Jump to content
Hundeforum Der Hund
Moni u. Jürgen

Krebserkrankungen beim Berner Sennenhund

Empfohlene Beiträge

Originalbeitrag

Auch auffällig ist, dass seit etwas 60 Jahren die Krebserkrankungen bei Hunden rapide anstiegen.

Also etwa seit der Einführung von Trockenfutter im großen Rahmen.

Darüber darf man sich doch wohl mal Gedanken machen.

Es ist aber auch so, dass sich seit 60 Jahren die medizinische Versorgung von Hunden enorm verbessert hat. Dadurch stieg die Lebenserwartung von Hunden und allgemein von Haustieren. Krebs ist eine Erkrankung, die insbesondere im hohem Lebensalter auftritt.

Da würde ich nicht das Trockenfutter in erste Linie als Noxe heranziehen.

Lieben Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es nevt (zuminsest mich) ein wenig, dass Du immer wieder und wieder und wieder darauf hinweist, dass Hunde, die Roh gefüttert werden, quasi gar nicht krank werden können. Und auch wenn Du das nicht explizit so shreibst, so kommt es doch immer wieder so rüber. Scheinbar ja nicht nur bei mir!

Ich kenne übrigens auch geBARFte Hunde, die tatsächlich eine Krankheit nach der anderen haben oder unter Skeletterkrankungen leiden oder früh gestorben sind. Ganz ohne Fertigfutter!

Und vor 60 Jahren hat auch im Westen Deutschland noch niemand bei Hunden großartig Krebs diagnostiziert. Einfach, weil der Hund einen anderen Stellenwert hatte, im Schnitt nicht annähernd das heutige Durchschnittsalter erreicht hat und die Medizin incl. Diagnostische möglichkeiten noch lange nicht so weit war!

Übrigen: bevor Du Dich darauf versteifst, dass ich ja nur Fertigfutter anpreisen oder noch besser vertreiben will, ich füttere roh ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Skita

Wenn du genau lesen würdest, würdest du wissen, dass ich nicht ausschließlich roh ernähre.

Gesunde Ernährung muß nicht komplett roh sein, habe ich auch nie behauptet.

Reininterpretieren und mich dann immer als die böse alte Hexe hinstellen geht scheinbar ganz gut.

Ich kann jedenfalls 16 gesunde Hunde vorweisen - wer noch?

CaroHanna

Wenn bei dir ein Alter von 3 bis 4 Jahren als ist - ok.

Bei mir nicht - die meisten Hunde erkranken in diesem Alter an Krebs.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Fakt ist aber und eben auffällig, dass fast ausschließlich Hunde an Krebs erkranken, die mit Trockenfutter gefüttert werden.

Wo steht dieser Fakt? Würde das sehr gerne nachlesen. Vielleicht hast du ja einen Link für mich.

@Skita: Gibt es in der Veterinärmedizin eigentlich eine mit PubMed vergleichbare Studien-Datenbank?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Warum reagieren denn da alle so arg - ich habe nichts unfreundliches geschrieben und auch nicht von "Barf" als Religion geredet. Halte eh nichts von diesen neuen Wort "Barf".

Du hast gefragt und ich wollte Dich nicht im Unwissen lassen ;) hat mit böser alten Hexe nichts zu tun, aber vielleicht siehst Du Dich ja so ;)

Caro: keine Ahnung, selbst wenn, dann nur mit einer riesigen Dunkelziffer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab gerade einen Artikel der Albert Heim Stiftung mit dem Titel "Das histiozytäre

Sarkom beim Berner Sennenhund in der Schweiz" gefunden (Quelle: http://www.albert-heim-stiftung.ch/downloads/13-06.pdf. Stand: 25.03.2012).

Ich zitiere: "Im Zeitpunkt der Erkrankung sind die Hunde mehrheitlich

zwischen 6 und 8 1/2 Jahre alt."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nun das ist ja wahnsinnig alt :Oo

Meine Hunde sind zwischen 14 und 17 Jahre alt geworden, aber jeder hat andere Vorstellungen von Alter......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Stell Dir vor, meine reinrassige Riesenschnauzerhündin wurde 18 mit Discounter Nassfutter. Wird das nun hier ein Werhatdenältestenhund-Battle??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schaut so aus :kaffee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kangal, eine ernst gemeinte Frage: Wie hast Du das geschafft? Ich meine mich zu erinnern, dass Du in Selbstständigkeit gearbeitet hast. Dann hast Du in 40 Jahren 16 Hunde gehabt, die jeder 14 - 17 Jahre alt wurden. Das heist Du mußt durchgehend 7 - 8 Hunde gleichzeitig gehabt haben. Neben Berufstätigkeit in Selbstständigkeit und Familie! Ich bin mit meinen 4en gut ausgelastet neben Selbstständigkeit, ohne Familie, und ich kann nicht täglich 5 Stunden spazieren gehen (wie Du ja woanders geschrieben hast)

Wie organisiert man das??

Respekt!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.