Jump to content
Hundeforum Der Hund
Cucca

Liebestoll trotz Kastrationschip *Hilfe*

Empfohlene Beiträge

ist bestimmt unterschiedlich. Ich habe meine HÜndin mal von einem Kastraten "decken" lassen. Scheinträchtig wurde sie davon nicht. Es war danach einfach die Luft raus und Ruhe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für eure Tipps!! =)

Ich frag mich gerade, ob man nicht einfach nochmal nen Chip setzten kann, vielleicht hilfts ja was?

Also darauf, dass er unfruchtbar sein sollte, würde ich mich nie im Leben verlassen.

Im hypothetischen Notfall gibt es nurnoch "die Spritze danach" oder Kastrieren und beides ist nicht ungefährlich, also wärs sch****. Welpen zu 1000% nicht!

Von daher "gönn" ich denen nicht den Spaß. Außerdem befürchte ich dann eine anstehende Scheinschwangerschaft...

Zum Ausquartieren: Hab ich mir natürlich auch schon überlegt. Ne spontane Fahrt nach Nürnberg (zu den Eltern von Herrchen, diese Option ist möglich) trau ich mir im Moment nicht zu, da ich seit Freitag einen grippalen Infekt mit mir rumtrage. Winnie leider auch....!

Ich werd mal mit Winnie besprechen, wenn sie wieder fit ist, ob wir was machen können. Wir hatten da schonmal was wegen Betreuung (Betriebsausflug) etc. durchgesprochen.

Dann werde ich morgen mal den Tierarzt belästigen.

@Egi: Mal schauen, wo ich die Globulis herbekomme, das Nelkenöl dürfte machbar sein.

Mit Jimmy haben wir ja auch immer kontrolliert, wie weit es mit der Läufigkeit ist. Aber so an ihn drangeschmissen hat sie sich noch nie. Der Rüde muss wohl permanent in ihrem Umfeld sein...

Im Moment bin ich noch ganz beruhigt. Fritz hat auch über Nacht dann Ruhe gegeben und geradeben hat er sich auch wieder hingelegt und pennt vor sich hin. *Schweißvonderstirnwisch*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mal schauen, wo ich die Globulis herbekomme, das Nelkenöl dürfte machbar sein.


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=62961&goto=1305735

die gibts in der Apotheke. haben bei uns auch gut geholfen :so

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich frage mich , warum du das duldest.Komm mal von dem Gedanken weg, das sei irgendwie normal oder verständlich ;)

Es gehört sich nicht in deiner Gegenwart. Nicht für den Rüden und nicht für die Hündin. Solange die in deiner Nähe sind haben sie das zu lassen.

Allerdings... zur Toilette nimmst dann einen mit oder trennst ;)

Gruß Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fritz ist im Wozi, Fiona im Flur+Kruschzimmer. Also sind sie permanent getrennt.

Warum ich die Anstrengungen dulde? Ganz einfach, weil ich genau merke, dass Fritzi sich jeglichen "Erziehungsmaßnahmen" widersetzt. Und ich hab keine Lust den Herrn von Fiona runterzuprügeln in der Hoffnung, dass er sich's merkt - wenn du verstehst, was ich meine.

Nenn mich meinetwegen unfähig oder unterstelle mir nicht vorhandene Führungsqualitäten. ICH kann es ihm nicht verbieten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

Ich kenn sowohl einen Rüden, der recht früh kastriert wurde und trotzdem immer auf die Hündinnen will und schonmal (natürlich erfolglos) gedeckt hat, als auch einen Rüden, der mit 9 Jahren einen Hormonchip bekam, von da an überhaupt keinen Fortpflanzungswillen mehr signalisiert hat und daraufhin kastriert wurde...

Sprich das ist einfach individuell sehr sehr unterschiedlich!

In deinem Fall kommt natürlich hinzu, dass evtl. die Wirkung des Hormonchips schon wieder nachlässt. Insofern würde ich auch streng drauf achten, dass er sie nicht decken kann - machst du ja eh :)

Also: noch viel Kraft und Energie bis zum Ende der Läufigkeit! (Beim nächsten Mal vielleicht Rüden ausquartieren oder einen der beiden kastrieren lassen...)

lg,

SuB

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lol... du sollst ihn auch nicht runter prügeln... lasse ihn gar nicht erst rauf. Drängt ihn ab, schränke ihn ein , zeig ihm einfach das du es nicht möchtest.

Fällt euch denn nichts ein ausser prügeln, wenn man schreibt "dulde/erlaube etwas nicht" ?

Gruß Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

bei einer Bekannten decken die Kastraten auch die Hündin. MEHRMALS... also nix mit "Luft raus und gut" ;)

Wonka ist kleiner als Lena und sehr viel älter. selbst wenn ich die machen lasse, kommt er nicht zum zug. und es ist einfach nur noch unruhig und stress pur.

dulden tu ICHs weil der Rüde hier weitaus über 10 Jhre ist, er Korrekturen nicht mehr wirklich warnimmt (im derzeitigen zustand schon gar nicht) und wenn ich ihn zurechtweise, wird er sooo gestreßt, dass er ausrastet und sich selbst beist.

also ist hier bei uns die psychisch beste und ruhigste Lösung die Räumliche Trennung ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Chub, du bist herzlich eingeladen :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
bei einer Bekannten decken die Kastraten auch die Hündin. MEHRMALS... also nix mit "Luft raus und gut" ;)

für den Tag ist Ruhe. Ist doch auch schon was.

Aber gut, kommt in dem Fall ohnehin nicht in Frage.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Tierheim Manresa: OBI-WAN, 8 Monate, Podenco Andaluz - hat trotz seines Alters ein eher mittleres Energielevel

      OBI-WAN: Podenco Andaluz (Talla Grande) , Geb.: Oktober 2018 , Gewicht: 14 kg , Höhe: 52 cm (im Wachstum)   OBI-WAN kam als Fundhund zu uns und der Besitzer konnte weder ermittelt werden, noch hat er nach OBI-WAN gesucht. OBI-WAN ist ein wahrer Sonnenschein…er hat mit absolut niemandem Probleme. Egal, ob Mensch oder andere Hunde, OBI-WAN liebt sie alle. Kinder (die in einem schon verständigen Alter sind) sind für ihn das Größte…mit ihnen kann man so wunderbar spielen und toben.

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Wichtig!! Kastrationschip Hautprobleme/Allergien

      Hallo zusammen,   ich möchte anderen Hundehaltern gerne helfen und deshalb kurz etwas zu unserer Krankheitsgeschichte.   Unser 3 Jähriger Rüde litt 2 Jahre lang an starken Allergien und Fellproblemen. Er bekam Pickel, Pustel, rote Pfoten und sein ursprünglich weißes Fell wurde rötlich/bräunlich an Hals und Schenkeln. 2 Jahre liefen wir von Arzt zu Arzt, hatten mehrere Tausend Euro Arztkosten und sein Zustand war teilweise so schlecht, dass wir in fast schon gehen lassen musst

      in Hundekrankheiten

    • Hündin lockt seit 1 Monat Rüden an (trotz Operation als Gebärmutterentzündung hatte). Ist das noch normal?

      2009 legten wir uns einen Hund(weiblich) zu.   Da mein Vater strikt gegen eine Kastration war, kam es ihn gelegen das der Tierarzt (der selbst meinte eine OP sei überflüssig) Spritzen vorschlug.   Also ließen Wir unseren Hund vier Jahre lang Spritzen damit er keine Kinder bekommt (der Arzt hat nicht genau darauf geachtet das es in regelmäßigen Abständen ist -auf den Tag genau). In diesen Zeitraum lockte sie keine Hunde an.   Im August 2013 blutete sie schließlich (w

      in Hundekrankheiten

    • Schilddrüsen Unterfunktion: TU-Wert steigt immer weiter an, trotz immer niedriger Dosierung!?!

      Hallo zusammen!   Ich habe ein großes Problem mit meinem 9 Jahre alten Dobermann-Rüden und brauche Eure Ratschläge und Erfahrungen zum Thema Schilddrüsen Unterfunktion:   Mein Hund wiegt 32 Kg und bekommt seit 7 Jahren Thyroxin. Angefangen haben wir mit einer Dosis von 0,6mg. Dann haben wir die Blutwerte regelmäßig kontrolliert und die Dosis wurde auf 0,8mg morgens und 0,7mg abends erhöht. Der TU-Wert pendelte sich bei 3,2 ein (ich lebe im Ausland, der Minimalwert liegt bei 1

      in Hundekrankheiten

    • Kastrationschip

      Hallo, wir überlegen bei Milo einen Kastrationschip bzw. so eine Hormonspritze setzen zu lassen. Vielleicht könnt ihr mir sagen, wie ihr handeln würdet oder was ihr für Erfahrungen gemacht habt. Das erste, was auffiel war, dass Milo andere unkastrierte Rüden anpöbelt. ( Eigentlich nur in seinem Alter bzw. bis etwa 3 Jahre)  Damit kann ich sehr gut leben, da er nicht Leinenaggressiv ist und er nur Theater macht, wenn ihm einer zu nah kommt, was m.M.n. völlig in Ordnung für uns ist,

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.