Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Hansini

Begegnung mit Hunderudel

Empfohlene Beiträge

Ich habe eine Frage an die Rudelhalter.

Felix und ich gehen oft mit einer Bekannten spazieren. Sie hat eine 1,5 Jahre alte Hündin. Sehr friedlich, ruhig, zurückhaltend. Uns begegnet regemäßig ein Viererrudel (zwei Rüden, zwei Hündinnen). Felix ist da sehr entspannt, weil der Rudelführer ein Boxer ist, den er heiss und innig mag. Felix wird auch von den anderen freundlich begrüßt. Die junge Hündin wird erst mal gemobbt, obwohl sie Beschwichtigungssignale zeigt.

Wo liegen die Ursachen? Ist so ein Rudelverhalten normal?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

gerade weil sie beschwichtigt wird sie gemobbt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber warum? Ist es im Normalfall nicht so, dass sie dann in Ruhe gelassen wird?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

nein. Der Rangniedrige beschwichtigt, der Rangniedrige wird gemobbt. Das ist ein winziger Schritt vor allem für ein Rudel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber ist denn nicht ein Hund, der selbstsicher in ein Rudel läuft eine größere Gefahr für das Rudel?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

warum läßt sie den Hund überhaupt in ein fremdes Rudel rein laufen? vor allem wenn sie gemobbt wird? meine ist auch recht zurückhaltend bei fremden Hunden und bekommt dann auch immer eine drauf! Fazit, fremde Hunde kommen nicht an sie ran! und somit hat mein Hund keinen streß! hätte diese Hündin ihr Rudel dabei, würden die sich auch einmischen! aber das ist eben Frauchensache ;)

normaler weise würden sich die Rudel aus dem weg gehen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe es meiner Bekannten auch schon zig mal gesagt. Sie meint Holly müsste dadurch. Beratungsresistent eben. Ansonsten aber wirklich nett.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ein selbstbewusster Hund ist im Gleichgewicht und somit in Ordnung...

auf alles, was sich nicht im Gleichgewicht befindet wird reagiert... in dem Fall eben mit mobben...

so ist zumindest meine Erfahrung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Felix und die Hündin bilden aber kein festes Rudel (obwohl wir regelmäßig zusammen laufen) oder müsste er sie unterstützen - was der Verräter nicht tut ......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wer Schwäche zeigt kriegt einen drauf, anders kenne ich das auch nicht.

Belustigendes Beispiel: meine Rattler-Mini-Hündin Nelly und der beste Freund unserer Lucy. Tyran ist ein Stafford und einiges größer und muskulöser, wird gnädig in Frieden gelassen, weil Lucy ihn so abgöttisch liebt.

Seit Nelly jedoch herausgefunden hat, dass er vor ihr kuscht kriegt er regelmäßig eine drauf, wenn er zu frech wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Und nun? Blöde Begegnung...

      Hallo zusammen,   ich brauche mal bitte euren Rat, weil ich so schnell keinen Profi an die Hand kriege....

      Vor ein paar Tagen sind wir auf unserem Gassigang indirekt überfallen worden. Wir liefen an einem eingezäunten Grundstück lang, Sammy (6,5 Monate) wie immer mit der Nase auf dem Boden und ich den Blick beim Hund, weil er gerne mal was aufnimmt....Da kommt von dem Grundstück ein großer, dunkler Schäferhund angeschossen und bellt, wie ein Verrückter. Wir waren nicht am Zaun, sicher noch so 5-6 Meter weg.... lange Rede kurzer Sinn: Sammy sich total erschrocken, ich mich erschrocken, entsprechend verwirrt und konnte Sammy ein paar Sekunden nicht so ansprechen, wie es hätte sein sollen.

      Nun hat er draußen Angst, ist unsicher, schaut ständig, ob irgendwo ein Feind im Busch sitzt, knurrt alles an, auch im Schlaf und ist nur noch angespannt....

      Wie gehe ich nun weiter vor? Suche ich gezielt wieder genau diese Situation mit dem Überfall, oder suche ich die Ruhe und möglichst keine Ablenkung, um ihm erstmal zu zeigen, dass das ein Ausrutscher war und ich die Lage an sich schon im Griff habe? Solche Situationen können ja immer mal wieder vorkommen....

      So eine Scheiße....sorry.....danke.....

      in Junghunde

    • Im Hunderudel unterwegs

      Würde euch gerne immerwieder Bilder unserer Rudelgassis zeigen. Wir haben hier in unserem Dorf eine art Gassigemeinschaft gegrüdet, wo wir uns regelmässig zusammen treffen damit die Hunde spielen und flitzen können. Finde es immerwieder erstaunlich wie gut soviele Hunde miteinnander klar kommen können. Selbst wenn Neulinge dazustoßen werden die gleich nett aufgenommen. Hier mal so einige Schnappschüsse unserer Runden.  

















       








       

      in Hundefotos & Videos

    • Schon wieder eine unschöne Begegnung!

      Hallo ihr lieben,   ich weiß leider nicht genau ob das hier jetzt in der richtigen Kategorie steht, wenn nicht bitte verschieben.   Kurze Erklärung zum Geschehen.   Wir waren gerade auf dem Feld spazieren, als von links Vater und Sohn mit ihrem Eurasier kamen. Wir haben gewartet damit sie vorbei können. Sind sie natrlich nicht. Vater stehen geblieben, Hund kam dann uns zu gelaufen, also bin ich weiter zurück gegangen. Der andere Hund hinter her. Die Besitzer haben ihren Hund zwar gerufen der kam aber immer weiter zu uns.   Ich hab dann gerufen, dass sie ihren Hund zu sich holen sollen, die Antwort der tut nichts! Ich hab meinen dann hoch genommen. Meiner war übrigens eh angeleint, der andere nicht. Das ging dann so mehrere Minuten hin und her, während mein Hund irgendwann begann zu knurren und sich in meinen Armen zu winden. Der andere stand immer noch vor mir. Die haben mir dann vorgeworfen das ich das Problem bin und meiner das ja auch lernen muss usw...   Der Hund ist weder böse noch gefährlich, aber ich fühle mich gewissermaßen „bedroht“. Nicht weil er mich angreift, aber weil ich Angst um meinen Hund habe, der dann entweder in einem Schreckkrampfanfall zusammen bricht oder auf den anderen losgeht...   Das war die Kurzfassung. Da das nicht die erste Begegnung dieser Art war, würde ich jetzt gerne wissen ob ich da was tun kann. Ich will die weder Anzeigen noch sonst was, aber die sollen einfach ein Schreiben bekommen und uns in Ruhe lassen oder sowas...

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hunderudel

      Hallo ihr Lieben, wie läuft der Spaziergang bei euch mit mehreren Hunden? Ich habe mich erst vor 5min hier angemeldet,deshalb stelle ich mich kurz vor. Ich habe schon immer einen oder 2 Hunde gehabt, vor 4 Jahren habe ich zu meinem Ridgeback(der im Juli gestorben ist )einen Goldi geholt, hat wunderbar geklappt. Im Sept. habe ich ein Old Englishbulldogmädchen aus dem Wurf von der Hündin meines Sohnes bekommen.Ich habe mich in die Rasse verliebt und jetzt habe ich eine Anzahlung auf einOEB Mädchen gemacht,alles super. Nun zu meinem "Problem": seit einer Woche habe ich die Hündin von meinem Sohn aufgenommen,da er 1 Jahr in Süddeutschland arbeitet und die Hündin nicht mitnehmen kann. Gina ist nicht erzogen ,springt jeden an ,ist nicht Leinenführig,hört nur auf Sitz und Platz,ihat wahnsinnig viel Power und es dauert lange,bis sie einigermaßen "zufrieden ist".Meine 5mon alte Hündin,die ja die Tochter von Gina ist,hört jetzt auch nicht mehr auf meinen Ruf und gestern sind beide für 2min abgehauen. Wie habt ihr das gemacht wenn noch ein erwachsener Hund zu den eigenen kommt? In 4 Wochen bekomme ich meinen Welpen und dann muß etwas Ruhe eingekehrt sein.Soll ich mir einen Hundetrainer buchen?Ich wohne im Bonner Einzugsgebiet,kennt jemand von Euch einen gutenTrainer?    

      in Hunderudel

    • Hunderudel

      Müsste diese Rubrik nicht umbenannt werden, nachdem es ja kein Hunderudel gibt, wie man mir erklärt hat?

      in Hunderudel


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.