Jump to content
Hundeforum Der Hund
kleenmaja

Suche dringend Rezepte ... Nierenversagen!

Empfohlene Beiträge

moin...also die suchfunktion gab leider nicht soviel her...

also, meine hündin (10kg,ca. 4-5 jahre alt) kämpft mit einer niereninsuffizienz und ich wollte fragen, ob ihr vielleicht das ein oder andere rezept für mich habt :D sie bekommt momentan royal canin renal...sie frisst aber nicht ausreichend davon (brunno frisst es auch nicht und das soll was heissen :o )

oder vielleicht kennt jemand ein buch ...

wenn ihr ein rezept habt bitte, wenn möglich, die genaue zubereitung mitteilen (ich bin ziemlich talentfrei was das kochen angeht :Oo )

vielen, vielen dank

maja + elli + "nasenbohrer" bruno

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

http://baseportal.de/cgi-bin/baseportal.pl?htx=/PePu/forum&wcheck=1&Pos=5

Wie Sie einen nierenkranken Patienten füttern können, finden Sie hier.

Ziel der diätetischen Behandlung der Niereninsuffizienz (chronische Nierenschwäche,CNI) ist es, die Niere zu entlasten, indem giftige Stoffwechselendprodukte (z. B. Harnstoff) reduziert werden sollen. Eine Heilung der Nierenkrankheit ist durch eine Diät nicht zu erreichen, allenfalls ein Verlangsamung der der Verschlechterung oder bestenfalls eine Stagnation der Krankheit. Zwei grundsätzliche Merkmale sollte eine Nierendiät aufweisen:

eine Eiweiß (Protein) restriktion

eine Phosphorrestriktion

Je nach Grad der Nierenschwäche wird diese Diätierung in zwei Stufen erfolgen: leichte und starke Protein- und Phosphorreduktion.

Letzlich ist es am sichersten und einfachsten, ein kommerziell erhältliches Diätfutter zu füttern. Aber auch derjenige, der für seinen nierenkranken Hund selbst etwas kochen will, soll im folgenden ein paar Rezepte finden.

Nierendiät mit leichter Eiweiß- und Phosphorreduktion

(ausreichend für 10 kg Körpergewicht)

1

Ei, hart gekocht und gehackt

70 - 100 g

Hackfleisch mit Fett, etwas angebraten

1/2 Tasse

Reis oder Eierteigwaren, ohne Salz kochen

1 1/2 Teelöffel

Zucker oder Marmelade

2 Stück

Brot

1 Teelöffel

kohlensaurer Futterkalk

Zutaten mit ein wenig Milch vermischen, Vitamine zugeben und in 3 Portionen verabreichen

Nierendiät mit starker Eiweiß- und Phosphorreduktion

(ausreichend für 10 kg Körpergewicht)

2

Ei, hart gekocht und gehackt

1/2 Tasse

Reis oder Eierteigwaren mit mildem Salzwasser kochen

3 Teelöffel

Salatöl

1/4 Teelöffel

kohlensaurer Futterkalk

1-2 Messersp.

Na- Birkarbonat (zufügen nach Abkühlen)

1 Messerspitze

Kochsalz

Zutaten mit Vitaminen vermischen und in 3 Portionen verabreichen

http://www.zooplus.de/tierarzt/hund/ernaehrung/226866/0

Eine adäquate Ernährung ist jetzt selbstverständlich ebenfalls unerlässlich. Optimal wäre ein spezielles Nieren-Diätfutter, z.B. Hill's k/d. Wenn er es aber nicht frisst, dann sollten Sie tatsächlich lieber kochen, bevor Sie dem Hund normales Futter geben. Es ist wichtig, dass er überhaupt frisst, aber nicht zu viel Protein (<25% o. 11% i. Trockenmasse)und Phosphat (<0,8% o. 0,2% i. Trockenmasse) bekommt.

Folgend zwei Rezepte:

115g Rindfleisch geschmort, 1 großes hartgekochtes Ei, 350g gekochter ungesalzener Reis, 75g zerbröseltes Weißbrot, 5g Kalziumkarbonat

oder:

100g Bauchfleisch v. Schwein (erhöht die Akzeptanz) geschmort, 50g Leber geschmort, 1 gekochtes Ei, je 100g gekochte und ungesalzene Kartoffeln und Reis etwas Kochsalz 5g Kalziumkarbonat 0,5g Magnesiumoxid

Bei beiden Rezepten können sie eine Vitamin- und Mineralstoffmischung zugeben.

Außerdem sollten Sie das Futter mit lauwarmen Wasser anrühren. Dadurch wird Akzeptanz gesteigert und auch gleich die aufgenommene Flüssigkeitsmenge gesteigert. Um die Nieren zu spülen und anzuregen ist es wichtig, dass der Hund reichlich trinkt. Zusätzlich sollten blutdrucksenkende und durchblutungsfördernde Mittel (ACE-Hemmer) gegeben werden, da dadurch die Gefäße geweitet und die Nieren besser durchblutet werden. Von homöopathischer Seite wäre die Gabe von Homöopathika wie Renes viscum (Plantavet) anzuraten. Es hat einen positiven Effekt auf die Nierendurchblutung und die Entgiftung.

Sie können sich auch einen Diätplan mit der optimalen individuellen Zusammensetzung für Freddy erstellen lassen. Das kostet etwa 30-50�, die Uni München bietet an der Ernährungsphysiologie diesen Service an. http://www.vetmed.uni-muenchen.de/tiph_t/lehrstuhl.htm tel.:089 / 2180 78780 . Alles Gute

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Maja,

melde dich doch mal hier an : www.gesundehunde.com

In diesem Forum solltest du viele Antworten auf deine Fragen bekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hey

mein Hund hatte das selbe futter - und er fand es scheusslich - aber das von Hill's hat er auch nicht gefuttert... also haben wir ihm selber gekocht.

Wir hatten die möglichkeit, entweder er verhungert, oder bekommt nich das absolut ideale Futter, hat jedoch etwas im Magen.

Wir haben ihm jeweils Teigwaren ( vollkorn - keine eierteigwaren) mit Gemüse, Kartoffeln, Reis gekocht - so ausgewogen wies gieng, ohne viel Eiweiss, und wenn dan hochwertiges Eiweiss...

Die Ansichten unserer Tierärzte haben sehr variert bezüglich dem Eiweiss...

Wir haben das gekocht, was er gerne gegessen hat - er hatte sowieso nicht mehr lange zu leben - und er hat wieder gefressen.

Ausser am schluss... da wa er noch 10.8 kg auf 50cm Widerrist....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.