Jump to content
Hundeforum Der Hund
LiaLin

Wieviel soll ich geben, damit er noch abnimmt?

Empfohlene Beiträge

Richtig, das hab ich dir vorns aber auch schonmal geschrieben...aber man sagt mehr bewegung...Darf er angeblich nicht.

Weniger Knochen & Leckerlies....nein die brauch er ja unbedingt.

Na was willst du hören?

Ich habe dir alles gesagt was mir eingefallen ist, und jedesmal hattest du eine Ausrede parat um es doch nicht zu ändern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

...sie wirds schon richten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann hast du wohl irwas mit dem Barfen falsch gemacht, sieht man wieder das nicht jeder anfangen sollte zu barfen, nur weil es in "Mode" ist , weil es eben nicht so einfach ist wie es klingt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Princess, ich hab ja gesagt, das ich mehr mit ihm mache.. Und die letzten Beiträge waren auch net auf dich bezogen..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Manchmal muss man sich fragen: Was möchte mein Hund? Und was davon möchte ich?

Deinem Hund ist es wurscht ob er auf dem Bett schläft oder nicht. Es ist ihm auch wurscht ob er Abends noch einen Knochen bekommt oder nicht.

Es sind Sachen die dir wichtig sind und das ist ja auch in Ordnung so.

Wie wäre es wenn du das Trockenfutter auch als Leckerchen benutzt? Du mißt morgens die Tagesportion ab, und nimmst daraus die Leckerlies die du so geben möchtest.

Dann Abends halt noch einen winzigen Knochen (wenns denn sein muß ;) )

Dann überschreitest du nicht die Futterration durch zusätzliche Leckerlies.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Supi Idee Tinnu ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey

Das ist ne super Idee :) Das probier ich morgen gleich mal aus ;)

Das meinem Hund das wurscht ist, ist mir schon klar ( ok, den Knochen möchte er natürlich haben), aber ich finds schön :)

Aber mache das auf jeden Fall mit dem Trockenfutter ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn du ihm den vor die Nase hälst, will er den Natürlich haben.

Aber ich glaube nicht das es ihn stören würde, wenn er den mal ein Tag net bekommt, aber egal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Weisste Lindowyn,

das ist es was ich letzte Tage in dem anderen Thread meinte, wie ich geschrieben habe, das es nicht gut ist einen Hund zu vermenschlichen!

Du behandelst den Hund wie "Dein Baby". Das waren Deine Worte!

Vielleicht solltest Du Dir mal weniger Gedanken machen und einfach mal aus dem Bauch heraus entscheiden.

Wenn Dein Hund zu dick ist, fütter weniger!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

also....als erstes, habe ich auch nichts dagegen, wenn ein Hund mal mit ins Bett oder aufs Sofa kommt. Solange ich entscheide wann und wie und der Hund anschliessend auch freiwillig das Feld räumt, wenn ich es verlange. Damit habe ich absolut kein Problem und sollte wirklich jedem HH selbst überlassen und auch von anderen respektiert werden ;)

3-4 Std. "Gassi" bei einem relativ kleinen Hund finde ich ebenfalls in Ordnung. Meine "Grossen" erhalten manchmal auch nicht viel mehr und leiden auch NICHT an Übergewicht, Bewegungsmangel, Unterforderung oder dergleichen. Wir machen aber zusätzlich noch viel im Garten, da sie ausserhalb vom Grundstück weder "spielen" noch mit anderen Artgenossen "toben". Dort machen sie lieber Nasenarbeit und werden da auch viel gefordert. Hunde sind da wirklich sehr verschieden und man muss auch ein wenig, auf die jeweiligen Bedürfnisse, eingehen. Wir fährten z.B. oft und lasten unsere damit auch geistig aus. Da gibt es mittlerweile soviele Dinge, mit denen man seinen Hund körperlich und auch geistig fordern kann.

Nun aber zu Deiner eigentl. Frage....

Wenn Du das Futter nicht schon wieder wechseln möchtest (was ich durchaus verstehen kann, da es Dein Hund offensichtlich verträgt), käme wirklich nur eine Reduzierung in Frage. Auch würde ich den ganzen Leckerliekram zumindest reduzieren. Wenn Dein Hund wirklich nur durch Barf zugenommen hat (wie Du es beschreibst) müsste er dann ja eigentlich nun wieder abnehmen.

Ich würde vielleicht erstmal diese Hundekekse weglassen. Ich denke, die allein haben schon ordentlich Kalorien. Weiss ja nicht, wieviel er am Tag davon bekommen hat. Doch denke: Jedes zusätzliche Leckerchen müsste theoretisch vom eigentl. Futter abgezogen werden.

Ansonsten ist es genauso, wie bei uns Menschen...jedes Stückchen Kuchen oder Schnitzel zusätzlich, macht sich irgendwann auf der Waage bemerkbar :D

Was dieses Kauzeugs angeht....nun, sicherlich gibt es Hunde, die im Alter durchaus zu Zahnproblemen neigen. Pudel gehören glaub ich dazu. Zumindest hat meine TÄ das mal erwähnt, da meine Eltern einen Pudelmix haben. Dieser hat allerdings Null Zahnprobleme, obwohl nicht täglich Kaustangen oder ähnliches verabreicht wird. Einmal die Woche würde auch reichen, damit die Zahnbelege verschwinden. Bei Trockenfutter entstehen auch weitaus weniger davon.

Aber es gibt auch Zahnpasta, die nicht mit Minze oder so versetzt ist. Entweder bei Deh..r oder in diesem Fre..n..pfladen. Falls Du Deinem Hundi nun unbedingt die Zähneputzen magst.

Im allgemeinen aber wirklich nicht notwendig ;)

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Was umstellen damit Hund abnimmt?

      So könnte mal paar Tipps gebrauchen Floppy hat so 2,5 bis 3 Kilo zu viel 300 Gramm hat er schon abgenommen in den letzten so 3 Monaten momentan steht es Er wird im September 2 Jahre alt ist ein unkastrierter Rüde ist ein Sheltie Er wiegt momentan fast 10 kilo TF gibt es Josera Festival da bekommt er 2 mal am Tag 60 Gramm also 120 am Tag Drauf steht 120 bis 160 Gramm Ab udn an gibt es eine Mahlzeit mti Reis udn Karotten oder Gurke oder Paprika ohne Fleisch dann je nachdem wenn ich was

      in Hundefutter

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.