Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Tagebuch einer Schwangerschaft und Geburt

Empfohlene Beiträge

Hallo Fories

Endlich ist es soweit.

Unsere Fee ist seit heute heiss.

Nachdem Wotan schon seit einigen Tagen seiner Fee nicht von der Seite weicht, habe ich heute bei Ihr die erste Blutung festgestellt.

Aber ncoh ist Ihre Vulva erst leicht geschwollen und auch Ihre Schamlippen treten noch ncht deutlich hervor.

Seit ein paar Tagen moppert sie mit den anderen Huendinnen und besteht auf ihren Plate beim Schlafen und den ersten Platz am Futter.

Mit uns ist sie schmusig und anhaenglch,vom Rest des Rudels wuenscht sie in Ruhe gelassen zu werden.

Weil wir einen letzten Wurf mit Wotan und Fee planen haben die beiden schon vor ein paar Wochen vom Tierarzt untersuchen lassen.

Folgende Untersuchungen sind gemacht worden: Milchleisten Kontrolle und Ultraschall der Gebaermutter auf eventuelle Knoten oder andere Veraenderungen ( Zysten,Lage der Gebaermutter,Veraenderungen an den Eierstoecken)

Blutuntersuchungen auf etwaige versteckte Entzuendungen im Koerper,grosses Blutbild mit Hormonspiegel.

Herz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh ich werde das mit Spannung verfolgen =) hab richtig Gänsehaut :)

Martina mit Cleo und Tyler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

=) Klasse Idee, Wotan! :respekt:

Hatten wir in der Form auch noch nicht hier im Forum und ist mit Sicherheit waaaahnsinnig interessant für uns alle! :D

Ich freue mich schon auf ganz viele Berichte und Fotos von den zukünftigen Eltern! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

=)=)=)=)=)

UIUIUI, dieses Tagebuch werde ich mit Spannung lesen.

Suuuper Idee....ich freu mich schon :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist ja eine klasse Idee von dir :klatsch:

Da bin ich ja mal gespannt, wie ein Flitzebogen :)

Lg sarah

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Elvira,

... find auch das das ne Klasse Idee ist .... :respekt:

freu mich schon auf viele interessante Beiträge :D

Gruß

Dnepr ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Wotan,

das finde ich eine wirklich tolle Idee !!!!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Super Idee...freu mich schon drauf deine Berichte zu lesen!!

Das wird mit Sicherheit super spannend!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die weiteren Beiträge werde ich mir sicherlich auch nicht entgehen lassen!

Gruß,

Florian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zweiter Tag der Hitze

So heute morgen haben wir als erstes unsere Tierarzt aufgesucht und Fee wurde gegen Herpes geimpft.

Eine weitere Impfung wird ca. 1-2 Wochen vor der Geburt der Welpen gegeben.

Dies ist der einzigste moegliche Schutz vor dieser schrecklichen Krankheit,die unseren erwachsenen Hunde nichts tut ,aber keinen Welpen ueberlaben laesst.

Das canine Herpesevirus wurde 1965 in den USA entdeckt und Infektionen mit dem CHV-1 Virus gelten seither weltweit als Hauptursache Nr.1 fuer infektioeses Welpensterben.

Eine Welpe der sich im Mutterleib oder in den ersten fuenf Wochen seines Lebens mit dem Virus infiziert stirbt quallvoll unter schrecklichen Schmerzen und Kraempfen.

Eine Ueberlebenschance gibt es bis zur fuenften Lebenswoche nicht.

Die Krankheit wird durch den Deckakt aber auch durch Sozialkontakte uebertragen und verlaeuft bei erwachsenen Hunden unbemerkt. Ein infiziertes Tier bleibt sein Leben lang Uebertraeger der Krankheit

Man nimmt an das in Frankreich 30% ,in den Niederlanden 39% ,in Deutschland 25% aller Rassezuchten das Virus bereits in Ihren Zwingern haben.

Das wuerde bedeuten das in Deutschland jeder vierte Rassehund bereits infiziert ist.

Die seit ca 4 Jahren bekannte Impfung ist der einzigste wirksame Schutz und ich wuerde sie Jedem Zuechter empfehlen.

Ausserdem regt diese Impfung das Immunsystem der Huendin so stark an das auch die Ausbildung des Immunsystems bei den Welpen schneller voranschreitet und die Welpen gegen andere Infektioenen besser geschuetzt sind und somit die Subkutane Spritze mit dem Medikament Beiparmon,welches viele Zuechter den Welpen 24 Stunden und 48 Stunden nach der Geburt verabreicht haben nicht mehr noetig ist.

Das Spritzen von Beiparmon hat zwar vielen Welpen das Leben gerettet war aber keine schoene Sache ,da die Spritze den Babys wehtat und das schreien der Welpen beim Muttertier wie auch bei den Welpen Stress ausloeste. Ausserdem wird Beiparmon fuer die ein oder andere Allergische Reaktion verantwortlich gemacht und hat oft Spritzenhaematome besonders bei leichtgewichtigen Welpen hinterlassen.

Nebenwirkungen bei der Herpesimpfung hat man bis heute noch nicht festgestellt und deshalb ist es mir voellig unverstaendlich das es immer moch Zuechter gibt,die sei es um Geld zu sparen oder weil sie eine Medikmentarion in dieser Zeit bei der Huendin ablehnen, diese Impfung nicht machen lassen.

In Belgien ist als Gegenmassnahme fuer diese schrecklichre Krankheit oft die Kue,stliche Befruchtung genannt worden,aber das ist keine Loesung,denn niemand kann dem Zuechter die Garantie geben, das der samenspendende Ruede nicht bereits infiziert ist.

Auch eine Titerbestimmung beim Rueden ist nicht zu 100% aufschlussreich da die Antikoerper erst nach der Inkubationszeit nachgewiesen werden koennen,der Samen des Rueden aber bereits infektioes sein kann.

Die Impfung muss bei jeder geplanten Traechtigkeit der Huendin wiederholt werden.

L.G.

Wotan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Des Gewitzten Tagebuch

      @Freefalling und ich müssen gestehen: Wir sind Blutsverräter, Freundesspione, Brutus und Judas, ein teuflisches Gespann.   Seit einigen Tagen haben Femo und ich an ein paar Tagen die Woche ein wenig exklusive Qualitätszeit miteinander. Und aus purer, boshafter Neugierde, heimtückisch getarnt als "Fürsorge", die "nur zu seinem Besten geschieht", geben wir zwar die Unschuldslämmer - doch kundschaften heimlich sein streng geheimes Tagebuch aus.   Ich gebe zu: Die erste Schandtat

      in Plauderecke

    • Tagebuch Kamaila

      Ich würde hier gerne mal ein wenig Tagebuch führen für die süße Maus... Wenn das die flasche Rubrik ist bitte verschieben.....

      in Tierschutz- & Pflegehunde

    • Zeckentropfen kurz nach geburt?!?!

      HALLO ihr Lieben. meine hündin hat vor 4 Tagen geworfen ich würde gerne wissen wann ich der mutter hundin die tropfen gegen Zecken (die Tropfen die zwischen den fell aufgetragen werden) auftagen kann. denn sie Stillt ya noch! bitte nur die es genau wissen Antworten will den kleinen keinen Schaden zufügün . Danke euch allen im Voraus.

      in Gesundheit

    • Chihuahua Welpe verliert Gewicht nach der Geburt

      Hallo,  meine chihuahua Dame  hat hat gestern 5 Welpen auf die Welt gebracht.  2 davon machen mir sorgen.  Nr. 1 Männchen kam als letzter um 17:30 da wog er 90 gr. Um 22:45 85 und um 10:30 80 gr. Um 17 Uhr 78 gr.  Ich Dock ihn an aber er nimmt dir Zitze nicht An.  Hab ihm heute aber schon trinken gesehen.  am Montag geh ich zum Arzt wenn er nicht zu nimmt.  Meint ihr ich  soll  das so lassen oder mit Aufzuchtsmilch versuchen? mein Arzt hat gestern gesagt n

      in Gesundheit

    • Mein Hund besteigt mich seit der Schwangerschaft

      Guten Tag 😊,   meine Freundin ist jetzt seit einer Woche schwanger und heute fing es an das unser Hund mich bestiegen wollte. Sie hat es vorher nie gemacht und ich wollte da mal nachfragen ob es einen Zusammenhang hat. Und wenn ja, wie soll ich mich in dem nächsten Vorfall verhalten ?. Lieben Dank fürs lesen 😊.   Mit freundlichen Grüßen Justin Kramer    

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.