Jump to content
Hundeforum Der Hund
hunde-versteher

"Hobbeln" der Hunde um zu verhindern, dass sie weglaufen, wie beim Pferd?

Empfohlene Beiträge

Ist es nicht Tierquälerei den Pferden die Beine so zusammenzubinden?!


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=64042&goto=1335680

Ja, genauso, wie einen Hund an die Leine zu nehmen!

Hobbeln ist eine Einschränkung der Bewegungsmöglichkeit, ja sicher, aber jedes Lebewesen wird irgendwo durch äußere Umstände in seinen Bewegungsmöglichkeiten eingeschränkt!

Wenn jemand eine größere Tour (z.B.Wanderritt, auch für das Pferd sehr abwechselungsreich!) macht und auf einer schönen grasbewachsenen Lichtung im Wald Pause macht, macht es durchaus Sinn, die Pferde zu hobbeln, sie können dann in Ruhe grasen, miteinander Fellpflege betreiben und sich ausruhen und kommunizieren. ( Das wird auf Fotos, die nur die (schlecht) gefesselten Beine zeigen, natürlich nicht verdeutlicht) also durchaus ein sinnvolles Hilfsmittel. Vorraussetzung ist natürlich, dass die Pferde in Ruhe die Hobbel als Bewegungseinschränkung kennengelernt haben (wie ein Hund die Leine).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für Deine Erklärung Skita :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Pferde werden "gehobbelt", indem die Beine "zusammengebunden" werden, wie auf dem Foto zu sehen, oder auch mit einem Strick.

Sinn ist, dass die Pferde sich etwas bewegen und damit grasen können (wenn keine Anbindemöglichkeiten da sind, mehrere Pferde etc), aber nicht wegrennen können. Wie artgerecht das ist, ist die andere Frage. Außerdem gibt es dann kein Seil, in dem sich die Pferde verheddern könnten wie beim Anbinden.

Für Hunde halte ich das für Unsinn. Entweder ich binde den Hund irgendwo fest, oder im Idealfall bleibt der Hund eh beim Menschen (kein Fluchttier). Hunde kann ich auch leichter mal wo anbinden, die wiegen meistens keine halbe Tonne.

Pferde sind meist nicht so stark auf den Menschen fixiert und haben eben Fluchtinstinkt, die laufen dann leicht mal weg. Und ein kleiner Pflock reicht bei einem 500kg Pferd halt nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber was hat das jetzt mit dem Hund zu tun :???

Also ich bin ja dafür die Pfoten in kleine Betoneimerchen zu giessen, das ist viel

wirkungsvoller :zunge:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich steck Jule immer in einen Kartoffelsack und bind den oben zu, damit sie nicht weg läuft.

Das geht schneller als das Beine fesseln.

:zunge:
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=64042&goto=1335686

Super! Das dann brauchst auch keine Augenbinde und Nasenbremse ;)

Und zu den Hobbles... wehe wenn das Pferd in Panik ausbrícht. Ist in meinen Augen genauso gefährlich wie ein Teletak in unerfahrenen Händen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

nunmal locker bleiben. Es heißt Hobbeln, kommt vom Englischen Hobbles und meint die Fußfesseln bei Pferden. Nachzulesen bei Wikipedia: Hobbles.

Gruß,

Bernhard

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Aber was hat das jetzt mit dem Hund zu tun :???

ql="topic.php?id=64042&goto=1335711"

Nichts! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

...... könnte man auch mit Fingern machen....???

oder ist das auch verboten ?

???

LG :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
...... könnte man auch mit Fingern machen....???


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=64042&goto=1335718

Sag mal... vielleicht doch zu tief ins Glas geschaut? Vielleicht kannst Du mal in ganzen Sätzen sprechen/schreiben?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Manchen würde es gut tun, würde man ihre Finger hobbeln :D bzw es würde anderen tun, wenn manche Leute sich ihre Finger hobbeln :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.