Jump to content

Hunde ūüźĺ¬†Community
36.000 Mitglieder

Jetzt kostenlos ein Konto erstellen oder mit Deinem Facebook oder Google account anmelden.

‚úÖ¬† Registrieren őô Anmelden

Hundeforum Der Hund
joana

Hund bellt vor Freude bei anderen Hunden

Empfohlene Beiträge

hallo,

wir haben seit 3 wochen einen zweithund.

sie ist ca 6 monate alt und kommt aus dem ausland.

es klappt an sich super,unsere zwei verstehen sich gut(sie ist ein mittelgroßer mischling,er ist ein 3 1/2 jähriger labrador),sie hört für die kurze zeit schon gut,hat sich prima eingelebt...

wir sind super froh sie zu haben!

aber ein problem hab ich...

hab zwar schon "realiv" viel hundeerfahrung,bin mit hunden groß geworden,hab mit hunden ausm tierheim gearbeitet,viel hundeschulerfahrung,tellington training,t touch,etc...

aber irgendwie weiß ich im moment nicht weiter bzw vielleicht steh ich auch einfach aufm schlauch!

deshalb dachte ich ich frag mal nach,vielleicht jat ja jemand gute tipps oder schon erfahrung.

die kleine ist mit allem verträglich,keine angst vor menschen oder hunden...(im gegensatz zu unserm großen,der wegen schlechtern erfahrungen panik bei fremden erstmal hat!)

aber sie bellt immer bei andern hunden...

ich bin mir sicher,dass sie aus freude bellt,will natürlich hin,spielen etc..

aber erstens verunsichert das natürlich unsern großen und zweitens ist es mittlerweile schon so,dass manche hundehalter uns sofort aus dem weg gehen,also ohne dass die hunde irgendwie kontakt hatten,weil sie denken die kleine wäre aggressiv....

(wobei man es ihr eigentlich deutlich ansieht dass sie sich freut,hupst hoch,legt sich auf den boden,etc)!

so,nun meine frage...

an sich ist es ja nicht schlimm,wenn sie aus freude bellt,aber auf dauer!?

und vor allem reagieren viele hunde dann direkt auf sie aggressiv(um sich zu verteidigen!??) !

nun fallen mir versch. wege ein..bin mir aber nicht sicher!

-also,einfach mit einem abbruchsignal (zB nein) es unterbrechen (wa sbei ihr kaum klappt,is ja auch klar) !

-sie versuchen abzulenken

-sie in ein kommando bringen,zB sitz oder platz,was mir aber auch nicht optimal vor kommt,da sie dann ja nicht automatisch aufhört und sie ja zum hund will

-einfach immer sobald sie anfängt umzudrehen,quasi von dem andern hund weggehen,bis sie aufhört (und dann halt evtl immer wiederholen sobald sie wieder neu anfängt)

-einfach das bellen ignorieren und ruhig sein loben

-bevor sie anfängt zu bellen direkt ansprechen,leckerlie geben,aufmerksamkeit auf mich lenken,damit so gar nicht anfängt zu bellen

also,was meint ihr?

ich mein ich will sie ja nicht bestrafen,sie soll ja hundekontakt haben und sich auch freuen...

also was meint ihr?

einfach bellen lassen,auch wenns mich eigentlich stört?(es geht ja aber um sie) und sie dadurch zu manchen hunden nicht darf?

ich will sie halt auf gar keinen fall bestrafen oder so,sie soll ja nicht verknüpfen dass andere hunde "schlecht sind" !

wisst ihr was ich mein?

achje,is das schwierig das alles so zu formulieren....

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

√ó

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.