Jump to content
Hundeforum Der Hund
Baby Spike

Problematik Alleine bleiben

Empfohlene Beiträge

:winken:

Hallo zusammen,

ich möchte wollte eigentlich jetzt kein neues Thema aufmachen, aber mich beschäftig immer noch das alleine sein von Kamaila.

Alleine ist sie ja eigentlich nie, da ja immer Dori auch noch da ist.

Aber da Kamaila noch ein wenig an Selbstvertrauen fehlt, und ihre Erfahrungen, schein ihr das alleine sein sehr großen Stress bis zu Panik zu vermitteln.

Wir waren eigentlich ja schon sehr weit voran gekommen, doch die letzen Tage klappt das alleine sein überhaupt nicht mehr.

Wenn ich gehe, will sie schon mit...

ich schicke sie dann weg von der Türe... mit dem einfachen Kommando AB !!

Also kein zugequatsche des Hundes.

Wenn ich dann draussen bin, also vor meiner eigenen Haustüre, dann höre ich sie schon, wie sie angetappelt kommt und versucht die Türe aufzumachen, geht ja nicht, weil ich die Türe abgeschlossen habe.

Dann trappt sie wieder zurück ins Wohnzimmer, kommt dann aber gleich wieder, jammert dann und dann fängt sie das bellen an...

probiert dann wieder die Türe zu öffnen, wieder zurück ins wohnzimmer,

und das geht dann immer so weiter...

Und dann macht sie mir noch ihre Geschäfte in die Wohnung, egal ob ich vorher grad draussen war toben, gassi etc.

Wenn ich sie z.b. ins Schlafzimmer "sperre" und so tue als wenn ich gehe, kommt nichts... kein versuch die Türe aufzumachen nichts.. wenn ich dann aber tatsächlich die Wohnung verlasse, dann das alt bekannte spiel.... Hund ist ja auch nicht doof

Wenn ich aber den Job bekommen sollte, muss sie für ein paar Stunden alleine bleiben, es kann zwar sein das ich sie evtl mit nehmen kann, aber darauf will ich mich nicht verlassen.

Und ich möchte sie doch auch mal ohne schlechtes Gewissen (den Nachbarn und ihr gegenüber) alleine lassen können.

Habt ihr noch irgendeine Idee, was ich tun kann ?

Ich habe da so mein Problem mit dem "wegsperren" in eine Box o.ä.

Weil Dori kann sich ja dann frei bewegen und ich bin der Meinung das Kamaila dann vielleicht noch mehr Theater machen wird.

Ist vielleicht zu menschlich gedacht, aber irgendwie sträube ich mich noch dagegen...

Sie macht nichts kaputt oder so, sie findet dann einfach auch keine Ruhe.. sie läuft dann eben ständig in der Wohnung auf und ab.

Immer wieder zur Haustüre, versucht sie des öfteren zu öffnen.

Und winselt am Anfang so leise vor sich hin und dann fängt sie eben irgendwann das bellen an..

ich versuche mich schon die ganze Zeit zu erinnern, was damals bei meinem Dicken den "Schalter" umgelegt hat...

Aber ich komm nicht drauf... :motz:

AHHHHHHHHHHHhhh !!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hatte mit meinem Rüden anfangs fast ein Jahr auch Probleme mit dem Alleinebleiben, obwohl er ja Hundegesellschaft hatte. Ich hab ihn im Alter von 5-6 aus dem TH geholt, hatte anfangs auch einige Wochen Urlaub und hab versucht, ihn 'nach Vorschrift' an das Alleinebleiben zu gewöhnen, aber trotzdem hat er dann, als ich wieder zur Arbeit musste, nach Aussage meines Vermieters ununterbrochen gebellt. Hatte dann einige Monate eine Tagespflegestelle für die beiden.

Als die Tagesmutter dann weggezogen war, hab ich's noch mal versucht mit einem DAP-Stecker. Was soll ich sagen ... zwar nicht sofort, aber nach einigen Wochen war plötzlich Ruhe. Ein Versuch wär's wert.

LG

Christiane

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

wenn sie es schnallt wenn du nur so tust als würdest du gehen, dann würde ich immer wirklich gehen .... also auch aus der Haustür raus.

Black hat auch ein Problem mit dem alleinsein.

Was ich mittlerweile so gut wie im Griff habe *stolzist*

Fernseher bleibt an und ist auch dann immer recht laut

Fenster zu

Ich mach keinen Aufriss bevor ich gehe, verabschiede mich nicht.

Angefangen hab ich damit das ich mich schon rausgeh fertig gemacht habe, also SChuhe und Jacke an und Tasche schon in Flur gestellt und mich dann nochmal gemütlich auf die Couch gesetzt habe und eine geraucht habe und dann erst ohne eine Wort gegangen bin.

Das hat unheimlich was gebracht und ich gehe auch heute noch so unauffällig wie möglich.

Black merkt sonst die Aufbruchstimmung, und dann ist vorbei.

Er und Kiwi haben nur das Wohnzimmer.

Am Anfang hat er schon ausgelöst als ich nur den SChlüssel im Schloss (von drinnen) gedreht habe.

Ich bin dann ein paar mal wie es hier mal in einem anderen Thread empfohlen worden ist wie eine wildegewordene Sau ins Wohnzimmer zurück gestürmt, das hat wunder gewirkt.

So lange wiederholt bis sie keinen Laut mehr gemacht haben.

Black ist nun aber im Gegensatz zu Kamaila eher kein ängstlicher Hund, keine Ahnung ob man das auch bei ihr versuchen könnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja das mit dem anziehen, also ob ich gehen würde, möchte ich auch jetzt mal testen..

Anziehen und dann wieder hinsetzten,

zur Türe gehen.. dann wieder hinsetzen...

Dann wieder alles ausziehen etc.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Angefangen hab ich damit das ich mich schon rausgeh fertig gemacht habe, also SChuhe und Jacke an und Tasche schon in Flur gestellt und mich dann nochmal gemütlich auf die Couch gesetzt habe und eine geraucht habe und dann erst ohne eine Wort gegangen bin.

so hab ichs auch gemacht und es hat gut geholfen. das bringt dann schon wieder die Ruhe rein. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moin,

hast du denn mal ausprobiert, ob sie sich vielleicht in einer Box sicherer fühlt und vielleicht dort entspannt?

Der Terror Nachbarhund unter mir, der wirklich durchgängig bellt, wenn er alleine bleiben muß, ist völlig ruhig, wenn er in einer Box ist.

Ich würde an deiner Stelle mal versuchen irgendwo eine Kamera zu leihen und es ausprobieren und halt beobachten, wie sie sich dann verhält

lg

sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ne Box hätte ich ja noch im Keller...

Ne Kamera habe ich auch da..zwar keine DVD´s zum aufzeichnen...

Aber müsste doch über ne WebCam auch gehen oder ?? bin da nicht so technisch begabt.. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Keine Ahnung - kenne mich mit Cams nicht aus.

Geht ja nur darum, dass du eben genau beobachten kannst, ob ihr Streß weniger hoch ist, wenn sie in einer Box ist.

Vielleicht kann sie sich da ja entspannen und es ist dann mit der Zeit möglich, dass die Tür von der Box offen bleibt.

Denke, es wäre einen Versuch wert.

gruß

sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.