Jump to content

36.794 Hundefreunde !

Jetzt kostenlos ein Konto erstellen oder mit Deinem Facebook oder Google account anmelden.

 

〉Registrieren Ι Anmelden

Hundeforum Der Hund
sinamaria90

Mein Jack Russell beißt mich ständig, was kann ich ändern?

Empfohlene Beiträge

hallo alle zusammen!

ich habe mich hier an dieses forum gewendet, weil ich einfach nicht mehr weiter weiß =(

ich habe eine 1-jährige jack russell hündin, sie heißt luna, die ich abgöttisch liebe,

aber meine kleine maus hat einen auffällig starken beißdrang.

ich muss im vorhinein erwähnen, dass luna mein erster hund ist, ich habe also noch keine erfahrungen mit hunden gesammelt.

aber nun zu lunas problem:

luna hat schon als kleiner welpe auffällig viel an ihren mitmenschen rumgekaut, ich habe allerdings gehört dass sich das nach dem verlust der ersten zähne legt, das tat es aber nicht.

luna beißt heute noch den ganzen tag lang, aber halt nicht aus bösartigem sinn ( es sei denn etwas gefällt ihr nicht, dann knurt sie zusätzlich), sie beißt wann immer sie beachtet werden will und sie beißt beim spielen und das sind wirklich keinen zwicker mehr, es bereitet mir wirklich schmerzen wenn sie in meine hände, arme und füße beißt =(

ich habe meinem hund nie wehgetan und das schimpfen fällt mir sehr schwer.

was habe ich falsch gemacht und was kann ich ändern? bitte gibt mir einen rat!

liebe grüße

sina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo sina und wilkommen im Forum!

Wie reagierst du denn, wenn sie dich beißt?

LG

Antonia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hast du Luna als Welpe eine Beißhemmung beigebracht?

Könnte auch sein, dass sie dich maßregeln oder kontrollieren will und es ein Problem in der Rangordnung gibt (wag mich da mal ganz weit vor, es könnte auch was völlig anderes sein!) Lässt sich auf Entfernung schwer sagen... beißt sie nur dich oder auch andere (Menschen/Hunde)?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn Luna mich beißt, wende ich mich von ihr ab oder sage NEIN oder schubse sie beiseite wenn sie meine füße attackiert, aber das juckt sie nicht die bohne, sie kommt immer wieder an, so einen dickschädel habe ich noch nie erlebt.

mein freund mein, bei mir hätte der hund das sagen.

bei ihm tut sie das nicht, weil er sie auf den rücken dreht und laut mit ihr schimpft oder im schlimmsten fall ihr ins ohr kneift.

aber ich halte von kneifen,beißen und hauen überhaupt nichts.ich möchte meinen hund gewaltfrei erziehen.aber auf mein maßregeln reagiert sie nicht die bohne und beißt fröhlich weiter.

Was ist eine Beißhemmung?ielleicht noch für ratsam?

Oje ich glaube manchmal ich hätte doch mit ihr zur hundeschule gehen sollen. haltet ihr das vielleicht noch für ratsam?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

warst du nicht mir ihr in einer Welpengruppe?

Für Hundeschule ist es nie zu spät =)=)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

nein luna war nicht in der welpenschule.

im nachhinein bereue ich es, obwohl sitz,platz und bleib habe ich auch so hinbekommen ^^

aber glaubt ihr in einer hundeschule könnte ihr beißverhalten korrigiert werden?

auf jeden fall kann es so nicht weitergehen, es ist ja für uns beide nicht schön wenn ich den ganzen tag schimpfen muss =( und mein hund versteht es auch nicht wenn ich wegen den schmerzenden händen das spielen abbreche =(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich kenne das so, dass man einem Welpen eine sogenannte Beißhemmung beibringt. Das heißt, er muss lernen, dass er nicht wie irre in alles (vor allem Hände) beißen darf. Wenn du mit dem Welpen spielst und er in seinem Elan zu doll zB in die Hände beißt, schreist du kurz auf ("Auaa"), brichst das Spiel sofort ab und ignorierst ihn kurz. Somit weiß er: Ok, wenn ich so doll beiße, ist das tolle Spiel vorbei.

Ich bin mir nicht sicher, ob man das einem größeren Hund noch beibringen kann, aber ein Versuch wäre es wert (also sag das nächste Mal doch mal AUA und ignorier ihn).

Wo außer beim Spielen beißt sie denn alles? Du schreibst "wenn sie Aufmerksamkeit haben will" ... zum beispiel?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich würde auf jeden fallmal in einer Hundeschule vorbei schauen ... eine Gute Trainerin kann dir da weiter helfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das beißen muss eine negative Folge haben, sonst wird sie es sich kaum abgewöhnen.

Du siehst, bei deinem Freund lässt sie es, weil sie weiß, es hat negative Folgen.

Deine Reaktion ist wohl zu sanft, das reicht bei manchem Hund nicht (und dein Hund ist ein Terrier!)

Außerdem ist ein schimpfendes Frauchen manchen Hunden noch lieber als ein Frauchen, das gar keine Aufmerksamkeit verschenkt.

Vermutlich mangelt es dem Frollein auch an Respekt vor dir.

Sie ist deine kleine Prinzessin, der du jeden Wunsch erfüllst? Ist das so?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also hier ein paar beispiele, wann sie beißt:

morgens wenn sie wach wird weckt sie mich mit einem niedlichen abschlecken, das geht dann so ungefähr 2min gut und danach fängt sie an mit dem schwanz zu wedeln und fängt an mich in die hand zu beißen oder in die haare.ich deute das als zeichen mich zum spielen zu annimieren, aber so kanns einfach nicht gehen.

genauso wenn ich beispielsweise aufräume oder am pc sitze und ihr einfach keine beachtung schenke. irgendwann bekommt sie dann langeweile kommt an und terrorisiert meine füße.

nachmittags mal ne halbe stunde liegen geht gar net, nach 5 min hockt mein kleiner terrorkrümel wieder auf mir drauf und beißt in meine hände.

und sie beißt wenn ihr etwas nicht passt, z.b. wenn sie vom bett runter soll dann greift die andauernd an und knurrt und beißt noch stärker als sonst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.