Jump to content
Hundeforum Der Hund
CarinaGarfield

Scharren nach dem Pinkeln ...

Empfohlene Beiträge

Bei Eibe ist das auch reine Poserei, sie ist sehr unsicher und ängstlich und bläst sich dementsprechend määchtig auf, ein souveräner Hund hat das m.M.n nicht nötig.

Grade in Anwesenheit anderer Hunde spult sie das komplette Repertoire auf, Scharren, Wälzen,Fixieren, maßregeln, und sich zur Rudelpolizei aufspielen, aber wehe sie bekommt unbeindruckt einen auf den Latz, dann schrumpft sie sofort auf Normalmaß und benimmt sich anständig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Scharren ist eine Dominanzgeste. Richtig dominante Hunde machen das nur dann, wenn sie Zuschauer haben. Es muss ja jemanden geben, dem sie damit imponieren können.

Macht das mein Hund dann, wenn ich mit ihm weit und breit alleine bin, so sehe ich das als Dreistigkeit mir gegenüber an. Ich stelle mich dann demonstrativ scharrend vor den Hund. Hat bisher bei mir jeder nach wenigen Versuchen verstanden.

Scharren in Anwesenheit anderer Hunde akzeptiere ich - aber wird es zu lange und zu intensiv betrieben, so greife ich ein.

LG Heike

Ich habe mir den Tip mal zu Herzen genommen und ausprobiert ... tja ... was soll ich sagen ... Räuber hat mich die ersten zwei,drei mal ziemlich dumm angeschaut ... aber er scheint es nach recht kurzer Zeit verstanden zuhaben ... inzwischen läßt er es gänzlich in meiner oder Frauchens Gegenwart ... er wirkt auch irgendwie etwas relaxter ... kann aber auch Einbildung sein ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nun Chub hat es mir mal deutlich demonstriert, was das ist...

In der Raufertruppe, die Leinen wurden fallen gelassen, war das erste was er dann tat sich das nächste Gebüsch zu suchen und zu markieren hoch erhibenen Hauptes aber niemanden direkt ansehen. Dazu dann scharren.

Und dann kam der erste andere Rüde ebenfalls hoch erhobenen Hauptes und die 2 haben dann mal "diskutiert".

Es ist nichts weiter als ein wichtig machen. Provokation eben und wie Schnauzis schrieb sollte man schon erkennen können, wen der Hund meint ;)

Gruß Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hier pinkeln? Nein, danke...

      Hallo ihr lieben, anlässlich eines relativ ähnlichen Threads ("wählerisch beim kacken") dachte ich, ich versuche mit meinem "Problem" ebenfalls mein Glück. padme ist nun seit September letzten Jahres bei mir und wir haben ziemlich viele Erfolge zu verbuchen. Wir gehen stressfreier durchs Leben, genießen ausgiebige Spaziergänge und das kennenlernen von hundefreunden.  Zu Hause können wir super entspannen und auch alles andere ist wirklich ziemlich großartig in unserem Zusammenleben

      in Hundeerziehung & Probleme

    • "Protest-Pinkeln" - gibt es das wirklich?

      Ich habe mal eine Frage in die Runde, man liest es ja öfter , das berühmte "Protest-Pinkeln". Noch öfter stecken aber gesundheitliche Ursachen dahinter.   Kennt ihr Beispiele dafür, wo man wirklich sagen kann - ja, der Hund tut es um seinen Unmut über eine bestimmte Situation auszudrücken?   Das ein Hund keinen Prostet in dem Sinne empfinden kann ist mir klar und das er einen nicht ärgern will erst recht    

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Brauchte Tipps wegen Pinkeln ins Bett, Korbe und auf Teppiche. Und bi

      Oh man... ich brauch bringend Tipps denn so etwas hatte ich noch nie!   1) Amaya macht ja überwiegend schon draußen im Garten oder beim Spazieren gehen. Ich mein so dachte ich...und angeblich wäre sie ja zu 80 % Stubenrein. Haha...   Nun hab ich sie heute dabei erwischt wie sie mir ins Bett gepinkelt hat. Dann heute Morgen beim putzen (aufrollen der Brücken im Wohnzimmer und Flur) auch alles nass. Katzenkörbe und Körbe nass. Hab jetzt erst mal alle Brücken weg gemacht.   2) Dann mac

      in Hundewelpen

    • Pinkeln,wie oft ?

      So ich mach einfach ein neues Thema; ) Wie soviel im Leben muss man das nicht ausreizen ,finde ich. Einen Rassenzusammenhang habe ich auch noch nicht erkannt .

      in Gesundheit

    • Unregelmäßiges pinkeln

      Habe vor 2 Wochen einen Hund aus Rumänien adoptiert, sie ist echt klasse, doch was mir sorgen macht ist, dass sie nur alle 2 Tage mal pinkelt und das nur 1 mal am Tag. Oft natürlich in der Wohnung. Dazu kommt das es dann natürlich viel ist und ziemlich streng riecht. Hat jemand schon mal die selbe Erfahrung gemacht und könnte vielleicht eine Infektion oder ähnliches dahinter stecken?

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.