Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Hilfe! Rechtliche Fragen zur Wohnungsübergabe...

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen!

Ich sitze hier gerade etwas fassungslos in unserer alten Wohnung (da steht zwecks Internet noch der Rechner ;) ) und vibriere innerlich vor Wut...

An der Tür hing eine Liste meiner Vermieterin, was wir ihrer Meinung nach noch alles zu tun haben und was ihr alles aufgefallen ist... und das bitte bis Montag (wir waren so freundlich ihr entegegen zu kommen, was die Übergabe angeht, weil sie am 31.10. nämlich im Urlaub ist :kaffee: )

Hier mal ein kleiner Ausschnitt:

  • verschrammte Türgriffe (ich trage Ringe, also nichts tiefes... nur durch völlig normales Türen öffnen und schließen)
  • die Fassungen der Halogenstrahler im Wohnzimmer sollen ausgebaut und gereinigt werden (damit sie sieht, dass das auch passiert ist, sollen sie nicht wieder eingeclickt werden)
  • die Fensterbänke seien alle verkratzt (da standen Blumen, ganz normale Zimmerpflanzen, keine riesen Monster oder so)

  • kleine Schramme in der Leiste im Wohnzimemr links (das war O-Ton, ich selber hab die Schramme nicht gefunden)
  • dann soll alles nochmal richtig sauber gemacht werden (inklussive Fenster und Türen + Rahmen und Türen auch von unten, Steckdosen, Balkon, Heizungen etc.)
  • Die Duschkabine soll sauber gemacht werden (da waren bei unserem Einzug schon Kalkflecken und die soll ich jetzt entfernen???)

Kann mir jemand sagen, wo ich nachlesen kann, was genau man unter leichten Gebrauchsspuren versteht? und was wir wirklich machen sollen? Ich sollte vielleicht sagen, dass WIR bei unserem Einzug vor gut einem Jahr gestrichen haben, nicht der Vormieter :Oo

Ehrlich wahr... ich glaube die gute Frau verwechselt grade Freundlichkeit mit naiver Blödheit :wall:

ich hab überhaupt gar keine Lust mich mit so ner Scheiße (entschuldigt die Ausdrucksweise) auseinanderzusetzen... verdammte Axt!!!

Liebe Grüße von einer völlig entgeisterten Helena

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ich kann Dir empfehlen beim Miterschutzbund zu fragen. Normalerweise muss man die Wohnung bewohnbar und neutral hinterlassen, mehr nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es heisst normal das man Kehren muss .. mehr net !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ihr seid erst ein Jahr in der Wohnung? Da kann man so weit ich informiert bin nicht einmal verlangen dass neu gestrichen wird. Aber würd mich wie Simone meinte lieber beim Mieterschutzbund erkundigen, dass hast du es schwarz auf weiß wie es bei euch in der Gegend gehandhabt wird.. viel Erfolg ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was steht den im Mietvertrag?

Steht dort Besenrein oder hast du sie komplett sauber und renoviert bekommen und du sollst sie im gleichen zustand wieder abgeben?

Bei Besenrein kann sie das alles nicht verlangen.

Wenn es aber das andere ist dann schon.

Bzgl der Türklinken und der Fensterbank... dazu kann ich dir nichts sagen. An sich wenn es wirklich gravierend ist kann sie es euch von eurer Kaution abziehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hallo,

ich habe mal etwas gegooglet und konnte auf die Schnelle das für dich finden:

Klick

Klick

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

wir ziehen auch Ende des Monats um, wir müssen nur besenrein übergeben also nix mit Fensterbank schrubben etc.

Natürlich ist es hier nicht dreckig aber die Fenster werde ich z.B. nicht mehr putzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn Du das wirklich alles machen musst, dann würde ich nicht am Montag übergeben sondern am 30 oder 31.

Unser neues Haus wird auch erst am 31 frei und wir ziehen am 1. um.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

das ging ja fix :D

ich hab da noch ne Frage:

Wir haben letzten Samstag unsere Küche ausgebaut... der in der Küche vorhandene Hahn, also der, der zum Haus gehört, wurde zu gedreht und wir waren noch gute 2 Stunden in der Wohnung, als letztes habe ich die Küche noch gewischt...

Anscheinend war es so, dass der Hahn aber nicht richtig schließt und es kam zu einem kleinen Wasserschaden (ich weiß, selber blöd, wenn man keinen Eimer drunter stellt für alle Fälle :Oo )

Als sie uns anrief und uns bat, schnell zu kommen und die Wohnung aufzuschließen, war sie froh, dass wir so schnell da waren und hat bestätigt, dass es am Hahn liegt, weil er zwar zugedreht war, aber eben nicht dicht... Sie hat noch irgendwas von einer Versicherung gesagt, die sie wegen eventueller Wasserschäden hat.

auf unserer schönen Liste steht dann jetzt aber drauf, dass wir das übernehmen sollen :kaffee: Jetzt ist die Frage: müssen wir das? Noch ist zwar nicht mal raus, ob es überhaupt teuer wird (in der Wohnung unten drunter hat sich wohl die Tapete abgelöst, allerdings haben die nicht ihr, sondern ihrer Mutter bescheid gesagt und so kam die Nachricht erst einen Tag später überhaupt bei ihr an :motz: ) wenn wir Glück haben trocknet ansonsten einfach alles wieder durch, weil es a) nicht viel Wasser war und B) nur von Samstag bis Dienstag getropft hat...

Nochmal im generellen... ich kann einfach nicht verstehen, wieso sie die ganze Zeit nett und freundlich tut und dann jetzt plötzlich so auf die Kacke haut... hält sie uns wirklich für so blöd, dass wir das alles einfach so schlucken?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Huhu Helena,

ich habe Dir mal eine PN geschrieben. Vielleicht ist das interessant für Dich!

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Rechtliche frage ob ich Geld zurückverlangen kann

      Hallo alle zusammen ich habe da mal eine frage wir haben uns am 22.10.17 einen welpen gekauft da sagte man und er ist 10 wochen alt geimpft und entwurmt sie war zu der zeit auch sehr fit . 2 tagespäter fing es an das sie gebrochen hat und nicht essen und trinken wollte also bin ich zum ta da hat sie ein antibotika bekommen. 1 tag später morgens konnte sie nicht mal mehr aufstehen also gleich wieder zum ta die haben uns gleich in die tierklinik geschickt und die sagten durch den durchfall und erbrechen war sie schon gast ausgetrocknet und doe sagten sie ist keine 10 wochen alt sondern 6-8wochen und das sie parvo (hundeseuche) hat ist seitdem fast 2 mal gestorben und jetzt geht es langsam bergauf. Liegt aber noch bis mitte nächste woche auf jedenfall in der klinik. Sie war zwar geimpft aber hätte am 19.10.17 nachgeimpft werden müssen und als icv sie am 22.10.17 geholt habe sagte die verkäufer in 1 woche wäre sie erst wieder dran und die klinik sagte wäre sie richtig geimpft hätte sie die parvo nicht bekommen könnt ihr mir helfen?

      in Hundewelpen

    • Rechtliche Aspekte der Kastration

      Ich würd mal von ausgehen, das zählt zum Verhindern unkontrollierter Fortpflanzung und wäre damit "erlaubt". Und man tut auch Hunden keinen Gefallen, wenn man "Ups-Würfe" in die Welt setzt.   So oder so würde ich auf jeden Fall zum TA.

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

    • Rechtliche Frage Autoverkauf

      Hallöchen Vielleicht weiß es ja wer von euch. Ich hab mein Auto zum verkauf bei Ebay Kleinanzeigen eingestellt Ein Mädel war da und hat sich das Auto angesehen. Wollte es auch kaufen, dass hab ich schriftlich bei Whatsapp Habe ihr dann auch alle unterlagen fotografiert für Kurzzeitkennzeichen. Und da sie erst 6 Tage später frei hatte auch so lange reserviert. Jetzt wollte sie das heute holen und hat abgesagt. Mir sind in der Zeit jetzt potenzielle käufer entgangen. Muss sie das Auto jetzt nehmen oder nicht? Ich bin echt stink sauer, weil ich ihr sogar Tag und Nacht für alle Fragen per WhatsApp zu Verfügung stand. Lg Jacky

      in Plauderecke

    • Fundhund an alte Besitzer übergeben - Rechtliche Frage

      Hallo. Ich hatte vor ca. 6 Monaten mit meiner Mutter 3 Welpen gerettet und diese haben wir auf gepäppelt,geimpft, gechipt und entwurmt. Zwei Welpen hatte meine Mutter vermittelt und ein Welpen hatte ich ab gegeben. Es kamen zwei Herrschaften die sehr überzeugend waren, denen ich den Welpen samt EU impfausweis übergeben hatte. Ich hatte zu der Zeit aber keinen Kauf/Schutzvertrag mit den Herrschaften aus gemacht. Nun hatte sich heute das Tierheim bei mir gemeldet um den Welpen der nun fast 7 Monate alt ist aus dem Tierheim ab zu holen. Der Welpe ist über meinem Namen bei tasso registriert, was auch ich den neu Haltern gesagt hatte. Nun wäre meine Frage,ich habe den Welpen nun bei mir,würde zu dem Tierarzt fahren der ihn immer behandelt hatte und mir einen neuen impfausweis anstellen lassen. Was passiert wenn die Halter die nur den impfausweis vom Hund haben,den Welpen zurück haben wollen? Und ich ihn aber nicht freiwillig an denen aushändigen werde. Denn ich kann es nicht verstehen wie einem ein junger Hund verloren gehen kann und nach länger als 24 Std aktuell weder die Polizei noch im Tierheim nach dem Hund nach fragt. Dies ist in meinen Augen unverantwortlich dem Welpen gegenüber und hätte ich den kleinen Mann heute nicht ab geholt würde er wahrscheinlich noch länger im Tierheim Zwinger sitzen. Bin ich berechtigt den Hund nicht mehr an diesen Menschen aus zu händigen wenn ich nun auch wieder einen Impfausweis habe? Bitte um Rat. Bedanke mich im voraus

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

    • Rechtliche Frage zu einem Verein

      Hallo ihrs, vielleicht ist einer von euch in einem Hunde-Verein mit im Vorstand und kann mir meine Frage mit beantworten.   Ich bin im "Bello-Verein" als erweitertes Vorstansmitglied in Sachen Tierschutz und habe mich vereinstechnisch ziemlich im Hintergrund gehalten. Jetzt sind in den letzten Wochen einige Entscheidungen durch den Vorstand eingetreten, die nicht nur mir sonderbar vorkommen. Und wie immer - es geht ums Geld. Gestern hatte ich dann ein Telefonat mit dem Vorstand und bat ihn im ersten Vereinsjournal nicht nur den "Wirtschaftsbericht" mit abzuelgen, sondern auch die Austritte, Eintritte und so weiter, Geburten und Sterbefälle (mir gehts aber primär um die Einnahmen und Ausgaben)   Der Vorstand meinte, dass mich das gar nichts angehen würde. Weder als Mitglied des "erweiterten Vorstandes" noch als Mitglied des Vereines. Ich bin allerdings der Meinung, dass das nicht so ist und ich kenne das auch von dem Notverein in dem ich Mitglied bin, dass im ersten Heft das vergangene Wirtschaftsjahr aufgezeigt wird.   Ist das nun Pflicht, oder ist das reines "good will", dass man dies veröffentlicht?      

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.