Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Himawariko

Man Trailing im Bergischen Land 51789

Empfohlene Beiträge

Hallo!

Wir sind die Man Trailing Freunde Bergisches Land.

Uns gibt es seit diesem Jahr.

Wir sind noch eine kleine Gruppe, würden uns über Zuwachs riesig freuen.

Wenn ihr gerne herausfinden wollt, was Man Trailing eigentlich ist,

mal reinschnuppern möchtet,

gerne mit euren Hunden intensive Nasenarbeit machen wollt:

Dann meldet euch!

www.mantrailingfreunde.jimdo.com

www.hundgerecht-leben.de

LG Ariane

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Grüsse aus dem Bergischen Land

      Hallo
      Ich habe mich heute hier im Forum neu angemeldet, da ich auf der Suche nach ein paar Antworten bin, was unseren kleinen Socke angeht.

      Ich selber bin 35, lebe in einer Beziehung und wir haben 2 Hunde. Unseren Retromops Dexter und den kleinen Nackthundmix Socke. Eine Katze gehört auch noch dazu.

      Für meine Frage werde ich hier hoffentlich noch den passenden Forenbereich finden.

      Wenn ihr noch fragen habt nur her damit.   lg

      in Vorstellung

    • Territorio de Zaguates - Land der Straßenhunde

      Über fb drüber gestolpert:   http://www.houndsandpeople.com/de/magazin/reisen/territorio-de-zaguates-das-land-der-strassen-hunde/   Ein etwas anderes "Tierheim" für Straßenhunde in Costa Rica.   Habt ihr davon schon mal gehört, kennt Details?      

      in Plauderecke

    • Hallo aus dem Bergischen:) wir brauchen Hilfe....

      Hallo ihr Lieben Ich heiße Katharina und habe einen Labrador-Chow Chow-kaukasischer Schäferhund-großer Schweizer Sennenhund Mischling Nanuk ist jetzt ein gutes Jahr alt und hat andauernd irgendwelche Krankenheiten...   Zwischen den Ballen hat er seine Haut immer gerötet und wenn er zur Ruhe kommt fängt er an auf den Pfoten herumzukauen. Es stört ihn also sehr, weshalb wir natürlich schon mehrfach beim Tierarzt waren.  Letztendlich haben wir einen Allergietest gemacht, wo herausgekommen ist das er sowohl gegen hausstaubmilben und futtermilben allergisch ist... Daraufhin sollten wir ein milbenMittel geben, was natürlich nichts gebracht hat. Der nächste Schritt wäre es dann von trockenfutter auf nassfutter umzusteigen und das vier Wochen füttern sollen,womit wir dann auch bald anfangen werden.   Falls es dann immernoch nicht besser wird, sollen wir vier Wochen Pferde Fleisch und Kartoffel füttern. Gegebenfalls danach einen Test ob er auf irgendwelche Futtermittel allergisch ist und danach dann eine desensibilisierung starten ...     Im Moment bin ich total verzweifelt, denn wenn er nur eine kleine wunde irgendwo hat, es heilt kaum irgendwas ab. Er leckt sich sehr viel..vorallem an einer daumenkralle.  Da werde ich wohl heute nochmal zum Tierarzt müssen.  Wir akupunktieren seit 1 Woche. Mal schauen ob das was bringt...   Zusätzlich hat er ein kleines blutohr was wir auch nicht in den Griff bekommen..   Achso und wir füttern seit 3 Monaten zink zu, danach war es eine Zeit lang etwas besser was nur von kurzer Dauer gewesen ist. Zink wert ist jetzt im norm Bereich.   Tut mir leid das ich direkt mit solchen Sachen komme, aber vielleicht hat eine schonmal sowas gehört ....   Liebe Grüße Katharina und Nanuk 

      in Hundekrankheiten

    • Fritz zieht von der Großstadt auf's Land

      Huhu alle Nach fast einem Jahr mit Fritz in Berlin Neukölln und einigen Urlauben in ländlichen Gegenden und vor allem etlichen schlaflosen Nächten und Gesprächen haben wir uns dazu entschlossen, ende des Jahres mit Fritz Berlin zu verlassen und in die Mitte von Deutschland in ein kleines Dörfchen zu ziehen. Mit ganz viel Wald, Wiesen, Feldern und einer großen Wohnung mit noch größerem Garten.   Fritz hat ja (nachdem wir auf der Straße von 4 halbstarken Neuköllner Jungs angegriffen wurden) das Problem mit Männern, die uns auf der Straße zu nah kommen, entwickelt. Es wird immer besser, er macht wirklich täglich Fortschritte und wir so stolz auf ihn, loben ihn nach jedem Fußgänger, der ohne Probleme an uns vorbei läuft, ausgiebig.   Doch trotzdem ist Fritz, wenn wir Urlaub auf dem Land machen, ein ganz anderer Hund. Er liebt es, durch die Felder zu düsen, in Bächen zu baden, einfach nur im Garten zu liegen und zu schlummern. Auch ist er viel ausgeglichener, weil natürlich weniger um ihn herum los ist auf dem Land.    Ich habe keine Lust mehr, täglich mit fremden Menschen auf der Straße zu diskutieren, weil ihre verzogenen Kinder nach Fritz treten oder ihn anders bedrängen. Es nervt auch, im Slalom an Müll, Essensresten, Scherben und ähnlichem vorbei zu gehen. Die Leinenpflicht in der Stadt, die es fast unmöglich macht, Fritz außerhalb von völlig überfüllten Hundeauslaufgebieten voller rücksichtsloser Hunde und deren Halter frei laufen zu lassen. Und ich denke, dass wir alle, Menschen und Hund, einfach auf dem Land ein schöneres und vor allem ruhigeres Leben führen werden.   Ist schon jemand von euch mit Hund von der Großstadt auf's Land gezogen?

      in Plauderecke

    • Stadt - Land - Fluss

      Stadt: Aachen Land: Fluss: Name: Tier: Pflanze: Beruf: Auto: Hunderasse: Essen: Sportler: Sänger: Musikinstrument: Der nächste schreibt ein Land mit "A" usw. usw. Wenn voll, geht es von vorne los mit "B"... Zitierfunktion nutzen - spart Zeit. Wer macht mit?

      in Plauderecke


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.