Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund

Empfohlene Beiträge

=)hallo, hallo

bestimmt gab es dieses thema schon oft, so weit bin ich mit dem lesen noch nicht gekommen. es gibt ja so viel hier.

also, ich war mit meiner hundedame am sonntag das erste mal in der hundeschule. es ist die gleiche, in der ich vor jahren schon mit meinem riesenschnautzer war, wir streben auch wieder die schutzhundeausbildung an. mit dieser hundeschule haben wir relativ gute erfahrungen gemacht. jetzt hat sie eine völlig neue besetzung, darum hab ich sie wieder gewählt. wir sind damals ausgetreten, weil unser hund besser war als der des vereinsleiters, und das war dem gar nicht recht, und hat ihn beim hetzen fast aufgearbeitet, drum haben wir nach der schh1 aufgehört.

was habt ihr für erfahrungen mit euren hundeschulen?

liebe grüsse, cobweb und chica

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Also ich persönlich habe auch nicht nur gute Erfahrungen, denn wir hatten auf unserem Platz auch eine Person ( derzeitig Vorstand ) meinte, sie müsste immer mehr Hunde durchziehen, Zwang, Zwang, Zwang, in manchen Situationgab ich dem auch nach, allerdings nur, wenn mein Hund mich verarschte ( Nicht Nico, sondern der Hunde davor ) Naja, als es immer immer mehr an Zwang und Druck wurde, macht es keinen Spaß mehr, doch zum Glück ging es nicht nur mir so, sondern noch vielen mehr, und sie verlies den Verein!

Ich will damit sagen, dass, wenn man gute Trainer hat, Hundesport echt toll sein kann, doch wenn man Leute mit dabei haben, die dagegenschlafen, kann es auch mal hart werden!

Doch trotz alledem LIEBE ich Hundesport, ich bin regelrecht süchtig danch! Ich werde ALL meine nachfolgenden Hund ausbilden, ob in einem Verein, oder nicht! :D:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich mache im Verein nur noch das nötigste so wie Agility, weil es zu teuer wäre mir alle Geräte selbst anzuschaffen. Bei uns im Verein ist EINE Person, die einem die ganze Lust nimmt. Die ist Ausbilderin (nur leider hören ihre eigenen Hunde nicht) und hängt sich überall mit rein, echt zum kotzen (sorry für den Ausdruck aber es trifft echt zu). Alles was nicht auf ihrem Mist gewachsen ist macht sie total schlecht so wie jetzt das DD. Weil ich mit dabei war diese Gruppe zu gründen kann sie ja nicht teilnehmen weil wir uns hassen. Und da stellt die sich doch in ihre Ü-Stunde und erzählt den Leuten DD sei was für die, deren Hunde nichts können (was natürlich schrecklich wäre, weil dann müßte sie ja als erstes dabei sein!!!) Ich habe mich jetzt beim Vorstand beschwert, mal sehen was dabei rauskommt. Leider braucht man für die BH oder für Agi Turniere eine Vereinsangehörigkeit und was das Agi betrifft ist unser Verein halt mal der Beste. Ansonsten wären wir schon lange nicht mehr dort.

Aber es stimmt schon, wenns im Verein klappt, ist der Hupla schon was echt schönes.

Viele Grüße

Cadica

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich muss mal eine Lanze brechen für unseren Hundeplatz!

Ich kenne in unserer Umgebung alle Plätze, aber unserer ist mit Abstand der beste. Es wird indivduell auf jeden Hund eingegangen, es wird so trainiert, wie es zum einzelnen Hund passt!

Wir sind eine super Truppe, verstehen uns prächtig und treffen uns auch privat ausserhalb des Platzes.

Unser Ausbilder ist eine Seele von Mensch!

Mittlerweile bin ich selbst Ausbilder, ich trainiere unsere Anfängergruppen und es macht riesigen Spass.

Wir machen Fährte, Schutzdienst, Unterordnung (BH) und Agility, wo ich gerade dabei bin eine Gruppe aufzubauen.

Der Platz ist schon fast mein zweites Zuhause geworden.

Auf den anderen Plätzen, die ich kenne, geht es sehr anonym zu, der Ton entspricht eigentlich mehr einem Kasernenhof! Die Hunde werden eigentlich nur mit anbrüllen und Strenge erzogen. Stachelhalsbänder sind an der Tagesordnung! Das stelle ich mir nicht unter einem guten Hundeplatz vor.

LG Renate mit Shelly und Boomer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hey zäme

ich bin/war (naja Zeitform noch ungewiss...) auf 2 verschiedenen Hundeplätzen. ich habe Agi gemacht - das Training war SUPER und die Trainer exakt auf der gleichen Wellenlänge wie ich... nur mit den anderern Kursteilnehmer habe ich mich nie richtig verstanden... sie hatten z.t. ein bisschen beschränkte Ansichten...

Und auf dem anderen Platz habe ich selber geleitet und auch einen Freundeskreis dort - der ist einfach superspitze!!! ich liebe es mit kiddies zu arbeiten...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

Gott sei Dank gibt es ja immer mehr moderne und gute Hundeschulen.

Als ich Aba vor 9 Jahren bekommen habe ging es erstmal ab in den Welpenkurs. Die Hundeschule ans ich war okay, eben ganz normal Gehorsamsübungen, aber was mir im Nachhinein einfällt, was mir aufgestoßen war, war damals schon, daß als Grundvoraussetzung jeder Welpe ein Kettenhalsband tragen mußte. Ich kann allerdings nicht mehr sagen ob auf Zug (das von Aba jedenfalls nicht:D) Das Ding war bei den kleinen Viechern viel zu groß und rutschte immer runter.

Insgesamt habe ich bisher nur eine wirklich gute Hundeschule erlebt (okay, und die vom Martin Rütter in Erfstadt, aber das ist auf Dauer etwas weit von hier) und zu der gehen wir auch. Dort wird über Motivation gearbeitet und es macht allen Spaß.

Leider gibt es noch viel zu viele, die mit veralteten Methoden arbeiten und gar nicht bereit sind dazu zu lernen:( aber die werden auch aussterben.

LG

Nicky

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich wollte mal mitteilen, dass ich nun das erste Mal mit Tessa auf einem "Hundeplatz" war, weil ich mit nach den vielen Berichten dachte - musst du wohl auch mal machen - kann ja nur nützlich sein - wenn's da nicht mit Zwang und Druck gemacht wird.

Also ich war bei einem Treffen hier am Ort vom www.tierschutzverein-tornesch.de unter Termine

"Üben ohne Drill - Der Tierschutzverein Tornesch bietet allen interessierten Hundebesitzern die Möglichkeit, sich über Haltung und/oder Ausbildung informieren zu lassen."

Da ist eine Biologiestudentin mit ihrem Hund, die da halt so Übungen macht. Die Hunde bekommen zwischendurch einen "Spielabschnitt".

Die Leiterin meinte ich solle ein Halsband statt des Geschirrs verwenden, aber wenn es mit Geschirr funktioniert ist auch ok - und siehe da - es hat funktioniert - ich brauchte nichts ändern.

Es ist ein lockerer Treff. Am Samstag waren ca. 15 Personen mit ihren Hunden anwesend. Locker steht aber nicht für - egal was die Hunde machen - sondern wer Zeit hat kommt. Es wird bei den Übungen nicht auf den Millimeter geachtet - der Hund soll Grundgehorsam lernen und sich umgänglich verhalten - aber nicht absolut exakt - wie wohl in Prüfungen verlangt wird - auf Zentimeter genau bei Fuß gehen usw.

Das kommt meinem Verständnis vom Umgang mit dem Hund sehr entgegen. - Nächsten Samstag kann ich leider nicht - aber ich werde bestimmt wieder hingehen - war ganz nett da.

Die anderen Hundebesitzer hatten sich aber gewundert, dass Tessa als "Neuling" ja schon die Übgungen konnte - na sowas...

An der Reihe der Hunde entlang gehen "Sitz - Platz" usw. und sich nicht für die anderen Interessieren.

Sitz oder Platz und bleib - gegenüber hinstellen und sich auch nicht für die vorbeigehenden Hunde interessieren usw.

Gestern hat sich ein anderer Hundebesitzer gewundert, als wir zusammen auf der Wiese spielen waren "Ballwerfen" (Tessas Ball), dass ich Tessa "Platz und Bleib"-Kommando geben konnte - ihr Ball geworfen wurde, sein Hund den holte und Tessa ganz ruhig liegen blieb. Er hat mit seinem Hund den Hundeführerschein gemacht und meinte - das klappt bei meinem nicht, ich muss ihn immer festhalten.

Hm - ich finde es gut, dass es mit Tessa so gut klappt - und das bislang ohne Hundeschule - einfach selbst mit ihr geübt :) was ich so meine, was sie können sollte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Jutti,

du scheinst ja wirklich schon eine Menge mit deinem Hund gearbeitet zu haben - auch ohne Hupla!

Ich denke, das Arbeiten auf dem Hupla solltest du trotzdem beibehalten, dein Hund lernt den Umgang mit Artgenossen und die Hundebesitzer können sich untereinander austauscheen und man lernt neue Leute kennen.

Bei uns auf dem Huppla wird auch nicht nach Drill gearbeitet, trotzdem lernen die Hunde und die Besitzer freuen sich jede Woche, sich wiederzusehen, wir haben einen Superkontakt untereinander und verstehen uns klasse.

LG Renate mit Shelly und Boomer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Jutti,

das ist doch super! Klasse was Deine Süße schon alles kann. Da kannst Du doch stolz drauf sein.

Den Hupla würde ich einfach weiter machen, so bleibt man am Ball und hält Kontakt zu anderen.

Privat üben muß man je eh immer noch parallel.

Viel Spaß weiterhin und viele Grüße

Nicky

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Renate und Nicky,

vielen Dank für euer Lob - ich denke Tessa macht es einem auch recht leicht - das Training mit meinem Rauhhaardackel war eine härtere Nummer.

Ich wollte nur noch anmerken, dass mein Hund den Umgang mit Artgenossen kennt und da auch keine Probleme hat, da wir täglich andere Hunde treffen - gestern waren wir z.B. hier auf der Wiese zu viert - es gibt hier sehr viele Hunde und viele lassen ihre auch mit anderen spielen und toben - wenn wir mal keine Treffen wundern wir uns schon. Und austauschen über dies und das tun wir uns da natürlich auch. Für meinen Mann ist es auch wichtig, da andere Leute kennenzulernen und zu schnaggen - obwohl es nach 2 Jahren doch fast immer die gleichen sind, die man trifft - besonders bei "Schiet"wetter. Es gibt aber immmer mal neue Hundebesitzer, vor kurzen gerade zwei die Hunde aus einem Tierheimen geholt haben.

Leider kann mein Mann nicht zum Hundeplatz - mit dem Rollstuhl kommt es nicht so gut auf der Wiese. Ansonsten ist er ja mit dem Quad hier auf den Wiesen und Feldwegen unterwegs.

Gibt es hier Hundetrainer, die Erfahrung haben mit Rollstuhlfahrern(in) und ihren Hunden, wie die sich verhalten, ohne dass sie als Begleithund ausgebildet wurden ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.