Jump to content
Hundeforum Der Hund
Unkreativer

Clickern - geht gar nicht

Empfohlene Beiträge

habe jetzt auch versucht mit meinem (neuen) Hund (seit Samstag) zu Clickern. Geht aber garnicht, es scheitert schon an der Grundkonditionierung. Habe es mittlerweile schon dreimal, zwischen dem ersten Mal mit einem Tag Pause, die letzten Beiden an aufeinanderfolgenden Tagen, versucht.

Jeweils so ca. bis 15 Leckerlies (Trockenfutter und getrocknete Fleischstreifen), Click -> Leckerlie. Den Click hört er, das Leckerlie nimmt er auch, aber ich bemerke keine Verknüpfung seinerseits? D.h. bei einem Click würde ich erwarten, dass er in Erwartung eines Leckerlies reagiert, z.B. zu mir hinschaut und auf sein Leckerlie wartet, interessiert ihn aber garnicht.

Kann es sein, dass es Hunde gibt die nicht clickbar sind?

Oder habe ich vielleicht die falschen Leckerlies? Falls das der Grund sein sollte, kann ich einfach mit anderen Leckerlies weitermachen, eventuell einfach verschiedene durchtesten, oder muss ich dabei auf irgendwas achten um ihn nicht zu "versauen"? Z.B. dazwischen längere Pausen lassen, oder nur einige enige Leckerlies, oder ...?

Oder ist das normal und ich bin nur zu ungeduldig, bzw. von unserem Beppo verwöhnt, der das mit dem Clicker ruckzuck verknüpft hatte?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ich denke,das musst du wohl etwas länger machen,ist ja auch nicht schlimm,mach es einfach noch ein paar Tage!

Vielleicht braucht er etwas länger!(Hören kann er ja,oder?)

Was für einen Hund hast du?

Nimm doch was anderes,ganz toll sind frische Hühnerherzen!Mein Piet ist mit Wiener Würstchen glücklich!

Manche nehmen Käse!

Viel Glück!

Lg Jana und Piet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hören kann er. Ist ein BC-Mix, vermutlich mit Labbi. Wenn ich es am Wochenende hinbekomme Bilder zu machen, wird es nächste Woche einen weiteren "was ist da alles drin"-Thread geben.

Käse wollte ich als nächstes probieren. Fleischwurst steht auch an. Hühnerherzen werde ich dann auch mal testen, ... und Leber soll ja auch beliebt sein. Vielleicht ist aber schon vorher ein Treffer dabei.

Habe nur Bedenken, ob er nicht irgendwann den Clicker mit "langweiliges Zeug, lohnt sich nicht zu beachten" assoziiert, ... aber das sollte sich vermeiden lassen in dem ich erstmal ganz unverfänglich teste wie die Leckerlies ankommen und ggfs. auf Clickerversuche damit verzichte, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mach Dich nicht verrückt!

Der Hund ist erst seit Samstag bei Dir!

Er muss doch erstmal ankommen.

Je mehr Du Dich stresst, desto mehr kommt dieser Stress bei dem Hund an!

Wart vielleicht nochmal ne Woche und versuche bis dahin eine Leckerlie-Liste zu erstellen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich würde auch mal schauen ob er von sich aus etwas anbietet, was man clickern kann.

Aber ansonsten würde ich ihn erst mal ankommen lassen und eine Beziehung zu ihm aufbauen und umgedreht. Der Hund muss sich ja erst mal orientieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo, Ich würde auf jeden Fall etwas Besseres nehmen...Käse, Wurst oder so....es muss für ihn ja interessant werden...

Hab nur etwas nicht so richtig verstanden...seit wann hast du deinen Hund? Seit Samstag? Und von wo? Weil vielleicht ist es auch einfach viel zu früh mit Clicker zu arbeiten und er muss sich erstmal an dich und an das Umfeld gewöhnen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dein Hund muss sich erst mal eingewöhnen. Also mach dich nicht verrückt.

Musst halt mit der Zeit sehen was er so anbietet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ist der Hund erst seit Samstag bei dir? dann lass ihm Zeit mit der Eingewöhnung

wie viel Zeit liegt zwischen Click und Leckerchen? Da mußt du am Anfang sehr schnell sein, damit die Verknüpfung entsteht.

wie bekommt dein Hundi denn das Leckerchen - bei der Konditionierung auf den Clicker wäre es am Anfang nicht schlecht, wenn ihm das Leckerchen direkt in die Schautze fällt, also z.B. nicht auf den Boden fallen lassen, sonst muß er sein Leckerchen ja auch noch suchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

seit Samstag, aus dem Tierheim. Stressen tu ich mich nicht, suche nur eine Möglichkeit ihn zu beschäftigen, nicht dass ihm zu langweilig wird, und auch gleich einen Grundstock für die Erziehung aufbauen. Aktuell kommen wir auf so ein bis zwei Stunden Gassi, über den Tag verteilt. Denke, dass ist dann doch etwas wenig, und geistig auch keine besondere Herausforderung, zumindest für ihn. Beziehung ist soweit auch schon vorhanden, zumindest erkennt er mich schon.

Den Clicker lasse ich heute mal liegen, statt dessen gibt es dann heute Abend Leckerliesuchen, da kann ich dann auch gleich sehen ob er Tilsiter mag.

Anbieten tut er zum Clicker nichts, da er den Click nicht verknüpft hat und noch garnicht verstanden hat, was das für ein komisches Spiel sein soll. Vielleicht klappt das ja mit dem Käse.

Und ja, ich gebe ihm einen Click und dann direkt das Leckerlie bei der Grundkonditionierung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
.

Und ja, ich gebe ihm einen Click und dann direkt das Leckerlie bei der Grundkonditionierung.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=62851&goto=1301773

Wie schnell machst du die Clicks hintereinander? Immer mit längerer Pause dazwischen??

Würd ansonsten mal versuchen C+B, C+B, C+B mit ganz kurzen Abständen. Am Besten gleich mehrere Leckers in die eine Hand und sofort reinschieben.

?Oder habe ich vielleicht die falschen Leckerlies? Falls das der Grund sein sollte, kann ich einfach mit anderen Leckerlies weitermachen, eventuell einfach verschiedene durchtesten, oder muss ich dabei auf irgendwas achten um ihn nicht zu "versauen"?

Du musst nicht immer dieselben Leckers nehmen. Probier einfach aus was er am liebsten mag

Kann es sein, dass es Hunde gibt die nicht clickbar sind?

Also wenn er nicht taub ist, kann ich mir das nicht vorstellen. Ich konnte bisher mit jedem Hund clickern und das waren zum Grossteil alles ältere Tierschutzhunde...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.