Jump to content

36.794 Hundefreunde !

Jetzt kostenlos ein Konto erstellen oder mit Deinem Facebook oder Google account anmelden.

 

〉Registrieren Ι Anmelden

Hundeforum Der Hund
Hansini

Begegnung mit Hunderudel

Empfohlene Beiträge

Ich habe eine Frage an die Rudelhalter.

Felix und ich gehen oft mit einer Bekannten spazieren. Sie hat eine 1,5 Jahre alte Hündin. Sehr friedlich, ruhig, zurückhaltend. Uns begegnet regemäßig ein Viererrudel (zwei Rüden, zwei Hündinnen). Felix ist da sehr entspannt, weil der Rudelführer ein Boxer ist, den er heiss und innig mag. Felix wird auch von den anderen freundlich begrüßt. Die junge Hündin wird erst mal gemobbt, obwohl sie Beschwichtigungssignale zeigt.

Wo liegen die Ursachen? Ist so ein Rudelverhalten normal?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

gerade weil sie beschwichtigt wird sie gemobbt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber warum? Ist es im Normalfall nicht so, dass sie dann in Ruhe gelassen wird?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

nein. Der Rangniedrige beschwichtigt, der Rangniedrige wird gemobbt. Das ist ein winziger Schritt vor allem für ein Rudel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber ist denn nicht ein Hund, der selbstsicher in ein Rudel läuft eine größere Gefahr für das Rudel?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

warum läßt sie den Hund überhaupt in ein fremdes Rudel rein laufen? vor allem wenn sie gemobbt wird? meine ist auch recht zurückhaltend bei fremden Hunden und bekommt dann auch immer eine drauf! Fazit, fremde Hunde kommen nicht an sie ran! und somit hat mein Hund keinen streß! hätte diese Hündin ihr Rudel dabei, würden die sich auch einmischen! aber das ist eben Frauchensache ;)

normaler weise würden sich die Rudel aus dem weg gehen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe es meiner Bekannten auch schon zig mal gesagt. Sie meint Holly müsste dadurch. Beratungsresistent eben. Ansonsten aber wirklich nett.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ein selbstbewusster Hund ist im Gleichgewicht und somit in Ordnung...

auf alles, was sich nicht im Gleichgewicht befindet wird reagiert... in dem Fall eben mit mobben...

so ist zumindest meine Erfahrung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Felix und die Hündin bilden aber kein festes Rudel (obwohl wir regelmäßig zusammen laufen) oder müsste er sie unterstützen - was der Verräter nicht tut ......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wer Schwäche zeigt kriegt einen drauf, anders kenne ich das auch nicht.

Belustigendes Beispiel: meine Rattler-Mini-Hündin Nelly und der beste Freund unserer Lucy. Tyran ist ein Stafford und einiges größer und muskulöser, wird gnädig in Frieden gelassen, weil Lucy ihn so abgöttisch liebt.

Seit Nelly jedoch herausgefunden hat, dass er vor ihr kuscht kriegt er regelmäßig eine drauf, wenn er zu frech wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.