Jump to content
Hundeforum Der Hund
Wolfsblut

Muss mal was loswerden

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Leute!

Bin gerade mit meinem kleinen spazieren gegangen und habe meinen ganzen Mut zusammen genommen und eine Frau mit Ihrem Hund angesprochen weil sich vor einiger Zeit folgendes ereignet hat:

Die Hündin unserer Nachbarn ist über den Gartenzaun gesprungen und ist auf die Straße gerannt, wo immer die Gefahr besteht das Autos kommen. Die Frau, die ich heute angesprochen habe, stand direkt mit Ihrem Mann und Hund (Rüde) daneben (konnte ich von meinem Fenster aus sehen). Anstatt nun zu versuchen den Hund von der Straße wegzuholen und vielleicht an die Leine zu nehmen, sind die beiden mit Ihrem Hund einfach weitergegangen. Dann bin cih sofort raus und habe eine Leine mitgenommen und den Hund wieder zu Frauchen zurückgebracht, die überglücklich war.

Heute habe die die Frau angesprochen und gefragt, warum sie mit Ihrem Mann einfach weitergegangen ist. O-Ton als Antwort: "Was gehen mich andere Hunde an ... .

Ahhh ... ich bin so wütend !!!!!!!!!!!!!!! Warum sind einige nur so herzlos ??? Oder sehe ich das irgendwie falsch?????

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey Katahrina,

Du siehst nichts falsch, aber solche Storys gibt es hier bei mir regelmäßig zu berichten.

Allerdings liegt bei uns auch fast regelmäßig eine Labihündin vor unserer Pforte. Ich habe sie am anfang auch immer wieder nach Hause gebracht, nur lag sie kurz danach wieder hier. Die Besitzerin meinte nur zu jedesmal zu ihrer Hündin, Du hast doch so einen schönen Vorgarten, du mußt nicht jedesmal weglaufen.:heul:

Nicht nur ich habe diese Hündin nach Hause gebracht, sondern viele andere auch, nur könnten wir das täglich machen.

Als ich dann mal vom Ehemann angemacht wurde was ich mit seiner Hündin machen würde, geht es mich nichts mehr an.:[

LG

Ute

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So etwas gibt es wirklich häufig. Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finds echt schade, dass es immer noch Menschen gibt denen das schicksal anderer Hunde schei... egal ist ... es sind ja nicht ihre eigenen Hunde... , aber wenn ihr eigener Hund mal weglaufen würde und dann auf die Strasse rennt wären diese Leute auch glücklich wenn jemand ihren Hund von der Strasse geholt hätte um vll. schlimmeres zu vermeiden. . . Solche Leute denken echt nur an sich selbst und sowas ist echt traurig :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hallo,

ich find so was auch traurig. denen ihr motto ist einfach augen zu, ich hab nichts gesehen. is ja nicht mein problem.

aber diese leute sind dann die ersten die schreien, wenn denen mal selbst was zustoesst oder ihren hunden und keiner hilft.

find ich echt schrecklich so ne einstellung zu haben.

lg

anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das sehe ich ganz genau so. Diesen Hundebesitzern kann man jegliche Tierliebe absprechen. Gegenseitige Hilfe, insbesondere in deinem derart gelagerten Fall sollte eine schlichte Selbstverständlichkeit sein. Leider, leider ist dem, wie hier aufgezeigt, nicht immer so!

Also Kopf hoch, ich bin der Ansicht Du hast es richtig gemacht, als Du die Frau angesprochen hast. Das zeigt Charakterstärke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hallo katharina,

sicher hast du das richtig gemacht. die reaktion der frau wundert mich allerdings nicht. in einer gesellschaft, in der der egoismus immer grösser geschrieben wird und niemand sich um den anderen kümmert. kinderschänder und vergewaltiger z.t. mit bewährungsstrafen davon kommen.

bei mir sitzt auch regelmässig eine schäferhundmischlingsdame vor der tür, die ich dann zurück bringe. sie ist den ganzen tag an einer 2 meter langen leine angebunden. den besitzer hab ich noch nie mit ihr spazieren gehen sehen. darauf angesprochen die antwort: er ist noch nicht fertig mit seinem bau und müsse noch einen zaun um sein /sehr grosses gelände) ziehen, dann hätte sie genug auslauf. dem tierschutzverein genügt leider diese aussage.

ein tier wird halt immer noch als sache gesehen - leider.

lg balou

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

und selbst wenn der Hund nachher keinen Auslauf hat, weil der Zaun nie gebaut wird, bekommen die Leute eine Abmahnung, machen die Leine ein Stück länger und gut! Ich habe mal versucht einer Dobbermann-Hündin zu helfen, die einen Schrottplatz bewachen sollte. Die arme kleine Maus mußte als Welpe schon nur draußen leben und hatte nur einen Unterstand mit einer Decke - und das bei Wind und Wetter! Man kann sich vorstellen, wie es dabei einem Dobbermann geht!!! Der Tierschutz hat sich das angeguckt und mir dann mitgeteilt, dass man da nix machen könne, weil der Hund nicht verwahrlost aus sieht!

Es ist langsam schlimm in Deutschland!

LG

Martina, Sina, Maiky und Aymie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.