Jump to content

Schön, dass Du hier bist! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Hope1005

Diese Woche läuft alles schief

Empfohlene Beiträge

Erst flieg mir auf der Bahn nen Stein gegen die Scheibe: Streinschlag, dann geht mein Lapi kaputt und jetzt funktioniert auch unsere Heizung nicht mehr. Sehr wahrscheinlich ein Rohrbruch. Versicherung schickt jetzt Firma raus die die leckage suchen. Wer weiss was da auf uns zukommt. HIIILLLFFFFFEEEEEEEEE

Gesundheiltich habe ich irgendwas mit der Halswirbelsäule. Da muss ich Montag zum Orthopäden. Das darf doch alles nicht wahr sein.

Was wenn das Leck mitten im Flur oder in der Küche oder so ist. ALLE Räume sind neu gemacht worden :(:(:motz::motz::wall::wall:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh oh oh .... Na dann mal ein Ruhes Wochenenende ....

Wohnt ihr auf Miete oder im eigentum ?

Gute besserrung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ochhh...manchmal ist es aber auch wie verhext!!

Hoffe, dass bald alles wieder rund läuft bei euch!

Bis dahin Kopf hoch! Es kann nur besser werden! :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh das klingt nicht gut, vorallem jetzt wo es kälter wird...

Dann drück ich mal die Daumen, dass es nichts allzu großes sein wird.

Ja wenns Eigentum ist dann könnte es leicht teuer werden... sonst ist es ja Vermieter-Sache...

Ich drück euch die Daumen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh schiete, ich schicke Dir mal einen dicken Trostknuddler :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jap es ist Eigentum. Soweit ja auch versichert aber wer weiss wie weit und wie hoch der Schaden ist. Wir sehen keine Stellen die Nass sind aber das muss man ja auch icht sehen wenn es im Bad unter den Fliesen sitzt gelle :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Wenn es wirklich in der Wand an den Leitungen ist, dann müsste das eigentlich die Wohngebäudeversicherung tragen (Leckortung, Reparatur und natürlich auch die Renovierung). Wichtig ist nur, immer erst Kostenvoranschlag an die Versicherung schicken und die Freigabe abwarten, damit es nachher keine unangenehmen Überraschungen gibt. Normalerweise geht das ganz fix. Ich drücke die Daumen. Unangenehm ist es alle Mal. Gute Besserung :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oje :( ich drück mal ganz fest die Daumen dass alles gut ausgeht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Läuft mein Hund wirklich komisch oder bilde ich mir das ein?

      Hallo zusammen Ich hatte bei Juma von Anfang an das Gefühl, dass er sich mit der Hinterhand irgendwie steif bewegt. Als ich ihn untersuchen liess, stellte der Tierarzt gewisse neurologische Auffälligkeiten und eine Schmerzreaktion am Rücken fest. Zusätzlich meinte er, dass mein Hund an der Hinterhand unterdurchschnittlich bemuskelt sei. Röntgen der Hüfte und der Wirbelsäule und ein CT haben aber nichts Auffälliges ergeben. Irgendwie lässt mir das Ganze aber einfach keine Ruhe und ich auf dem Spaziergang mal ein paar Videos von Juma gemacht. Wäre toll, wenn ihr das mal anschauen und mir sagen könntet, ob ich mir das Ganze einbilde oder ob er wirklich irgendwie komisch läuft. Leider sind die Videos ziemlich verwackelt und meine Kameraführung ist etwas, ähm, unkonventionell , aber vielleicht erkennt man ja doch etwas. im Trab im Schritt

      in Hundekrankheiten

    • Hund läuft zwischendurch... anders als es sein sollte

      Ich brauche Hilfe! In den letzten Tagen fällt mir auf, dass sich Peanuts Gangbild zwischendurch verändert. Ich kann nicht wirklich beschreiben wie... es ist kein Humpeln und wirkt auch nicht steif oder sonst etwas. Ich kann es kaum beschreiben. Er läuft einfach unrund. Nur ganz kurz... es fällt mir aus dem Augenwinkel auf und wenn ich bewusst darauf achte, ist es wieder weg... Mir kommt es so vor, als sähe ich es an der rechten Hinterpfote, mein Freund hat es gestern Abend auch bemerkt, ist aber der Meinung es käme von links. Es passiert nicht in bestimmten Situationen (also bei einem bestimmten Untergrund z.B.), sondern immer mal, aber eben nur ganz kurz und in unregelmäßigen Abständen. Unabhängig von Geschirr/ Halsband, Ort, Tages- oder Spaziergangszeit (am Ende der Runde genauso wie am Anfang). Manchmal oft auf dem Spaziergang, manchmal gar nicht und auch mal zu Hause. Heute früh hat er (linke Hinterpfote) zwei Schritte gehumpelt, danach und davor gar nichts. Er scheint auch keine Schmerzen zu haben, benimmt sich wie immer. Das einzige, was mir in dem Zusammenhang noch aufgefallen ist, ist das er Kraulen am Rutenansatz oder am hinteren Teil des Rückens deutlich mehr genießt als noch vor einiger Zeit. Er knabbelt dann an der Hand rum, drückt den Rücken gegen diese und den ganzen Körper an den Kraulenden und gibt sehr zufriedene Grunzer von sich (das hat er vorher schon getan, muss man eben nur die richtige Stelle erwischen beim Kraulen). Bei ihm ist gesundheitlich nichts aufgefallen bisher, er wurde geboren am 02.12.16 und kommt aus dem Tierschutz aus Kroatien. Er ist kastriert und neigt zu Durchfällen (laut Tierarzt ein empfindlicher, bzw. leicht reizbarer Magen, mehr nicht)... Kennt das jemand? Wenn ja, was könnte es sein oder war es bei euch? Wo soll ich das am besten abklären lassen, Haustierarzt oder lieber direkt Orthopäde oder vielleicht sogar Osteopath oder sonst etwas? Vielen Dank!

      in Hundekrankheiten

    • Mücken in Deutschland 2018: DIESE Krankheiten werden bei uns von Mücken übertragen

      Tatsächlich reagieren immer mehr Menschen auf Mückenstiche und das was an Krankheiten übertragen wird, oder werden kann, ist auch nicht mehr unbedingt harmlos. Das aber auch Borreliose von Mücken übertragen werden könnte und noch anderes fieses Zeug, war mir neu: http://www.news.de/gesundheit/855702871/welche-krankheiten-uebertragen-muecken-in-deutschland-2018-infektion-mit-zika-virus-dengue-fieber-borreliose-west-nil-virus/1/

      in Medizin & Gesundheit für Menschen

    • Zusammenführung ging schief - was nun?

      Hallo Leute, ich bin ganz neu hier. Habe sonst immer nur mitgelesen aber jetzt brauche ich doch mal euren Rat. Bei uns ist heute nämlich ordentlich was schief gegangen..    Ich haben einen 11,5 Wochen jungen labrador welpen, der seit 2 Wochen bei uns wohnt. Hat sich super eingelebt und ist typisch labbi! Sehr lernfähig, gefräßig und kinderlieb extrem.  Erste Begegnungen mit anderen Hunden verliefen super, Luna zeigt sich vorbildlich - spielerisch, aber zurückhaltend und nicht ängstlich, sondern aufgeschlossen und neugierig. Sie ließ Zurückweisungen über sich ergehen und lernte daraus, ließ von den Hunden ab wenn sie nicht spielen wollten. Sie ließ immer dem älteren Hund den Vortritt (schnuppern etc.) und forderte zum Spielen auf, das eh meistens erwidert wurde. Es lief bis jetzt wunderbar. Jeden Morgen treffen wir diese 2 Hunde mit denen das so läuft (auf arbeit).    Heute haben wir uns mit einer Freundin getroffen, die eine 5 Jahre alte chihuahua Dame hat. Die hat leider in der welpenschule damals nichts gutes erlebt und ist seitdem etwas traumatisiert von anderen Hunden. Sie hat angst. Und das zeigt sie bzw merkt man deutlich. Auch früher schon bei Spaziergängen mit dem Kinderwagen - sobald ein anderer Hund kam versteckte sie sich und meine Freundin hat sie irgendwann einfach sobald sie einen Hund gesehen hat ins körberl unter den kiwa gesteckt.    Nun sagte mir die Freundin, dass es bei Welpen bei ihr wohl "anders" sei. Aber leider nicht - sie knurrte, schnappte, zeigte Zähne usw.    Leider haben wir das erste Treffen bei ihr im Garten machen müssen, weil sie kein Auto hatte und weit am Berg wohnte. Und unsere Kinder hatten auch schon Sehnsucht (spielen sonst 2-3 mal die Woche miteinander).  Die beiden Hunde trafen das erste mal auf relativ neutralem Boden aufeinander - der nachbarparkplatz von meiner Freundin. Als Luna aus dem Auto kam und sie gleich zum spielen aufforderte ging es dann auch gleich mal los. V. A. als meine Freundin Luna begrüßte..    Nun ja - wie sollen wir es das nächste Mal machen? Kann man das jetzt noch korrigieren dass sich die beiden trotzdem verstehen?  Meine Meinung macht der chihuahua nichts mit der Nase - und das ist nicht so toll oder? Der hatte nämlich nicht an Luna geschuffelt, sondern ist gleich auf Angriff (durch Angst) gegangen sobald sie Luna erblickt hatte.    Meint ihr meine Luna hat jetzt was blödes gelernt - ist ja eine sehr sensible Phase. Luna hatte allerdings keine Angst, sie verstand das irgendwie auch nicht. Sie ließ sie ohne mein eingreifen auch nicht in Ruhe und forderte immer wieder zum spielen auf, obwohl der chihuahua schon schnappte. Sie hatte halt noch keine "schlechte" Begegnung und ist noch sehr übermütig..  Ich bin dann immer dazwischen gegangen, auch um dem chihuahua ein wenig Ruhe zu gönnen.    Luna ist noch ziemlich wild und stürmisch, sie freut sich halt immer so und hört noch nicht 100% auf mich (wir trainieren aber dran :-)) - und genau diese Welpengehabe konnte der chihuahua nicht ab.    Meine Freundin hat noch länger kein Auto und ich habe echt Angst, dass unsere Freundschaft an den Hunden scheitert weil die nicht miteinander können. Sie kann ja ihre nicht immer wegsperren.    Habt ihr Tipps, wie wir das nächste Mal vorgehen könnten? Auch unter dem Umstand "bei ihr zuhause" & "traumatisierter Hund"? Oder sollen wirs einfach bleiben lassen.. 

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Kennt jemand diese Falterart?

      Kann mir jemand sagen, was das ist? 

      in Plauderecke


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.