Jump to content
Hundeforum Der Hund
Schnuffelpuffel

Grünlippmuschelextrakt - Alternative zum Tierarzt-Produkt

Empfohlene Beiträge

Gute Tipps, Antje!!! Danke,LG Conny und Jule

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen Dank für eure tollen Tipps!

Wir werden unseren Tierarzt jetzt noch mal fragen, was er denn genau empfiehlt (Zusammensetzung, Präparat). So wie ich euch verstanden hab, gibt es da ja kein "Allgemeinmittel" sondern es kommt darauf an, was der Fellnase fehlt.

LG

Heike mit Woody

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erst einmal das Heike und natürlich was der eigenen Fellnase eben hilft.

Bei dem einen hilft ein Präparat (ich kann jetzt nur von nicht homöopathischen Mitteln reden), bei dem anderen nicht.

Ich kenne viele, die schwören z.B. auf Canosan und haben super Erfolge damit.

Bei anderen passiert rein gar nichts.

Muss man einfach ausprobieren. Viele Tierärzte empfehlen immer dieselben Mittel (z.B. Canosan).

Ich habe mich damals mal rumgehört im Internet und hatte ein gutes Mittel gefunden. Hab mir die Zusammensetzung ausgedruckt und bin damit zum Tierarzt marschiert. Ich fragte ihn dann, was er davon hält und ob es für Shelly gut wäre. Der hat mir dann jeden einzelnen Inhaltsstoff erklärt (wozu der gut ist, was der bewirkt usw) und das Präparat für gut befunden. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Im Barfshop gibts z.b. das DHN Gelenkphyt.

Da ist z.B. Teufelskralle drin!

http://www.barfshop.de/product_info.php/products_id/316

Als *Rundumschläger* bei akuten schmerzhaften Gelenkproblemen sind Gelenkflex (Barfshop) http://www.barfshop.de/product_info.php/products_id/50 oder Free&Flexible1 (Eurozoo - Pahema) http://www.pahema.com/product_info/products_id/341/free_und_flexible_1.html .

Bei akuten Schmerzen gebe ich immer zuerst mal das Releaf von Hilton Herbs (auch mit Teufelskralle.. und mit Weidenrinde (Aspirin) auf Apfelessigbasis... hilft meist ebensogut wie ein Schmerzmittel http://www.pahema.com/product_info/products_id/669/releaf.html .

Kann man sowas eigentlich auch vorbeugend nehmen? Jordy ist ja nun auch nicht mehr der Jüngste (geschätzte 10 Jahre), und manchmal hat man einfach irgendwie das Gefühl, dass ihm die Knochen etwas wehtun, so beim Aufstehen nach langem Liegen z.B., aber direkt Arthrose wird es noch nicht sein.

Ich überlege aber schon, ob man ihm nicht irgendsowas (Grünlippmuschel oder ein Kombipräparat) vorbeugend geben sollte, damit es gar nicht erst dazu kommt?

LG!

Anja und Hundis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja natürlich kann man. Würde das auch empfehlen.

Kenne einige, deren Hunde noch recht gesund sind und die das trotzdem schon zufüttern.

Kommen kann es trotzdem noch. Aber hätte ich früher gewußt, was Shelly noch so alles für Krankheiten kriegen kann und auch kriegt, hätt ich auch schon etwas vorbeugend unternommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu Anja.

Vorbeugend ist z.B. das Free&Flexible 2 gut (Pahema).

Das ist erstens günstiger (weil die teuren und für den Akutfall wichtigen Stoffe Chondroitin und Glucosamin) nicht drin sind... aber es hat ne tolle Wirkung auf den Bewegungsapparat!

Oder das Gelenk-Phyt von DHN (Barfshop). Auch toll! Das ist nur von der Kräuterstruktur her gröber. Meine Hunde mögen das nicht so.

Aber das ist eine Geschmackssache :).

Grüßli

Antje

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke, dann werd ich sowas mal ausprobieren...also, werd es Jordy probieren lassen. :)

LG!

Anja und Hundis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Catwoman

das kenne ich auch von meinem Jackson, wird ja auch bald 11. Ich gebe ihm seit 3 Jahren VMP Mobil, und er kommt damit bestens klar. Es ist eine Besserung von 70% eingetreten, er steht besser auf! Habe ich gestern noch im eBay bestellt und es ist sogar billiger geworden.

In diesem VMP Mobil ist Grünlippmuschelextrakt und man kann dies auch vorbeugend geben und ist auch für schnellwachsende Hunde geeignet, oder schau doch mal bei Pfizer nach.

Ich finde das Zeugs super.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu.

Kannst du mal von der VMP-mobil-Dose die genaue Zusammensetzung hier reinschreiben?

Das würd mich brennend interessieren :)

*liebguck*

Antje

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Heike und Woody,

bei meinem schokoladenbraunen Labrador SAM (fast 11) wurde vor ca 1.5 Jahren eine Schulterarthrose (links) diagnostiziert,was im entzündeten Prozess mit einem Schmerzmittel

( das "Hundeiboprofen", ich komm grad nicht auf den Namen..) behandelt wurde und wo setens des Tierarzt eine OP angedacht war. Das ist innerhalb eines halben Jahres 2x aufgetreten und ich hab mich dann bei einigen Leuten schlau gefragt.Es wurden mir auch diese tierärztlichen, schweineteuren Präparate gesagt. Ich verwende seit über einem Jahr diesen reinen Extrakt, morgens 1 Löffelchen übers Futter und bestelle seit dieser Zeit meinen Bedarf bei LUNDERLAND.

Seitdem ist mein SAM wie einem Jungbrunnen entsprungen - vielleicht hilft aber auch einfach nur der Glaube (das war ja jetzt etwas ironisch)

Liebe Grüße aus der Rhön

Gisela + SAM

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Alternative zum Dobermann? Temperament, Charakter, Nutzen

      Eigentlich steht die Frage schon in der Überschrift. In letzter Zeit gab es ja öfter mal die Frage zum Dobermann, und leider muss man ja immer wieder auf sämtliche Krankheiten, insbesondere DCM hinweisen. Da stelle ich mir die Frage, was es dann als Alternative zum Dobermann gibt, wenn es nicht gerade um die Optik, sondern das Wesen geht.   Auf die Frage bin ich eigentlich nur gekommen, weil Quinta von unserer Ex-Dobibesitzerin-Nachbarin heute sehr mit der Rasse verglichen wurde und ic

      in Pinscher - Schnauzer - Herdenschutzhunde - Molosser - Schweizer Sennenhunde

    • Vestibuläres Syndrom: Alternative zu Tabletten

      Meine Hündin (15 Jahre jung) hatte vor etwa einem Monat das vestibuläre Syndrom. Es ging ihr wirklich schlecht. Aber jetzt geht es schon wieder viel besser.   Nun bekommt sie Tabletten namens Vitofyllin. Die Tabletten fördern die Durchblutung.     Da ich aber nicht unbedingt der Fan von Tabletten bin, wollte ich fragen, ob es dazu eine Alternative gibt, z.B. Lebensmittel oder ähnliches?   Wenn es keine Alternative geben sollte, was könnte ich noch tun

      in Hundekrankheiten

    • Für Silvester: Sedalin oder Alternative?

      Hallo liebe Hundefreunde,   jetzt bin ich seit über 4 Jahren Hundehalterin eines Angsthundes, den ich ich barfe und mit einer ängstlichen Katze vergesellschaftet habe, aber bislang noch in keinem Hundeforum angemeldet gewesen. Und nun brauche ich doch mal den Rat der Internetgemeinde!   Also kurz mal was zu mir/uns: Ich habe einen 5 Jahre alten, sterilisierten Border Collie Rüden, der aus dem Tierschutz stammt (nicht aus dem Ausland, aber das macht es nicht viel besser,

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Frühkastration: Ist Sterilisation im Tierschutz eine Alternative?

      Dieses Thema passt wohl in einige Rubriken gleichzeitig aber mich interessiert gerade vor allem der gesundheitliche Aspekt. Eine befreundete Tierpflegerkollegin arbeitet in einem Tierheim, in dem das Kastrationsthema immer wieder sehr kontrovers diskutiert wird. Bis vor kurzem wurde kein Hund ohne medizinische Indikation kastriert aufgrund der eigenen Überzeugung einiger Mitarbeiter (nicht aller!), die auch von der rechtlichen Seite aus argumentiert haben und sich damit durchgesetzt hatten. Nun

      in Gesundheit

    • Zahnstein lösen - Alternative zu Ascophyllum Nodosum

      Hallo,   die Alge "Ascophyllum Nodosum" kann ja bei Zahnsteinbefall helfen. Allerdings soll man das wegen dem Jod nicht bei Hunden mit SDU geben, daher suche ich eine Alternative. Gibt es andere Mittel, die den Zahnstein lösen?    

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.