.

Oder der Anteil des Grünlippmuschelextraktes ist sooo gering, dass man das Produkt eben billig verkaufen kann. (so z.B. habe ich mir sagen lassen bei Canosan -> mehr Füllstoffe als alles andere, Luposan sicher auch, wobei ich diese auch nicht gerade günstig finde!!!)

Ich kann dir eins empfehlen, wo ich weiß, dass das Zeug "echt" und "rein" ist:

100%-iges Grünlippmuschelextraxt

Das finde ich vom Preis auch völlig in Ordnung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sorry Ricky

Gruenlippmuschel ist keine Pflanze so,der, tatsaechlich eine Neuseelaendische Muschel, die extrahiert wird.

Man kann pulver oder extract erwerben beides ist teuer aber wirklich wirksam;

Wie bei allen Sachen gilt die Dosis machst und zuviel kann auch schaedlich sein;

L.G.Wotan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu.

Es gibt reines Grünlippmuschelextrakt z.B. im Barfshop.

http://www.barfshop.de

Aber je nach Erkrankung eignet sich vielleicht eher ein Kompipräparat mit MSM und Kräutern, die beim Abtransportieren der Schlacken aus den betroffenen Gelenken helfen.

Chondroitin wär auch gut...

Lupo*** und Cano*** sind meiner Meinung nach überteuerte Produkte mit recht viel Inhaltsstoff aber wenig Wirkstoff.

Ich würde immer versuchen, Produkte zu bekommen, die möglichst frei sind von *Füllstoffen* (Getreide, tierische oder pflanzliche Nebenprodukte etc.)

Gibt es bei http://www.barfshop.de oder bei http://www.pahema.de

Liebe Grüße

Antje

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jule leidet seit ca. 4 Jahren an Arthrose.

Wir haben alles ausprobiert, auch Grünlippenmuschelextrakt.

Bei Jule hat es nicht so gut geholfen, deshalb haben wir mit Hilfe des Tierarzt auf ZEEL und Teufelskralletabletten umgestellt.

Jetzt lebt sie schmerzfrei und läuft bedeutend besser als vorher.

Wie gesagt, es sollte aber alles mit dem behandelnden Tierarzt abgesprochen sein. Wir haben auch nicht einfach von uns aus umgestellt.

Arthrose Präperate gibt es ganz viele, da wirst Du bestimmt erst etwas experimentieren müssen.

Unsere o.g Medikamente bestelle ich über Internet, dadurch sind sie etwas günstiger.

LG Conny und Jule

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo jucoli

Die teufelskralle gehoert zu den homoeopathischen Heilmitteln und darf in den sogenannten Futterzuschlaegen nicht verwendet werden .

Dazu bedarf es einer besonderen Genehmigung.

Teufelskralle ist in der Humanmedizin seit langem bekannt als Rheumamittel und gegen altersbedingte Gliedersteifheit.

Aber wie du schon sagst nur in Absprache mit dem Tierarzt .

Es ist kein Krautr was man so eben mal ausprobieren sollte.

Zeel kenn ich leider nicht . Kannst du da naeheres zu sagen?

L.G.Wotan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nun ja.... bei Shelly haben wir nun auch schon einiges probiert. (Caniartril, Canosan, Luposan)

Meine Beobachtung war einfach: Am Anfang war bei Caniartril und Canosan eine deutliche Verbesserung zu sehen (hatten beides nach Akutfällen genommen). Leider nahm das aber im Laufe der Zeit immer wieder ab. Mir kam es bald so vor, als wenn sie nach einiger Zeit "immun" gegen diese Mittelchen wär.

Im Moment geben wir Shelly so ein von Antje genanntes Kombipräperat aus dem pahema-Shop. Zur Wirkung kann ich noch nichts sagen, da sie es erst seit ein paar Tagen bekommt.

Sorry Ricky

Gruenlippmuschel ist keine Pflanze so,der, tatsaechlich eine Neuseelaendische Muschel

*räusper* verlegen.gif Peinlich. :redface Kann ja mal passieren.... shuffle.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ZEEL

Rheumatische Gelenkbeschwerden:

Indikationsgruppe:

Homöopathisches Arzneimittel bei Erkrnkung des Bewegungsapperates

Anwendungsgebiet:Rheumatische Gelenkbeschwerden

Gegenanzeigen:... darf nicht angewendet werden bei bekannter Überempfindlichkeit gegen Giftsumachgewächse oder bei Überempfindlichkeit gegen Arnica u. andere Korbblütler.

Bei bestehender Lebererkrankung nur nach Rücksprache mit dem Arzt.

Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung und Warnhinweise: dieses Arzneimittel enthält Lactose.

Wechselwirkungen: keine bekannt.

Nebenwirkungen: Anstieg der Leberfunktion möglich, in seltenen Fällen können auch einige Tage nach Einnahme des Arzneimittels Magen- und Darmbeschwerden auftreten.

Hersteller:Biologische Heilmittel Heel GmbH

Dr. Reckeweg- Strasse 2-4

D 76532 Baden- Baden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zeel ist ein homöopathisches Komplexmittel.

Wird häufig in Kombination mit Traumeel gegeben.

Kann helfen... ist aber im Prinzip Zufall dann.... gibt auch Hunde, denen hilft es überhaupt nicht.

Muss man ausprobieren.

Im Barfshop gibts z.b. das DHN Gelenkphyt.

Da ist z.B. Teufelskralle drin!

http://www.barfshop.de/product_info.php/products_id/316

Als *Rundumschläger* bei akuten schmerzhaften Gelenkproblemen sind Gelenkflex (Barfshop) http://www.barfshop.de/product_info.php/products_id/50 oder Free&Flexible1 (Eurozoo - Pahema) http://www.pahema.com/product_info/products_id/341/free_und_flexible_1.html .

Bei akuten Schmerzen gebe ich immer zuerst mal das Releaf von Hilton Herbs (auch mit Teufelskralle.. und mit Weidenrinde (Aspirin) auf Apfelessigbasis... hilft meist ebensogut wie ein Schmerzmittel http://www.pahema.com/product_info/products_id/669/releaf.html .

Liebe Grüße

Antje

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...