Jump to content
Hundeforum Der Hund
d.beagle

Mal wieder ein echt schräger Stiftung-Warentest-Test

Empfohlene Beiträge

Von diesen "Versuchen" wird immer wieder gesprochen.

Auf meine Nachfrage hin habe ich aber leider noch nie ein Ergebnis oder Quelle bekommen, wo es eindeutig festgehalten und belegt wird.

Ich hab grad nur eine Quelle über Schildkröten. *klick*

Nur als Beispiel:

Wenn man einen Hund barft, sollte man zwischen 2% - 4% seines Körpergewichtes, täglich Nahrung in g/kg zuführen.

Das ist aber genau das DOPPELTE ;)

Ausschlaggebend für die Menge des Futters, ist ja auch der Energie- und Nährstoffgehalt des Futters, oder? :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hätte gerne eine wissenschftliche Studie über den Verbrauch von Calzium bei Hunden und nicht bei Schildkröten.

Danke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Achso, ich dachte es ging um die Art von Versuchen. Entschuldige. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich bezweifle stark das ein Chihuahua die gleiche Menge an Kalzium und Vitaminen braucht wie eine Dogge. Meines Wissens braucht auch zB ein Husky auf Alaska der täglich Schlitten zieht eine andere Menge wie ein Husky in Italien der sich den Bauch sonnt und maximal abends kurz am Fahrad läuft, ein Pudel auf dem Land, der im Garten als Wachhund lebt braucht was anderes wie ein Pudel in der Großstad, welcher 2x um den Block darf und sonst nur getragen wird usw. usf.

Es gibt daher rein logisch betrachtet keine wissenschaftliche Studie über den notwenigen Verbrauch an Vitaminen und Mineralien für den Raum Mitteleuropa bei Hunden, weil dies nicht zu berechnen ist, da zu viele Faktoren das Ergebnis beeinflussen.

LG

Deni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also in diesem Zusammenhand kann ich nur das Buch "Katzen würden Mäuse kaufen" empfehlen,

hier wird die Tierfutterindustrie mal so richtig beschrieben.

Teilweise handelt es sich auch um Insiderwissen, denn hier geht es um ein riesiges Geschäft.

Ein Beispiel:

Auf dem Futter aufgedruckt: "Tierische Nebenerzeugnisse"

bedeutet:

Es handelt sich hier um Erzeugnisse aus der Tierverwertung, also auch Kadaver.

Im Buch beschrieben, wurde Klärschlamm im Futter gefunden und das nicht gerade bei den billigen Sorten. Weiterhin werden Verkaufsmaschen beschrieben, so erhalten Tierärzte beim

Verkauf bis zu 40%.

Ist eine riesige Mafia und wer viel Mist zusammenmixt muss das ja auch schmackhaft machen, sonst würde das ja kein Hund fressen. Also Zucker rein, Rübenzucker geht auch und Lockstoffe.

Zucker ist gut, sagt Stiftung Warentest und schon steht die nächste Zahnsteinbehandlung vor der

Tür. Ratet mal, wer die duchführt und schon schließt sich der Kreis.

Manfred

Cuxhaven

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

"katzen würden mäuse kaufen" --- der Autor hatte auch ne Klage wg. Verleumdung am Hals. Sollte man auch mal erwähnt haben.

"tierische Nebenerzeugnisse" Tierkadaver sind seit 1985 verboten.

Man muss einfach mal die Kirche im Dorf lassen, wir wissen alle nicht, wie genau diese Ergebnisse zu Stande kommen. Deshalb interessiert es mich auch ehrlich gesagt nicht welche Marke mit "mangelhaft" oder "sehr gut" abgeschnitten hat. Die Tiere sollten das Futter fressen was sie am Besten verwerten können und womit sie keine Fell/Hautprobs und der gleichen haben. Was nutzt ein tolles Prämienfutter, wenn es nicht zum Hund passt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zucker ist gut, sagt Stiftung Warentest und schon steht die nächste Zahnsteinbehandlung vor der

Tür. Ratet mal, wer die duchführt und schon schließt sich der Kreis.

[ql=topic.php?id=63215&goto=1312514][/ql]

... und die immer zahlreicher werdenden Zahnpflegeprodukte für Hunde wollen natürlich auch verkauft werden :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was soll das denn????

Ich füttere nur Mera Dog, mein Hund ist nie Krank geworden, obwohl wie würde man eigentlich ne Mangelerscheinung feststellen???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Tiere sollten das Futter fressen was sie am Besten verwerten können und womit sie keine Fell/Hautprobs und der gleichen haben.


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=63215&goto=1312547

Jupp - so sehe ich das auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Die Tiere sollten das Futter fressen was sie am Besten verwerten können und womit sie keine Fell/Hautprobs und der gleichen haben.

Dem schließe ich mich an. Ist bei uns halt ein "Billigfutter". Na und? ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.