Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Live-stream zur Rettung der verschütteten Bergkumpel

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

[url=]http://www.bild.de/BILD/news/2010/10/13/chile-grubenunglueck-countdown-laeuft/welt-haelt-den-atem-an-vor-kumpel-rettung-live-ticker.html[/url]

zwischendrin schau ich immer mal wieder rein; es ist schon ergreifend, wenn ein Bergmann hochgezogen wurde, die wartenden und aufgeregten Angehörigen da sind und sich dann in die Arme fallen

:klatsch:

Ich drück die Daumen, dass alle Kumpel gerettet werden!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab nebenbei N24 laufen und schau das auch...

Wirklich ergreifend...wenn ich mir vorstelle mein Mann säße da unten...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hab auch schon den ganzen tag über ab und zu N24 am laufen :) Gestern Nacht um 3 hatte ich auch kurz noch den Stream laufen von N24 :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • "Rettung" von Hunden aus Rumänien

      Zunächst einmal muss ich sagen, dass ich es höchst positiv finde, wenn Hunde aus dem Tierschutz von wo auch immer (Inland oder Ausland) aufgenommen werden, mit ernsthaften Absichten, sich auch weiter um sie zu kümmern, wenn es nicht einfach wird.   Nun ist "mein" Tierheim (war da letztes Jahr Praktikantin) in Frankreich Partnertierheim eines rumänischen Tierheims und holt seit diesem Jahr massenhaft Hunde rüber, bis jetzt ca 50 Hunde in einem Tierheim, das eben nur ca 20-25 Plätze hat (wenn man alles ausreizt etwas mehr), ihr könnt euch vorstellen wie schnell die Hunde da vermittelt werden, damit das funktioniert, es kommen ja noch all die anderen Hunde aus der Umgebung dazu und man hat auch locker 10 Laborbeagle aufgenommen.    Ja, das klingt alles sehr schön und anfangs habe ich mich sehr gefreut. Nur habe ich leider einen Einblick hinter die Kulissen und diese teilweise doch schwer traumatisierten Hunde werden als einfach angepriesen und unter die Leute gebracht. Und wenn sie nicht einfach sind, dann werden sie eingeschläfert.  Bis jetzt hat man von den rumänischen Hunden erst 2 eingeschläfert, einen direkt nach der Ankunft, einen weiteren nachdem sich während der ersten Vermittlung zeigte, dass er keine Kinder mag. Bei einem Hund, der gegen Kinder geht kennt man dort kein Pardon, es wird auch nicht versucht ihn in einer kinderlosen Familie unterzubringen, sie werden direkt eingeschläfert.    Gut, über diese 2 Fälle könnte man vielleicht noch streiten ob das nicht angemessen wäre. Für mich ist es das nicht, denn ich denke mir, wenn ich mir ein Überraschungspaket hole, dann muss ich auch die Verantwortung tragen.    Die richtige Sauerei ist aber, dass sie jetzt Hunde einschläfern wollen, die seit März bzw April in Frankreich im Zwinger sitzen. Man hat sie damals geholt und nie mit ihnen gearbeitet, keinen Trainer engagiert, nichts, gehofft sie werden von alleine "normal", aber da sie es offensichtlich nicht wurden, sind sie jetzt lästig. Beschlossen ist noch nichts, aber es sieht sehr schlecht aus.    Der Hund der seit März sitzt lässt sich kaum anfassen, hat quasi null Fortschritt gemacht, seinen Zwinger nie verlassen, weil er sich eben auch kein Halsband anlegen lässt. Ja richtig, man lässt diesen Hund seit März in seinem Zwinger sitzen...  Ein Angebot einer Trainerin war da, man hat es abgelehnt. Ich habe grade auch mal nachgefragt, ob er nicht in eine Pflegefamilie dürfte (wenn sich eine findet), nein, zu viel Aufwand. Das Tierheim hat Pflegefamilien, das System existiert, nur für IHN möchte man sich nicht den Aufwand machen, er ist jetzt lästig. 
      Stattdessen versucht jetzt eine ungelernte Mitarbeiterin wenn sie mal zufällig 5min Zeit hat ihm mit Gewalt ein Halsband anzuziehen. Dafür bekommt er vorher Medikamente zum Ruhigstellen, aber auch in sehr hoher Dosis wird er nicht ruhig. 

      Der Witz an der Sache ist, dass klar war, dass er traumatisiert ist, das Tierheim aus Rumänien hat drauf hingewiesen, es stand ganz klar in seiner Beschreibung.  Dieser Hund ist hochsensibel. Ich hab ihn gesehen, mich kurz mit ihm beschäftigt, er ist ein Traum. Er reagiert auf alles, klasse Körpersprache, auch mit anderen Hunden. Mir tut das in der Seele weh.  Wenn ich könnte würde ich ihn nehmen. Aber ich kann halt nicht. Kein Geld für zwei Hunde, ich bin nicht rund um die Uhr Zuhause und ich denke am Anfang wäre das sinnvoll... Plus ob meine Zicke ihn duldet ist fraglich...    Der andere Hund sitzt seit April, ist mMn und laut der Meinung von Freiwilligen dort schwer in Ordnung, nicht großartig traumatisiert aber unsicher und bellt halt erst mal alles an (ohne es bis dato je ernst genommen zu haben). Eher großer Rüde der alles anbellt ist den Leiterinnen dort schon wieder ein Dorn im Auge, seine Einschläferung stand schon mehrmals zur Debatte.  Ich musste das jetzt mal los werden

      in Kummerkasten

    • B.A.C.K. Livestream

      Für alle, die es interessiert: Zur B.A.C.K. gibt es einen Livestream, man kann alle drei Ringe sehen: http://www.universal-dog.eu/b.a.c.k.2013-livestream/ Gruß Gaby

      in Spiele für Hunde & Hundesport

    • Weiß jemand nen funktionierenden Livestream zur Crufts?

      Wollte so gern ab und zu reinschauen und der blöde Stream auf Youtube geht nicht. Hat noch jemand nen Link für mich biiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiittttte, das wär soo schön.

      in Plauderecke

    • Rettung in letzter Sekunde

      ohne Worte unter "Aktuelles" und ein Stück runter scrollen Kaum zu glauben, dass dieser Hund noch lebt. Und die Besitzer würd ich am liebsten....

      in Tierschutz- & Pflegehunde


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.