Jump to content
Hundeforum Der Hund
balu10

Ist mein Hund dominant, noch verspielt, aufdringlich oder neugierig?

Empfohlene Beiträge

Hallo!!

Also mein Balu ist mittlerweile 14 Monate alt und am WE hatten wir einige Hundebegegnungen!

Meine Verwandten waren mit ihrem 10Jahre alten Hund zu besuch und ich hab Balu das Kommando "schnupper" gerlernt ... woraufhin er zu anderen Hunden darf!

So Balu ist hingelaufen und der andere Hund hat den Schwanz eingeklemmt und versucht sich zu verstecken(ev. wichtig zu wissen, dass der andere Hund seit er 12 Wochen alt ist nie mehr einen Hund gesehen hat)!!! Dann hab ich mich vor den anderen Hund gestellt und Balu in sein Körbchen geschickt ... wir sind dann gemeinsam spazieren gegangen und da hab ich Balu nicht zum anderen Hund gelassen und alles war in Ordnung ... daheim war dann wieder das selbe Theater!!!

So am selben Abend ist dann noch ein Bekannter mit Hund gekommen und wir haben sie wieder zusammengelassen und dann sind sie ca. 20 min wie wild herumgelaufen und Balu hat sich öfters über den anderen gestellt (anderer Hund ca 1/4 so groß wie Balu) und sie haben sich die Genitalien geleckt und die Schnauze und dann hat Balu dem anderen die Pfote auf den Rücken gelegt und der andere Hund hat dann auch seine Pfoten auf seinen Rücken gelegt und dann haben sie miteinander in Balus Körbchen geschlafen ... der andere Hund hat sich nachdem wir balu in sein Körbchen geschickt haben einfach dazu gelegt.

Am nächsten Morgen haben wir dann einen etwas älteren Hund getroffen (ca. 7) und wir haben sie zusammengelassen ... Balu wollte sofort an die Genitalien, da hat der andere Hund ihn angeknurrt und weil Balu nicht aufgehört hat hergeschnappt ... dann hat Balu zurückgeschnappt und im Moment darauf ist Balu weggelaufen, dann eine halbe Minute später haben sie wie wild fangen gespielt!!!

Gester haben wir denselben Hund wieder getroffen und da ist Balu dann nicht mehr so fordernd hingegangen und sie haben gespielt!

Also ... ist sein Verhalten noch "normal" für sein Alter und wenn er zu dominant ist, kann ich das irgendwie ein bisschen eindämmen ???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich finde das absolut normal

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Alles im grünen Bereich. Wie kommst du bei dieser Schilderung auf die Frage nach Dominanz?

Was mich aber stattdessen erschreckt ist die Aussage, dass ein 10jähriger Hund seit seiner 12. Lebenswoche keinen anderen Hund mehr gesehen hat. Wie geht so was denn? Wo gehen die denn spazieren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Hund wohnt mitten im Wald... die Verwandten sind reich und wollen absolute Ruhe bis zum nächsten Haus sind es 10km Entfernung!!!

Tja der Hund geht nur im Wald und wenn er zu uns kommt, dann gehen wir auch nicht im Ort sondern nur im Wald!!!

Tja ich dachte eig. dass er zu dominant ist vor allem bei diesem Hund, weil der andere sich so geängstigt hat...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der andere Hund ist offensichtlich (leider) nie richtig sozialisiert worden, er kennt schlicht keine Hunde. Das finde ich schon traurig, denn Hunde sind schließlich Rudeltiere und brauchen den Kontakt zu Artgenossen. Dein Hund hat sich altersgemäß normal verhalten. Um zu erkennen, dass er den anderen lieber in Ruhe lässt, weil der große Angst hat, fehlt ihm imho mit 14 Monaten noch die Erfahrung.

Was Du ansonsten so von Deinem Hund schilderst hört sich doch klasse an: Kennenlernen, beschwichtigen, spielerisch Kräfte messen, Freunde werden :-))

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • (Ersthund) größter Hund aus dem Wurf = dominant?

      Hallo liebes Polar Chat Forum, ich freue mich schon sehr im Juli meinen ersten Havaneser Welpen, Rüden, abholen zu dürfen. Die Züchterin sagte mir, dass ich mir an Hand der Fotos auf der Website schon meinen präferierten Hund aussuchen soll. Ende diesen Monats kann er dann erstmalig besichtigt werden. Ich habe mich für einen schönen gecheckten Rüden entschieden -die anderen sind auch schon versprochen- wie mir mitgeteilt wurde. Jetzt hat die Züchterin mir nebenbei mitgeteilt, dass der Rü

      in Der erste Hund

    • Hund zu dominant bis aggressiv gegenüber anderen Hunden

      Hallo, Seit fast 4 Jahren wohnt meine Lotti, ein Mops - Yorkshire Terrier mix bei uns. Sie ist jetzt seit November auch 4 jahre alt. Sie ist normalerweise absolut liebenswert und freundlich, liebt Menschen und würde niemals jemanden auch nur anknurren. Sie ist zu dem sehr verspielt und verschmust.  Eigentlich ein absoluter Traum von Hund.   Bei ihrem Züchter hatte sie 3 Schwestern und lebte allgemein mit vielen anderen Hunden zusammen. Nun komme ich zu unserem Probl

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Tierheim Gießen: Breezer, 10 Mon. Perro de Agua - aufgeweckt und verspielt

      Der weiße Breezer (Perro de Agua, geboren 1.7.17) ist wohl eher ein kleiner Wirbelwind als eine sanfte Brise. Junghundtypisch ist er aufgeweckte und verspielt. Dass man an Menschen nicht hochspringen sollte, muss er ebenso noch lernen wie seinen Namen oder das Hunde-Einmaleins (Sitz, Platz, Fuss, etc.). Vermutlich hat er mit Menschen nicht nur gute Dinge erlebt, denn wirbelt man ein Spielzeug oder bewegt zu hektisch die Hände, kneift er die Augen zusammen, als ob er im nächsten Moment eine

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • 7 Monate alter Rüde, sehr neugierig!

      Hallo ich stelle mich mal kurz vor.  Mich heiße Vanessa bin 20 und habe einen 7 Monate alten Rüden, Mischling namens Fridolin. Ich habe schon viele Erfahrungen mit Hunden gemacht und bin kein bisschen ängstlich gegenüber Großen Hunden. Fridolin akzeptiert mich als rudelführer, ich habe das sagen und das stellt er auch garnicht in frage. ich kann normal mit im gassi gehen, er läuft hinter mir so wie sich das gehört, ich halte die Leine kurz aber ohne Spannung, habe immer eine

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Tierheim Gießen: MIRA, 5 Monate, Ratonero Bodeguero-Mix - fröhlich und verspielt

      Ratonero Bodeguero-Mix Mira (geb. 08.09.2017) kam mit ihren fünf Geschwistern und ihrer Mama Perla ins Tierheim. Von den Mädchen ist sie die größte, das dürfte auch an ihren langen Beinen liegen. Wie ihre Geschwister ist sie fröhlich und verspielt. Sie wartet auf eine unternehmungslustige Familie, die ihr noch die nötige Erziehung zukommen lässt.           Tierheim Gießen Vixröder Str. 16 35396 Gießen 0641/52251 Email: in

      in Erfolgreiche Vermittlungen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.