Jump to content
Hundeforum Der Hund
Cemarea

Meine Lady hat mich gebissen

Empfohlene Beiträge

Kinners meine old Lady schafft mich.

Vorhin hat sie etwas im Keller rascheln hören und ist in die Ecke wo noch Fliesen gestapelt waren und wollte alles zerlegen. Da das unter der Treppe mit der Schräge war, habe ich sie erst gerufen ohne Erfolg, sie stellte mit allem auf Durchzug, daraufhin habe ich sie genommen und wollte sie da wegnehmen, damit sie nicht alles kaputt macht. Da fing das Drohen wieder an, das Knurren, ich habe sie an der Schnauze gepackt und nach unten gedrückt, da hat sie sich beruhigt... als sie dann ruhig war wollte ich sie mitnehmen, da ging das von vorne los. Da ich gebückt stand (Schräge) war meine Haltung nicht ideal, das Ende vom Lied, wenn sie droht macht sie wie schon gesagt Ernst.

Darauf hat sich mich superklasse ins Handgelenk gebissen. Allerdings habe ich das nicht weggezogen, trotz Schmerz und Blut, sondern sie nur noch am Genick geschnappt und angestarrt, dann ist sie in sich wie zusammen gesackt und als ich mit dem Finger ABMARSCH angezeigte ist sie ohne einen Mucks davon getrollt. Schwanz eingeklemmt und weg war sie.

Allerdings habe ich NULL Bock mich verbeissen zu lassen, das ist ein NO-GO für mich :motz:

was macht man da?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie alt ist deine Lady ?

Hat sie dich schonmal gebissen !?

Ich würde sagen das Abbruchsignal festigen.

Ih hätte meinen Hund auch nicht direckt dort weggezogen sondern nach nicht reagieren , erst mal angeschubst und dann eventuell weggezogen und direckt auf ihren Platz geschickt !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich habe sie vorher 3 mal gerufen und mit Leckerlie gelockt aber ich kann die Fliesen vom Vermieter ja schlecht in Bruch gehen lassen und wie gesagt, ich stand unter der Treppe.

Ja sie schnappt ab und an.

aber nur WENN es um Futter geht oder sie was Fressbares vermutet.

Mir fiel gerade eine Bekannte ein, die Hundetrainerin ist, mit ihr habe ich gerade telefoniert. Da sie zwar aufm Sprung war, war es nur kurz aber sie will sich später melden, damit wir die Tage noch einen Termin machen und mit ihr üben..

Abbruchsignal, der Hund ist 10 und so unbeschrieben wie ein weißes Blatt Papier :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe den anderen Thread von dir gelesen. Als Managementlösung wäre es besser, sie gar nicht erst in den Keller zu lassen.

Dann ist zumindest dieser Brennpunkt mal entschärft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Maulkorb anziehen, dann kann sie nicht wieder etwas zerpflücken und du kannst relaxter reagieren ohne Angst gebissen zu werden.

lg

sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mach ihr ne Hausleine dran. Dann musst du sie nicht direkt anpacken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Maulkorb anziehen, dann kann sie nicht wieder etwas zerpflücken und du kannst relaxter reagieren ohne Angst gebissen zu werden.

lg

sabine
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=62449&goto=1290943

Das machst Du mal lieber nicht. Da ist die Hausleine schon erste Wahl. Nicht mit Kanonen auf Spatzen schießen.

Welche Rasse ist das denn?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das machst Du mal lieber nicht. Da ist die Hausleine schon erste Wahl. Nicht mit Kanonen auf Spatzen schießen.

Welche Rasse ist das denn?


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=62449&goto=1291005

Und was ist schlimm daran, dem Hund, der jetzt mehrfach gebissen hat, vorrübergehend ein Maulkorb anzuziehen?

Es geht doch einfach darum, dass die Halterin sich sicherer im Umgang fühlen kann und der Hund nicht mehr mit beißen durchkommt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schlimm ist im Grunde gar nix, aber bringen tuts nix. Wie gesagt, aus meiner Sicht. Die Hausleine finde ich da schon ne bessere Idee.

Aber nimm das bitte nicht persönlich. Mit Hunden ist es halt wie mit Kindererziehung, es gibt leider keine Patentrezepte. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

nein nen Maulkorb machen wir nicht..

die Kellereräume sind ja zu aber der Flur im Keller und unter die Treppe kann und kommt sie auch weiterhin. Das Haus ist offen gebaut, leider bei dem Treppenhaus auch so, das eine Kinderabsperrung gar nicht im Treppenhaus anzubringen ist. Da wir das bis dato auch nie gebraucht hatten, war es bei Einzug okay. Also ne Türabsperrung nach unten geht leider nicht.. sieht halt optisch gut aus und da das Haus nur gemietet ist, kann ich leider das Treppenhaus nicht umbauen. Der Vermieter hat unter der Treppe quasie die Ersatzfliesen gelagert und iwie meint sie dort was gehört zu haben, kann auch sein, dass sie vorher da ne Katze gehört hat, da auch ein zweites Katzenklo im Keller steht.

Die Türen sind zu, also in die Räume kann sie nicht und unter der Treppen ist nix ausser Wand und davor die Fließen und 2 Farbeimer.

Sie kommt ja sonst an nix. Das gestern war ein völliges Missgeschick, weil ich IM Kellerraum war, wo die Vorräte sind und die Türe so aus Gewohntheit hinter mir nicht geschlossen sind, wenn ich eh gleich den Raum wieder verlasse. Ich bin nur ja rein um was aus dem TK zu holen und da verrammel ich normal nix hinter mir, das sie mir da halt was geklaut hat, war ihr Vorteil und ich bin eine Erfahrung reicher, das ich derzeit auch hinter mir die Türe schließen muss.

Ich bin es von den anderen ja nicht gewohnt.

Sie ist mein 4 Hund und stellt mich halt vor ganz andere Herausforderungen als meine anderen 3 zuvor...

ich habe sie jetzt heute Abend nur aus der Hand gefüttert, ist zwar matschig aber egal und sie bekommt nur, wenn sie "vorsichtig" ist.. das hat sie recht schnell gerafft, lecker Mampfi nur, wenn ich nicht wie eine Doofe nach der Hand schnappe.

Dazu hole ich ja jetzt noch eine Hundetrainerin und im Moment grenze ich etwas ihr Gebiet ein. Also vermehrt die Türe hinter mir schließen bzw. sie direkt auf den Platz schicken, komischerweise in ihren Korb geht so ohne zu Murren.. nur wenn halt sowas wie heute Mittag ist, da ist dann kein Beikommen.. da meint man, ne rasende Furie vor mir zu haben und wie ich ja sagte, sie droht nicht, sie sagt an und hält was sie verspricht :wall:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Ängstliche werden öfter gebissen

      https://news.liverpool.ac.uk/2018/02/02/anxious-personality-may-linked-heightened-dog-bite-risk/   Das ist ja nicht neu und habe das schon selber erlebt- bin selber bisher nur einmal "gebissen" worden, als ich wegen etwas sehr aufgewühlt, verunsichert, verheult und fertig war- in dem Moment hatte mich der Hund von hinten geschnappt, ich hatte den gar nicht bemerkt. Ich fuhr herum mit einem "Geht's noch" und  war einfach nur tierisch beleidigt , mit dem Hund war nie wieder was.  

      in Aggressionsverhalten

    • Kind vom Hund gebissen , was nun?

      ich mache diesen Thread sehr bewusst auf.   ich möchte mal reden aus der Sicht Geschädigter. Wie verkraften meine Kinder diese Hundebisse?   Können sie einfach wieder normal auf Hundebegegnungen reagieren?       ist es einfach eine Zumutung, Hund so auf Kinder zu laufen zu lassen? Siehe, ich lasse lieber meinen Hund  in der Fussggängerzone an einer 5m Leine selbst entscheiden???   Bitte,bitte, versteht mich nicht falsch, ich will nicht

      in Plauderecke

    • Hund hat gebissen.

      Hallo! Ihr könnt das Thema ja schon an der Überschrift erahnen. Heute geht es um unseren 8 Monate alten Labrador Retriver Rüden Percy. Ein (eigentlich) sehr ruhiger und gutmütiger Junge. Heute auf der Spielwiese, wir spielten mit dem üblichen Rudel, stieß ein neuer 6 Monate alter Hund dazu. Dessen Besitzer versuchte alle Hunde mit einem quietschenden Ball zu animieren. Percy, der alles was quietscht nicht mehr her gibt sobald er es hat, hat ihn sich natürlich geschappt. Der "

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Beißen und gebissen werden

      Hier geht's weiter mit der Diskussion. Ausgelagert aus “Ich klage an!“.

      in Aggressionsverhalten

    • Hund hat gebissen

      Hallo zusammen.. Mein Mann und unsere Kinder (10j/6j/10m) haben einen labbi-mix.. Die Hündin kam mit 12 Wochen zu uns und ist mittlerweile 2 Jahre. Der Alltag,  die Spaziergänge und alles was dazugehört läuft reibungslos.. mit Artgenossen haben wir auch keine Probleme. Sie ist sehr aufgeschlossen und wirklich lieb.. Unser 6 jähriger und Emma (Die Hündin) hatten von Anfang an immer das innigste Verhältnis.. jeden morgen wenn er aufsteht setzt er sich auf die Couch, Emma legt sich zu ihm

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.