Jump to content
Hundeforum Der Hund
Charitha

Ich habe meinen Welpen gestern verletzt...

Empfohlene Beiträge

ich habe so ein schlechtes Gewissen:( :( Bin gestern spät nach Hause gekommen und habe mich auf nen Stuhl gesetzt.Als ich paar Minuten später aufgestanden bin war seine Hinterpfote unter meinem Schuhabsatz:( :heul::( :( :(

Ich weiß nicht wie da plötzlich hin ist.. zumindest hat der sowas von aufgeheult....ich könnte schon wieder anfangen zu heulen...habe so ein schlechtes Gewissen...

Er konnte erst garnicht laufen.Und geblutet hat es auch....Habe gleich nen klten Waschlappen drauf getan um zu kühlen...Nach ner Stunde humpelte er schon wieder etwas durchs wohnzimmer aber sehr schreckhaft...

Haben ihn uns dann bißl genauer sein Pfötchen angesehen.Seine eine Kralle ist jetzt bißchen seitlich gedreht ansonsten sieht es recht normal aus.Er hinkt heute auch nur ein bißchen und hat selten Probleme beim Auftreten.Also viel besser als gestern schon.Meint Ihr das es was richtig schlimmes noch sein könnte?!Nachher will ich mit ihm zur Sicherheit noch mal zum Tierarzt.

Aber mein schlechtes Gewissen frißt mich echt auf...Nie wieder solche Schuhe in meiner Wohnung bzw in der Nähe von Tom!!!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

ich denke sowas ist den meisten schon passiert.

Ich habe meinem als er noch Welpe war mal den Schwanz in der Haustür eingeklemmt.

Der hat so laut geschrien das die Nachbarn rauskamen um nachzuschauen was passiert ist.

Gott sei Dank war nichts gebrochen.

Auf die Pfoten treten hatten wir auch öfters im Programm. Gut das Du zum Tierarzt gehst.

Hoffentlich ist kein Zeh gebrochen.

Kopf hoch und gute Besserung

LG

Andrea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sowas ist mir auch schon passiert das mein Hund sich als welpe den Schwanz in der Tür geklemmt hat.

War aber gott sei dank auch nix schlimmes..

Du hast es ja nicht mit absicht gemacht, und welpen vergessen schnell ;-)

Also kopf hoch und daumen drück das er nur ne verstauchung/blauen Fleck hat :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das pasiert doch jedem mal (mindestens einmal), mach Dir bloß keinen Kopf! Das Schlimmste, was Du jetzt machen kannst, ist, ihm Dein schlechtes Gewissen zu zeigen, damit verunsicherst Du ihn total, dass Du ihm auf die Pfote getreten bist und sie deshalb weh tut hat Dein Lütter schon längst vergessen und kann Dein in seinen Augen seltsames Verhalten nicht einordnen. Lass die Pfote einmal untersuchen und dann lebe wieder normal mit dem Kleinen weiter.

Ich drück die Daumen, dass die Pfote heile ist!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich schließe mich den anderen an... mir ist das auch schon passiert. Sag nachher wenn du vom Tierarzt wieder da bist mal bescheid was er gesagt hat.

liebe grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Verhalte mich ganz normal.Fällt mir aber in manchen Situationen garnicht so leicht..

Gestern abend hätte er mich bestimmt für bekloppt erklärt.Heute liegt aber fast den ganzen Tag schon in seinem Körbchen.Wenn er denn mal kommt kraul ich ihn ganz lieb und versuch ihn genauso zu bespaßen wie sonst auch.

Melde mich dann heute abend noch mal wenn ich beim Tierarzt war und das Kind im Bett ist.

Gebrochener Zeh - wie schlimm ist das beim Welpen/Hund?Er iost doch noch ganz lütt(11 Wochen).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh ich weiß wie Du Dich fühlst. Wenn man seinem Tier so weh tut dann bekommt man das Monate lang nicht mehr aus dem Kopf :(

Mein kleiner Hund ( er ist bereits leider im Himmel) war mal etwas zu langsam, und kam nicht schnell genug in den Auzug rein. Ich hab nicht mehr dran gedacht das wir da neue Türen in den Augzug bekommen haben die unheimlich schwer waren und sehr schnell zu gefallen sind. (Die alten waren gähnend langsam beim schließen).

Ich hab zwar gesehen das er langsamer war, dachte aber er schafft es noch....

Hat er aber nicht :( er hat sich den Schwanz in der Tür eingeklemmt und geschrieen wie am Spieß... es hat stark geblutet und durch das bewegen des Schwanzes hat er das ganze Blut im AUfzug verteilt, es sah schrecklich aus.

Beim Tierarzt hat sich dann raus gestellt das der Schwanz noch dazu gebrochen war .(

Sogar heute, obwohl mein Bärli nicht mehr lebt, und das ganze 2 Jahre her ist, dreht sich mir bei dem Gedanken an den Anblick der Magen um.

Mach Dir nicht so viele Gedanken. Du hast das nicht Absichtlich gemacht, und glaub mir. Du wirst Dein Leben lang vorsichtiger sein... das is Dir bis ins Blut übergegangen.Ich weiß das von mir....

Bei jedem Aufzug, egal ob mein Hund dabei ist oder ein anderer, pass ich immer auf das der HUnd richtig drin ist und stell mich so an die Türe das der Hundeschwanz nicht eingeklemmt werden kann.

Das ist mittlerweile schon ne automatische Handlung über die ich garnicht mehr nachdenke... so wird es Dir auch gehen...

Kopf Hoch, Dein Kleiner wird es Dir verzeihen....

Tascha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Och ich weiss genau wie du dich fühlst :(

Bin Lindo auch schon versehentlich auf die Pfote getreten, und er hat gejault :( Ist zum Glück nix passiert, aber ich hätte mir noch Wochen danach in den A.... treten können dafür.

Aber der kleine vergisst es sicher bald, du hast es ja nicht mit Absicht gemacht, also Kopf hoch ;)

lg Alyssa und Lindo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hatte es immer mit dem Schwanz der immer im Weg lag, da musste unsere Fellnase auch viele Haare lassen im Kampf Stuhlbein oder ganz besonders Bürostuhl mit Rollen und haariger Rute :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi, mach Dir nicht zu viele Sorgen. Alles wird gut, bestimmt. Lotta hat mal als Welpe die Pfote unter die zufallenden Haustür bekommen. Da hat sie auch geschrien, wie am Spieß, Zum Glück ist dabei auch nichts Schlimmeres passiert.

Heute achte ich immer auf Türen, Pfoten und Ruten.

Viel Glück, wir drücken alle Pfoten und Daumen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Pavovirose bei Welpen

      Hallo zusammen,  bin erste mal in Forum und hoffe ich kann es richtig erklären,  so das ich von euch Hilfe bekommen kann. Also ich hatte mir am Samstag Nachmittag bei einen Züchter eine süße labrador dame gekauft. Sie ist 10 Wochen alt und machte einen guten Eindruck. Wie so jeder welpe spielte sie tobte rum alles ok. Eine Tag danach den Sonntag fing sie plötzlich an zu brechen und sehr starken Durchfall zu bekommen. Sie wollte nichts mehr essen und nichts trinken. Gestern Morgen brachte ic

      in Hundekrankheiten

    • Hündin hat eines ihrer Welpen erdrückt

      Unsere Hündin hatte vor 3 Tagen ihren ersten Wurf. 6 Welpen.  Und vor knapp 2 Stunden hab ich gemerkt das eines fehlte und ich fand es schließlich leblos und ihr. Konnte nix mehr machen. 😢 Kam zu spät.  Hatte schon die ganze Zeit Angst das so etwas passieren könnte. Ich höre sonst jedes fiepen der kleinen.  Werd jetzt noch besser aufpassen.   

      in Hundewelpen

    • Urlaub mit Welpen?

      Was kann man einem ca 5 Monate alten Hund urlaubsmäßig zutrauen? Allein schon weil man ja eigentlich nur 25min am Stück laufen sollte stelle ich es mir ziemlich schwer vor überhaupt etwas zu unternehmen. Soll man den dann den ganzen Tag durch die Gegend tragen um überhaupt was unternehmen zu können oder doch besser nur für den Spaziergang raus und danach rein bringen.  Kann man ihn dann in einer komplett fremden Umgebung auch schon alleine lassen? (Die Leute die meinen man darf einen Hund

      in Hundewelpen

    • Hund verletzt sich selbst

      https://youtu.be/V9X0Tg3qOwc   Ich fande das Video sehr interessant und wollte es gerne mit euch teilen. 

      in Hundekrankheiten

    • Was steckt in diesen beiden Welpen

      Hallo ich bin neu hier und lese immer mal wieder mit, da mich das Thema Hund seit einer Weile beschäftigt. Ich wollte fragen, welche Hunderassen in diesen beiden Welpen stecken könnten?      (Entschuldigt die schlechte Bildqualität)     

      in Hundewelpen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.