Jump to content
Hundeforum Der Hund
SnoopDog

Polizeihundtraining

Empfohlene Beiträge

Hallöchen... erst mal möchte ich mich vorstellen - ich bin neu hier ;) ...

Ich habe mal eine Frage: eine Bekannte von mir trainiert Polizeihunde (richtig für Polizeihundverein) und hatte mich gefragt, ob ich mit meinem Schäferhund mitmachen möchte. Sie selber trainiert auch mit ihrem eigenen Hund, der selber auch nicht im Schutzdienst oder ähnlches ist. Sie meinte, es ist sinnvoll, wenn ich das Tier am Training mitmachen lasse.

Ich muss dazu sagen, dass mein Hundchen ein wenig aggressiv sein kann, wenn er auf andere Hunde trifft. Wie gesagt, nicht immer, aber kommt schon häufiger vor. Meine Freundin meint nun, dass ich das beherschen muss, dass Tier während des trainings (und sonst auch!) unter Kontrolle zu halten.

Jetzt überlege ich mir, ob ist es sinnvoll, seinem Tier so ein Training auszusetzen, also nur zum spaß - oder kann es sein, dass es davon profiertiert?

Ich muss ehrlicherwweise sagen, dass ich mein Hund irgendwie nicht besonders gut erzogen habe- hört nicht vernünftig- und ich habe sorge, dass ich ihn im Training nicht beherschen kann- und dann auch noch richtig blöd da stehe!

hat einer schon erfahrung mit Training von agressiveren Hunden?

-danke für eure antworten,

beste Grüße

Für alle die lustige Tiernews mögen, noch was zum lachen :):)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hallo,

also wenn ich das rchtig verstanden habe bildet deine Freundin Schutzhunde aus, aber nicht als Diensthunde für die Polizei sondern eben im Hundesportverein.

Die Polizeihundevereine die sich so nennen sind zumindest bei uns in der Gegend "normale" Hundepssportvereine, die Polizei bildet in ihren Diensthundeschulen selber aus, da kommt man als Privater nicht rein.

Leider wissen wir noch nicht viel über dich (Alter, Lebensumstände) oder deinen Hund aber grundsätzlich finde ich es nicht schlecht, einem - nach deinen eigenen Angaben - mäßig erzogenen Hund mehr Training - auch unter fachkundiger Anleitung - zukommen zu lassen.

Wie gut der Verein ist wird nur die Erfahrung zeigen, da gibts viele Unterschiede. Vielleicht ist der Sport was für euch aber nicht der Verein, auch wenns ne Freundin ist, oder umgekehrt.

Das Schutzhundetraining wird bei Aggressionsproblemen mit anderen Hunden erstmal nicht helfen aber möglicherweise findet ihr einen besseren Draht zueinander und du kannst ihn besser insgesamt führen.

Wieviel Aggressionspotenzial bei deinem drinsteckt muss ein guter Trainer vor Ort beurteilen aber ein ordentlicher Schutzdienstausbilder wird eh über Beute und Spieltrieb arbeiten, nicht über Aggression.

Ich bin ja selber kein großer Freund von Schutzhundearbeit aber jedem das seine, und die Arbeit mit dem Hund im Verein wird dir vielleicht noch mehr Perspektiven geben was Ausbildungsmäßig noch an Potenzial in euch beiden steckt.

Gib doch noch mehr Infos, we beschäftigst du ihn bisher, wie alt ist er...

edit: Wege dem "Blöd dastehen" würde ich keine Bedenken haben, wenn der Verein/Ausbilder was taugt baut er euch im Training langsam auch, so dass der Hund immer kontrolliert ist und hetzt ihn nicht einfach auf. jeder hat mal angefangen, da kann man sich nicht blamieren.

lG Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Es gibt doch Einzeltraining? Würde erstmal das machen, bevor Du gleich in die Gruppe gehst, klein anfangen...

LG & Viel Erfolg :winken:

Susanne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Ein Polizeisportverein für Hunde hat nichts mit dem Einsatz von Polizeihunden zu tun. Polizeihunde werden nur von Polizisten trainiert und geführt. ;)

In Polizeisportvereinen werden oft verschiedene Angebote gemacht, von Unterordnung bis zum Schutzdienst. Bei uns gibt es dort auch Agility.

Dein Hund wird immer von der Beschäftigung mit ihm profitieren und auch Erziehung wird euch im Alltag nicht schaden.

Wie bei jedem Verein würde ich mir vorher ansehen, wie dort gearbeitet wird und ob es das ist, was Du Dir wünschst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

ich würds machen, zumal du ja selbst sagst, dass du anscheinend Fehler gemacht hast. Das Training besteht ja nicht nur aus dem Ärmel und dem Schutzdienst. Schau dir das Training an, mach ein Probetraining mit und überleg dir dann, ja oder nein.

Die Befürchtung hatte ich auch, als wir hier zum ersten Mal auf den Platz gefahren sind, dass die alle perfekt erzogene Hunde hätten. Tja was soll ich dir sagen: da waren noch mehr, bei denen es nicht funktioniert und schiefe Blicke gibts bei uns nicht. Kommt ja auch auf die Gruppe an, in der du einsteigst - deine Freundin wird dich, wenn sie Ahnung hat, nicht gleich zu den Turnierleuten der höheren Klassen stecken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.