Jump to content
Hundeforum Der Hund
Juline

Wieviel schauen sich Junghunde von den Älteren ab?

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

seit einiger Zeit schon grübel ich, warum Jule Angst vor fremden großen Hunden hat. Je größer und je dunkler desto gefährlicher scheinen sie ihr. Sie hat eigentlich noch nie wirklich schlechte Erfahrungen gemacht (außer das Ding mit der DSH, aber ich denke das hat damit nichts zu tun).

Zum Glück lässt sie sich meist schnell überzeugen, dass ihre Angst unbegründet ist, und es wird auch besser mit der Zeit.

Aber ich wüsste schon gern, warum oder woher sie die hat.

Nun ist es so, dass sie seit Welpenpfoten an sehr viel Zeit mit Olga, der Hündin meines Arbeitskollegen, verbringt.

Olga ist ein Ex-Griechenland-Straßenhund und ist geplagt von verschiedenen Ängsten. Obwohl sie seit 10 Jahren hier ist, ganz weg sind sie nicht.

Und sie hat auch Angst vor großen Hunden. Vor kleinen und mittelgroßen weniger bis gar nicht, man kann wirklich sagen, ihre Angst steigt genau mit der Größe des anderen Hundes.

Genau wie bei Jule.

Olga zeigt ihre Angst, indem sie den anderen verkläfft oder auch indem sie ausweicht. Auf engen Wegen traut sie sich nicht vorbei zu gehen.

Hat Jule ihr das abgeguckt?

Was habt ihr für Erfahrungen, wieviel haben sich eure Junghunde von ihren Althunden abgeguckt?

Und was?

Bin total gespannt was ihr sagt.

LG

Antonia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Obwohl Hugo erst so kurz bei uns ist, hat er sich von Martha schon viel abgeschaut.

Sie ist eine ziemlich souveräne Hundeoma. Er spurt beim kleinsten Grummeln von ihr und ist sichtlich beeindruck von Martha.

Gerade zuhause macht er ihr viel nach. Er geht ins Körbchen, wenn sie es tut (am Besten mit in ihrs), bellt leider auch, wenn sie es tut (erst seit kurzem) und bewegt sich überall dahin, wo sie hingeht.

Er klebt regelrecht an ihr. Er könnte ja was verpassen. :Oo

In letzter Zeit wird es etwas besser. Vielleicht hat er sich jetzt langsam eingelebt und hat genügend selbstbewusstsein, um langsam auch eigene Entscheidungen zu treffen !?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo ,

Wir haben ja nach und nach auch ein dreier Rudel aufgebaut und ich muss sagen dass sich die jüngeren fast ALLES von den alten abgeguckt haben... unser Zweithund hat sich da leider teilweise auch noch mist abgeguckt wie Kinder verbellen o.Ä. aber auch gutes wie herkommen wenn ich rufe , sich sofort vor mich hinsetzen usw..totaler Nachmacher :) Und unsere Junghündin guckt sich von den beiden großen Jungs alles ab und da die jetzt wirklich gut erzogen sind und keinen Mist mehr machen hört sie ( noch , vor der Pubertät :D ) 1a ! Ich kann sie aus einer spielenden Hundegruppe abrufen oder auch vom verfolgen eines Vogels und so weiter. Ich glaube je größer das Rudel ist desto mehr werden den einzelnen Hunden Aufgaben zugeteilt. Bei uns würde ich das so beschreiben dass unser ältester der "böse" Vater ist der alle zurechtweist , erzieht aber sich gelegentlich herablässt mit den kleinen zu spielen. Der Zweite ist mehr oder weniger der Bruder , er ist ja auch noch nicht so alt , erst 1 Jahr ;) Er spielt immer viel mit der kleinen , zeigt ihr aber auch deutlich Grenzen auf wenn sie zu weit geht. Die kleinste ist halt das Baby :) Kurzum ich würde sagen dass Hunde die auf andere Hunde fixiert sind sich viel von ihnen Abgucken wenn sie lange genug mit ihnen zu tun haben sowohl gutes als auch schlechtes ;) Es gibt auch Hunde die sehr Menschenbezogen sind und denen andere Hunde fast egal sind , die , nehm ich an, gucken sich eher weniger von anderen Hunden ab ^^

Lg TripleJ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey!

Ich denke auch das es gut möglich ist, dass Jule sich das abgeguckt hat.

Die Hündin meiner Schwiegereltern guckt sich ständig was bei meiner ab, leider nicht nur positives ;)

Und ein ganz aktuelles Beispiel meiner Hündin....ich war auf dem Hundeplatz, da ist eine Frau die trägt einen Hut, normal ist das garkein Thema für meine Hündin. Es wurde im Verlauf dunkler und der Hund der neben mir mit seinem Frauchen stand fing an zu bellen als die Frau mit dem Hut auf sie zukam. Auf einmal fängt meine Hündin auch an die Frau anzubellen und seit dem bellt sie grundsätzlich erstmal diese Frau an ob hell ob dunkel völlig egal, erstmal wird gebellt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das hab ich erwartet, dass die Antworten so ausfallen.

Nämlich dass sie sich ganz schön viel abschauen und nachmachen.

Ich fand es immer sehr schade, dass Jule noch nie die Gelegenheit hatte, einen souveränen Althund näher kennen zu lernen.

Sie kennt nur Angsthäschen, Zicken, Eigenbrötler und Quatschköppe (Heike winke-winke :) )

LG

Antonia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der kleine von meiner Schwester hat sich auch viel vom großen abgeschaut.

Geht das auch anders herum?

Schauen sich eigentlich auch ältere was vom jüngeren ab?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, tun sie. Zumindest hab ich das bei den beiden ganz deutlich gesehen.

Olga hat sich von Jule sehr viel abgeschaut.

Aber wohl nur, wenn der Althund Probleme oder "Defizite" hat, mit denen er nicht umzugehen weiß und die der Junghund gut meistert.

Olga hat sich von Jule z.B. ein bisschen das Mut-haben abgeschaut und das unternehmungslustig-sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

George schaut sich auch sehr viel von Maniya ab, aber das ist grandios, denn da kann nichts falsch laufen. Von Pepper halte ich ihn in turbulenten Momenten lieber fern :kaffee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh ja, sie schauen sich viel bei den großen ab, leider nicht immer nur die guten Eigenschaften, da muß man wirklich ein Auge drauf haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Anschaffung eines"gebrauchten" älteren Hundes.

      Hallo liebe Gemeinde, ich würde gerne folgende Situation schildern. Meine liebe Altdeutsche Schäferhündin musste ich schweren Herzens, letzten Mai 2018 nach wunderbaren gemeinsamen 11 Jahren, schmerzlos von der Tierärztin einschläfern lassen.  Es wäre ein einfaches zum Züchter seiner Wahl, und einen Welpen zu holen, aber, selber auch nicht mehr auf der Höhe seines Schaffens, stellt sich alternativ die Frage nach einen "gebrauchten" älteren Hund. So und jetzt mein Anliegen, worum e

      in Hunde im Alter

    • Versand, wo bestellt ihr euer Barf für Junghunde

      Hallo ihr Lieben, wir hatten in der Vergangenheit Barf online bestellt, waren jedoch von der Qualität nicht überzeugt. Im heimischen Tiershop gibt es Barf für ausgewachsene Hunde. Die Zusammensetzung ist sehr gut.  Ich möchte jetzt jedoch auch unsere kleine Dame (teil)barfen: 16 Wochen alt, Labbi - Rotti Mix und 8,7 kg leicht. Sie ist ein richtig schlechter Futterverwerter. Was oben rein geht, geht unten 6 - 8 mal am Tag wieder raus.  Jetzt suche ich nach einem Shop, der Barf auch

      in BARF - Rohfütterung

    • Kong-Ideen für Welpen/Junghunde/Sensibelchen

      Unser Doggenwelpe (18 Wochen) hat "verordnete Ruhezeit", während die anderen beiden unterwegs sind. Ich würde sie gerne mit einem Kong beschäftigen, bin aber etwas verunsichert über mögliche Füllungen. Wir haben sie gerade, mit ach-und-krach, erfolgreich auf kaltgepresstes Futter umgestellt, aber das ganze war nicht unproblematisch...😬 Ich würde gerne die nächste Dünnschiss-Episode vermeiden...

      in Hundefutter

    • Ernährung beim älteren Hund umstellen!

      Hallo zusammen,   mein Australian Shepherd ist mittlerweile 13 Jahre alt geworden. Ein Hundeopa mit Altersproblemen: Hüftgelenksprobleme, dann und wann morgens Galle spucken. Er schlendert gemütlich noch seine 20 Minuten Spaziergang und ist dabei sehr interessiert, seine Umgebung akribisch abzuschnüffeln. Ein Trödelspaziergang halt.   Mein Hund hat mit seiner Tagesration ein konstantes Gewicht - liegt bei 20 - 21 kg und ist für seine Größe Optimalgewicht.   Bis

      in Hunde im Alter

    • Wir schauen nochmal rein

      Hallo zusammen,   einige kennen uns bereits, andere sind uns neu.   Wir, das sind Barney, 7 Jahre, griechischer Strandmischling     Lou, Alter unbekannt aber mindestens 6 Jahre, Podenco Andaluz     Ich, Jenny und seit Dezember letzten Jahres noch ein Minimensch.   Wir waren nun einige Zeit nicht hier, dann nur stille Mitleser und nun vielleicht wieder etwas aktiver. Das wird die Zeit zeigen. Ich freue mich jedenfalls wieder hier zu sein

      in Vorstellung

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.