Jump to content

Schön, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast !

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.

➡️  Hier geht's ruck zuck weiter

Hundeforum Der Hund
Kiara23w

Kaninchenbabys...

Empfohlene Beiträge

So, da melde ich mich auch mal wieder

Ich habe diesmal kein Hundethema, diesmal geht es um Kaninchen. :)

Am Sonntag (3.10.) kam meine Tante quietschend ins Haus gerannt und meinte, sie könne die Hasen meiner Cousine nicht füttern, da wäre irgendwas ekelhaftes drin und es würde sich bewegen. Meine Tante hat eine Mäusephobie und ich ging zum Stall um zu gucken was da drin sein soll.

Tja... es waren 5 kleine Hasenbabys.

2 waren schon tot (einer wohl zerbissen, einer Totgeburt) die drei anderen lagen zerstreut um Käfig herum. die 3 "alten" Hasen trampelten einfach über sie drüber. Es gab kein Nest und keiner wusste, dass der Hase Babys im Bauch hatte.

Ich weiß, dass hier jetzt wieder einige Stimmen laut werden.

Ich verstehe auch nicht, warum meine Verwandtschaft 3 Hasen zusammen setzen und keins davon kastrieren lassen. Es ist ein deutscher Riese und 2 Zwergkaninchen.

Ich konnte dann festestellen, dass der deutsche Riese die Mama ist. Ein Zwergkaninchen wohl der Papa. Ich habe Mama und Babys in einen großen Korb mit Stroh gelegt. Allerdings ist Mama als über ihre Babys drüber getrampelt, als würde sie gar nicht existieren. Ich habe die Babys dann immer wieder versucht an Mamas Milch zu bekommen, was mir auch bei 2 geglückt ist. Allerdings ist Mama-Hase immer wieder aufgesprungen und über die Kleinen drüber getrampelt, einer war schon ganz verdellert.

So hab ich also die 3 mit genommen.

Sie liegen in einem kleinen Körbchen mit Stroh und einem Fleecekörbchen (manchmal mit Wärmflasche) und einem Schal.

Ich habe am nächsten Tag sofort Aufziehmilch beim Tierarzt gekauft, sowie ein Ziehfläschchen und Babyfenchel Tee.

Ich füttere spätestens alle 4 Stunden, wenns geht auch früher.

Bisher machen sich die Kleinen gut. Ich weiß, dass die Chance, sie groß zu bekommen gering ist. Aber ich will es einfach versuchen. Ich rechne jeden Tag damit, dass eins stirbt.

Heute morgen haben alle 3 auf einmal wie die Weltmeister das Fläschchen in den Mund genommen und gesaugt wie kleine Babys. Ich hab mich so gefreut. Heute Mittag war dann eins ganz schwach, hat sich kaum gerührt und wollte nichts trinken. Ich hab echt gedacht, das wird nichts mehr. Ein paar Tropfen hat es getrunken und ich habe ihm den Bauch massiert. 1,5 Stunden später habe ich es nochmal versucht und wie ein Wunder, war der Kleine wieder topfit, hat getrunken und gezappelt! =)

Ich kann die Kleinen mit auf Arbeit nehmen, meine Chefin ist da sehr tolerant. Sonst ginge das auch gar nicht.

So, ich muss jetzt erst mal wieder füttern! :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde es wirklich toll, dass du dich der Kleinen annimmst, sonst hätten sie wohl garkeine Chance gehabt!

Hast du die Möglichkeit, nochmal mit den Besitzern der Tiere zu sprechen, ihnen quasi ins Gewissen zu reden?

Das Problem ist, dass die Häsin wohl schon wieder trächtig ist - leider können sie sofort nach der Geburt wieder aufnehmen.

Ich wünsche deinen Hasenbabys alles Gute!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ohjeh, warne sie schonmal vor, es kann sein, dass die Mama schon wieder trächtig ist..

viel Glück bei der Aufzucht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das die Mutter kein Nest gebaut hat ist Mist - das gehört ja zur normalen Brutpflege

Desweiteren säugen Kaninchen ihre Jungen nur einmal am Tag..meist in der Nacht - den Rest der Zeit werden die Jungen im Nest allein gelassen.

Kann auch sein das die Mutter weiß, das die Jungen nicht lebensfähig sind da es ja doch ziemliche krasse Hybriden sind, und sich deshalb nicht drum kümmert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Leider ist heute Nacht das erste Baby gestorben. 4 Tage ist es nur alt geworden.

Die anderen beiden machen auch nicht gut. Sie haben beide ziemlichen Durchfall und da ich auf der Arbeit bin mit den Kleinen, kann ich erst heute abend so um halb sechs beim Tierarzt sein.

Mittlerweile nehmen sie auch nichts mehr an. :( Die Bäuche sind allerdings noch prall. Hab ihnen mal ne Wärmflasche untergelegt.

Ich hoffe sie halten noch durch bis heute Abend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das hört sich nicht gut an :(

Die Besitzer der Kaninchen müssen unbedingt was unternehmen!

Höchstwahrscheinlich ist die Häsin wieder trächtig. Sie muss vor der Geburt von den anderen getrennt werden, damit sie in Ruhe ein Nest bauen kann.

Wahrscheinlcih war sie bei dieser Geburt total gestresst durch die Anwesenheit der anderen Tiere - und hat die Kleinen deshalb nicht angenommen.

Es gibt im Netzt mehrere Seiten, was die Haltung und Aufzucht von Kaninchen betrifft.

Da kannst du dich informieren - bitte nicht wegschauen, sondern was unternehmen, damit die Kaninchen kastriert werden.

Ich drücke dir fest die Daumen, dass die verbliebenen Kleinen es schaffen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn andere Kaninchen mit im Stall waren und es die erste Geburt war, kann sowas durchaus vorkommen, auch wenn es sehr traurig ist...

Wie kann man denn bitte KANINCHEN unkastriert zusammensetzen? Das Sprichwort wie die Karnickel kommt doch nicht von ungefähr?!

Zum Glück war die Mutter der Riese und der Vater der Zwerg, andersherum hätte es die Mutter auch umbringen können.

Schenk Deiner Cousine mal eine Kastration für eines der Kaninchen, Rammler sollten danach einige Wochen separat sitzen.

Schau mal hier: http://www.diebrain.de/k-index.html

http://www.diebrain.de/k-nachwuchs.html

http://www.bunnyhilfe.de/aufzucht/kaninchenbabies.php

Ich wünsche Dir viel Glück und Deiner Familie etwas mehr Kaninchenverstand! (Bitte nicht falsch verstehen, sieht Du wohl genau so).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich weis nicht ob es wie bei Katzen ist aber,

nur als Tipp niemals auf dem Rücken liegend füttern. Sie haben keinen Hustreflext heißt Milch gelangt evtl in die Lunge = Lungenentzündung. Kann zumindest passieren.

Hast du bei den kleinen den Bauch massiert nach den Mahlzeiten? Versuch es sonst mal

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Wahrscheinlcih war sie bei dieser Geburt total gestresst durch die Anwesenheit der anderen Tiere - und hat die Kleinen deshalb nicht angenommen.

.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=62446&goto=1291857

Damit kannst du recht haben. Es war auch ihre erste Geburt.

Ich habe schon gesagt, dass sie die Hasen unbedingt kastrieren lassen müssen, dass sie sonst bald wieder Babys haben. Habe die Mutter auch erst mal von den anderen getrennt. Ob das immer noch so ist, weiß ich halt nicht. Ich bin nur einmal in der Woche bei meinen Verwandten.

@ Rabea

Danke für die Links. Ich kenne die alle. Habe mich sofort gründlichst informiert ;)

@ Fenia

Ja, ich massiere den Kleinen nache jedem Essen den Bauch.

Dass keine Milch in die Lunge kommt ist wirklich furchtbar schwer. Ich habe schon den kleinsten Sauger und der is noch etwas zu groß. Die Tropfen fallen eben manchmal auf die Nase. Ich wische dann immer gleich weg, aber ich kann mir schon vorstellen, dass auch was in die Lunge gekommen ist :(

Vorhin war ich schnell beim TA. Die Kleinen haben so starken Druchfall gehabt. Meine Chefin hat mich zum Glück gehen lassen.

Er hat ihnen so ne Infusion gegeben und was gegen den Durchfall (Spritzen). Dann habe ich noch diese Durchfalltropfen ...bac... irgendwas?! Aber er hat mir keinerlei Hoffnung gemacht.

Wenn ich aber nicht alles versuchen würde, würde ich mir ewig Gedanken machen... :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kopf hoch!

Ein paar Tröpfchen werden sie nicht umbringen also keine panik bekommen.

Ich bin im Gedanken bei dir. Und denke immer daran selbst wenn ihre Herzen leise werden sollten, du hast ihnen die schönsten Stunden gegeben die sie hatten! Aber das es nie soweit kommt*daumen drück*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.