Jump to content
Hundeforum Der Hund
Angel1981

Abwesenheit

Empfohlene Beiträge

Bin eventuell die nächsten Tage ohne Internet, denn mein Internetstick scheint kaputt zu sein, stürze ständig ab oder es lahmt total... :(

Das wird hart ohne Internet :(

Hoffe ich kriege einen neuen das ginge ja schneller als Reparatur... :winken:

LG

Susanne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oje, kann dich gut verstehen, ich würde ohne Internet vermutlich auch sterben :( .....seltsam, was man nicht alles braucht zum glücklich sein, oder?.... :Oo Na dann wünsch ich dir ein paar ruhige Tage :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
:megagrins Dann wechselt nie den Provider (hoffe das schreibt sich so). Beim letzten mal hat es 3 Wochen gedauert bis die neuen in ihren PCs eingestellt hatten das wir nun DSL von denen kriegen. :wall: Es musste keine neue Leitung gelegt werden oder ähnliches. Der vorherige hats abgestellt, weil die Zeit rum war und die neuen kriegten das anschalten/wohl eher Häkchen im PC setzen, trotz Termin am Tage x nicht auf die Reihe. :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also hoffe es lag daran, hab einfach mal den Stick raus gezogen, etwas gewartet und wieder rein gesteckt, bis jetzt läuft das Internet wieder prima :klatsch: !!! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na dann....WILLKOMMEN ZURÜCK :D:winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke :knuddel

Ging schnell oder :klatsch: ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hund macht bei Abwesenheit in die Wohnung

      Hallo liebe Hundefreunde, meine Freundin und ich sind so langsam mit unserem Latein am Ende.   Also wir haben eine fast 2 Jahre alte männliche kastrierte französische Bulldogge. Wir gehen 3x am Tag mit ihm raus damit er sein Geschäft machen kann und etwas von der Welt sieht. Allerdings wissen wir nicht was mit ihm nicht stimmt. Sobald wir die Wohnung verlassen, kackt und pinkelt er in die Wohnung. Auch aufs Sofa hat er schon öfter mal gepinkelt. Wenn wir zuhause sind kann er es do

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund jault bei Abwesenheit

      Hallo Leute. Wir haben einen Chihuahua im stolzen Alter von 9j. Unser Problem ist, dass sie jault wenn wir mal nicht da sind. Undzwar so laut und ausdauernd, dass wir sie mitlerweile ins Schlafzimmer sperren müssen. Allerdings hören sie selbst da die Nachbarn. Bei uns Leben auch noch 2 Katzen, mit denen sich der Hund gut versteht. Selbst wenn wir die Hündin in der ganzen Wohnung laufen lassen + Katzen, jault sie wie verrückt. Am "alein sein" scheint es also nicht ausschließlich zu liegen. Beim

      in Hunde im Alter

    • Hund zerfetzt während Abwesenheit Blätter und Bücher vom Tisch

      Hallo, meine Eltern und ich sind nun ziemlich verzweifelt. Wir haben einen Rüden, Nash, der jetzt 14 Monate alt ist. Bis jetzt war er noch nicht wirklich in der Pubertät. Er wollte letzte woche das erste Mal eine Hündin begehen. Auf jeden Fall lassen wir ihn schon seit längerer Zeit für einen kurzen Zeitraum von 1-2 Stunden alleine und das war er auch immer gewöhnt. Nun nimmt er sich aber Zettel und Bücher vom Tisch und zerfetzt diese. Wir sind wirklich ratlos.. Ist er wütend, dass er allein

      in Junghunde

    • Hund bellt in Abwesenheit - wird noch/Training?

      Hallo an alle, nach einigem Lesen der Beiträge hier haben wir uns entschieden doch ein eigenes Thema zu öffnen ... Die Hündin, ein Westi, ist nun knapp 3 Jahre alt und hat bisher in einem großen Haus mit 3 Personen gelebt. Nun sind meine Freundin und ich zusammengezogen und haben sie (die Hündin) mitgenommen: in eine 2-Zimmer-Wohnung (knapp 55 qm). In dem großen Haus hat sie garnicht bzw. sehr selten - und dann auch nur kurz - gebellt und die ersten 3 Wochen in der neuen Wohnung auch nicht. Nu

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Melde mich nach langer Abwesenheit wieder zurück

      Hallo ihr! Ich melde mich nach langer Abwesenheit mit meinen 3 Hunden zurück. Es sind zwar immer noch 3 Hunde, aber nicht mehr ganz die gleichen. "Jorky" musste/durfte nach einem zum Glück kurzen Leidensweg am 20.08.2011 den Weg über die Regenbogenbrücke gehen. Er hatte mit großer Wahrscheinlichkeit einen Hirntumor. Nachdem er zwei Wochen lang mal mehr mal weniger (wobei es eher mehr war) mit einer extremen Kopfschiefhaltung herumlief und er mir am 17.8. fast die Treppe entgegengefallen ist,

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.