Jump to content
Hundeforum Der Hund
LiaLin

Erhöhte Leukozyten - Allergien und Würmer :(

Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen

Habe ja vor ca. 2 Wochen eine Blutprobe von Lindo untersuchen lassen.

Nun, die Leukozyten sind sehr stark erhöht, die Tierarzt meinte Herzwürmer und gibt mir heute noch Tabletten dagegen.

Ich habe aber etwas Angst, das es vlt. noch schlimmeres sein könnte :/ ( bei Leukämie sind die auch erhöht )

Dazu hat er eine Getreideallergie und ne sehr starke Laktose Intoleranz ( Joghurt, Quark, von allem kriegt er Durchfall)

Die Restlichen Werte sind ok.

Andere Wurmarten wurden mittels Kotprobe ausgeschlossen.

Hatte hier jemand schon mal nen Herzwurmbefall?

Wirken die Tabletten gut?

Hattet ihr auch so ne erhöhte Leukozytenanzahl?

lg Alyssa und Lindo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu Alyssa,

das is ja doof. Wenn die Herzwürmer rechtzeitig entdeckt und behandelt werden, dann ist die Chance auf Heilung sehr gut.

Was bekommt er denn für ein Medikament?

Wenn die Leukos erhöht sind, heißt das das eine Entzündung im Körper ist. Weißt du was darüber?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie wurde denn der Herzwurmbefall diagnostiziert?

Erhöhte Leukos lassen nicht automatisch darauf schließen. Sie zeigen an, dass eine aktuelle Immunabwehrreaktion abläuft. Wogegen ist dann die Frage.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey

Ich habe leider nur kurz mit der Tierarzt telefoniert.

Sie hat das Blut unter anderem auf Mittelmeerkrankheiten testen lassen und offensichtlich gehören die Würmer dazu.

Einen Teil der Immunabwehrreaktion ist auch auf die Allergien zurückzuführen, da ich zu dem Zeitpunkt der Blutabnahme ihm noch Milchdrops gab und RC fütterte.

Die Tierarzt meinte die Leukozyten seien auf ne Kombination von Allergie, Herzwurmbefall und der Entzündung in den Ohren zurückzuführen.

Das Antiwurmmedikament muss ich heute abholen gehen.

Schlimm kann der Wurmbefall aber nicht sein, Lindo hat in den letzten 2 Monaten 1kg zugenommen.

Ich hoffe wirklich das bald alles ok ist. Werde das Blut nach der Behandlung auf jedenfall nochmal testen lassen.

lg Alyssa und Lindo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Och nö, tut mir leid für euch. Dein Lindo hat ja die volle Packung abgekriegt. Wenigstens ist jetzt klar, was er nicht verträgt.

Gute Besserung. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey

Danke :)

Ja, ich glaube sein Immunsystem ist auch leicht geschwächt, weil er Probleme mit dem Klima hier hat.

Was Allergien angeht, kenn ich mich bei den Produkten mittlerweile gut aus, ich hab selber ne Laktose Intoleranz, Heuschnupfen und Hausstauballergie.

Die Ohren sind auch voll mühsam, seit ca. 4 Monaten immer wieder Theater. :(

Im Moment muss ich wieder jeden Tag so ein Mittel reintun, mit ner Pipette..oO

lg Alyssa und Lindo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke, bei deiner guten Pflege hat er das Meiste bald überstanden.

Allergien sind zwar immer blöd, aber wenn man weiß wogegen Hundchen allergisch ist, dann ist man schon ein ganzes Stück weiter.

Ich drück euch die Daumen, das alles bald wieder in Ordnung kommt. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey

So, war noch mal bei der TA.

Sie hat mir jetzt Milbemax gegen die Herzwürmer gegeben, das muss ich jetzt 3 Mal geben, mit nem Monat Abstand.

Die Ohren sind schon besser :)

Wenn die Behandlung vorbei ist, wird nochmal ein Bluttest gemacht.

lg Alyssa und Lindo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hört sich nicht sehr beruhigend an!?!

http://de.wikipedia.org/wiki/Herzwurmerkrankung

Bei einer Leukämie müssten in den meisten fällen auch andere Blutwerte verschoben sein...

Wie hat dein Tierarzt die Getreide und Lactoseintoleranz diagnostiziert???

Wie fütterst du deinen Hund denn aktuell?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ohrenentzündungen sind bei Allergikern häufig! Hat man die Allergie im Griff, hat man häufig auch die Entzündung im Griff.

Allerdings würde ich aufgrund eines Bluttestes niemals davon ausgehen, dass Hund diese oder jene Allergie hat.

Alle Nahrungsmittelallergien lassen sich am besten über eine Ausschussdiät testen. Bluttests sind dabei viel zu ungenau!

Lg Tina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Erhöhte Freiheit durch eine Leine?

      Mein erster  Gedanke, wenn ein  Hund  sich durch eine  Leine  "freier"fühlt,ist  ein Unwohlsein.  Wenn  Sicherheit  physische Hilfsmittel benötigt  (gibt es) ist es  für mich  ein  vielleicht nötiger aber nicht  anzustrebender Kompromiss. 

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Würmer

      Guten Morgen Ich habe mal eine Frage. Und zwar hat Miya Würmer, und hat gestern Morgen eine Tablette( vom Tierarzt) bekommen Namens Profender.Hat auch alles gut geklappt hat sie lieb genommen und auch erst vier Stunden später ihr Futter bekommen  Und jetzt hat sie leichten Durchfall, kann das von der Tablette kommen? Lg☺️

      in Hundekrankheiten

    • Wichtig!! Kastrationschip Hautprobleme/Allergien

      Hallo zusammen,   ich möchte anderen Hundehaltern gerne helfen und deshalb kurz etwas zu unserer Krankheitsgeschichte.   Unser 3 Jähriger Rüde litt 2 Jahre lang an starken Allergien und Fellproblemen. Er bekam Pickel, Pustel, rote Pfoten und sein ursprünglich weißes Fell wurde rötlich/bräunlich an Hals und Schenkeln. 2 Jahre liefen wir von Arzt zu Arzt, hatten mehrere Tausend Euro Arztkosten und sein Zustand war teilweise so schlecht, dass wir in fast schon gehen lassen musst

      in Hundekrankheiten

    • Wie merke ich das mein Hund keine Würmer mehr hat?

      Hey ich bin hier noch relativ neu und zwar mache ich mir Sorgen um meinen kleinen Welpen er hatte vor paar Tagen spül Würmer Worauf hin wir direkt beim Tierarzt waren sein kot untersucht wurde  und er sofort behandelt wurde er ist zehn Wochen Der Arzt hat uns eine Panna Kur Und euripid wenn ich das richtig schreibe mit gegeben Euripid und die pana kur sind seit gestern fertig In seinem Kot was Hart ist also nicht dünn flüssig ist sowas weißes in der Mitte Das Ende ist schwarz und der Anfang hell

      in Hundekrankheiten

    • Tierarzt ratlos, erhöhte Entzündungswerte, Hund schlapp, wackelig auf den Beinen

      Hallo,  Ich bin neu hier und weiß nicht ob mir jemand weiterhelfen kann.    Unserem Dalmatiner, 9 Jahre alt, geht es sehr schlecht. Er hatte vor Wochen Schüttelfrost, vor 2 Wochen fing er dann an mit Husten und keine Luft bekommen. Der Arzt hat blutbild gemacht und alle Organe geröntgt.  Er meinte unser Charly hat eine akute Entzündung im Körper. Er weiß aber nicht genau was es ist. Er tippt auf einen Zeckenbiss, evtl. Wäre da was in die Lunge gewandert. Er hat jetzt Ant

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.