Jump to content
Hundeforum Der Hund
joana

Hund bellt vor Freude bei anderen Hunden

Empfohlene Beiträge

hallo,

wir haben seit 3 wochen einen zweithund.

sie ist ca 6 monate alt und kommt aus dem ausland.

es klappt an sich super,unsere zwei verstehen sich gut(sie ist ein mittelgroßer mischling,er ist ein 3 1/2 jähriger labrador),sie hört für die kurze zeit schon gut,hat sich prima eingelebt...

wir sind super froh sie zu haben!

aber ein problem hab ich...

hab zwar schon "realiv" viel hundeerfahrung,bin mit hunden groß geworden,hab mit hunden ausm tierheim gearbeitet,viel hundeschulerfahrung,tellington training,t touch,etc...

aber irgendwie weiß ich im moment nicht weiter bzw vielleicht steh ich auch einfach aufm schlauch!

deshalb dachte ich ich frag mal nach,vielleicht jat ja jemand gute tipps oder schon erfahrung.

die kleine ist mit allem verträglich,keine angst vor menschen oder hunden...(im gegensatz zu unserm großen,der wegen schlechtern erfahrungen panik bei fremden erstmal hat!)

aber sie bellt immer bei andern hunden...

ich bin mir sicher,dass sie aus freude bellt,will natürlich hin,spielen etc..

aber erstens verunsichert das natürlich unsern großen und zweitens ist es mittlerweile schon so,dass manche hundehalter uns sofort aus dem weg gehen,also ohne dass die hunde irgendwie kontakt hatten,weil sie denken die kleine wäre aggressiv....

(wobei man es ihr eigentlich deutlich ansieht dass sie sich freut,hupst hoch,legt sich auf den boden,etc)!

so,nun meine frage...

an sich ist es ja nicht schlimm,wenn sie aus freude bellt,aber auf dauer!?

und vor allem reagieren viele hunde dann direkt auf sie aggressiv(um sich zu verteidigen!??) !

nun fallen mir versch. wege ein..bin mir aber nicht sicher!

-also,einfach mit einem abbruchsignal (zB nein) es unterbrechen (wa sbei ihr kaum klappt,is ja auch klar) !

-sie versuchen abzulenken

-sie in ein kommando bringen,zB sitz oder platz,was mir aber auch nicht optimal vor kommt,da sie dann ja nicht automatisch aufhört und sie ja zum hund will

-einfach immer sobald sie anfängt umzudrehen,quasi von dem andern hund weggehen,bis sie aufhört (und dann halt evtl immer wiederholen sobald sie wieder neu anfängt)

-einfach das bellen ignorieren und ruhig sein loben

-bevor sie anfängt zu bellen direkt ansprechen,leckerlie geben,aufmerksamkeit auf mich lenken,damit so gar nicht anfängt zu bellen

also,was meint ihr?

ich mein ich will sie ja nicht bestrafen,sie soll ja hundekontakt haben und sich auch freuen...

also was meint ihr?

einfach bellen lassen,auch wenns mich eigentlich stört?(es geht ja aber um sie) und sie dadurch zu manchen hunden nicht darf?

ich will sie halt auf gar keinen fall bestrafen oder so,sie soll ja nicht verknüpfen dass andere hunde "schlecht sind" !

wisst ihr was ich mein?

achje,is das schwierig das alles so zu formulieren....

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hündin bellt mich an

      Meine Tierschutz/Hütehündin hat die ersten Monate überhaupt nicht gebellt. Gar nicht. Ganz langsam ging es los mit kurzem Bellen und Knurren beim Spielen mit anderen Hunden. Seit ein paar Wochen bellt sie mich an, wenn ich sie abgeleint habe und sie ein paar mal auf- und abgerannt ist. Erst bellt sie beim Rennen - vor Freude, nehm ich an. Dann stellt sie sich vor mich hin, schaut mich an und bellt unablässig, so als wollte sie mir etwas sagen. Richtig laut und lange. Hat jemand ei

      in Körpersprache & Kommunikation

    • 16 Wochen - Springt hoch-beißt+bellt.

      Hallo.   Meine Aussie Dame ist nun 16 Wochen alt, am Dienstag hat sie die dritte Impfung erhalten... und seitdem haben wir (wieder  ) das Problem...   Wenn wir auf unsere Gassirunden unterwegs sind, beißt sie entweder am Anfang der Runde oder gegen Ende in die Leine hinein..bellt und/oder springt dabei hoch. Wir versuchen es mit " nein " bzw. " stopp " zu unterbinden..welches meist funktioniert.... nur heute hat sie sich so dermaßen hinein gesteigert.Sie hat in die

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Balu, meckert immer und bellt

      Wir haben zwei Biewer Yorkshire Terrier und beide sind Grundverschieden. Unser Buddy ist fast 2 Jahre alt und unser jüngerer ist jetzt 1 Jahr und 1 Monat alt.   Beide kommen immer sehr gut zurecht und es sind beide sehr liebevoll, verspielt und verschmußt. Buddy ist sehr aufgeschlossen was andere Leute oder Hunde angeht und genießt auch gerne wenn er Aufmerksamkeit bekommt. Er kommt im Grunde auch mit jedem gut zurecht.   Unser jüngere Balu ist zu Hause sehr li

      in Aggressionsverhalten

    • Hund bellt beim gassi

      Hallo Leute!   wir haben seit Mittwoch ein neues Familienmitglied, die Clementine (man schätzt sie auf 8 Jahre) Sie ist seit ungefähr einem Jahr in Deutschland und man hat sie aus Rumänien gerettet. Haben sie auch von einer Tierschutzorganisation. Eigentlich war sie auch schon bei einer familie, aber dort hat sie keine Ruhe gefunden da die Familie oft Besuch bekommen hat und sie immer gebellt hat wenn fremde Leute kamen.  Sie ist wirklich eine ganz liebe und noch etwas ängstlich,

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Bitte, HELFT UNS!!! Er bellt und macht alles kaputt.

      Guten Tag,   (Vorsicht, halber Roman. Aber jeder Hund ist anders, die details sind anders und haben schon sehr viel gemacht)    Ich bin wort wörtlich mit den Nerven bald am Ende, uns fällt nix mehr ein. Haben schon gefühlt tausend Foren und Youtube Videos durch.    Unser Hund Cody ist 6 Monate alt und ein labrador-/ Münsterländermix.  Wir haben ihn mit 11 Wochen geholt. Sind seid dem jede Woche bei der welpenschule. Er ist auch lernfähig. Er kann Sitz

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.