Jump to content
Hundeforum Der Hund
schwarze Kiwi

Kurzatmigkeit / Hecheln ohne (vorherige) Belastung

Empfohlene Beiträge

So.

Vorab: Wir gehen nächste Woche zum Tierarzt!

Es geht um Black.

Mir fällt schon seit einigen Wochen auf das er recht kurzatmig ist.

Und das eben ohne vorherige Belastung.

Manchmal liegt er komplett, aber man sieht das er kurz und recht schnell atmet.

Mal liegt er, Kopf aber hoch, atmet schnell und hechelt dabei.

Wie gesagt, da es mir schon länger aufgefallen ist und ich das doch gerne abgeklärt haben mag gehen wir nächste Woche sowieso zum Doc.

Ich wollte nur mal fragen ob ihr vlt. Anregungen habt auf was ich den Doc ansprechen kann?

Allergie?

Lunge?

Herz?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also so spontan würden mir das Herz einfallen.

Allerdings will ich da auch keine Pferde scheu machen.

Kannst du sagen in welchen Situation es (vermehrt) auftritt (an einem bestimmten Ort/nach dem Schlafen/Fressen/im Schlaf etc.)?

Und ist es nur das Hecheln oder röchelt er auch oder zeigt andere Symptome?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Röcheln tut er definitiv gar nicht, also ich höre keinerlei Atemgeräusche.

Selten, sehr selten leckt er auch einfach so in die Luft,

das hatte er schon im März als ich ihn bekommen habe,

ich hatte damals den Doc drauf angesprochen und er wurd auch durchgecheckt, da war alles soweit in Ordnung.

Ob es vermehrt nach dem Schlafen oder nach dem Fressen auftritt kann ich so jetzt gar nicht sagen, ich werde da übers WE mal vermehrt drauf achten.

Was mir halt wirklich sorgen macht ist das es heute meinem Vater aufgefallen ist, und er meint das gefällt ihm nicht, und mein Vater ist wahrlich nicht zimperlich und geht eigentlich mit Hund erst zum Tierarzt wenn gar nichts anderes mehr geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm..also ich finde leider auch, dass sich das nicht allzu gut anhört. :(

Aber zumeist wird es ja eigentlich bei Belastung schlimmer, wenn es sich um eine Herzerkrankung handelt.

Und zeigt er denn unter Belastung auch diese Symptome?

Ist er sonst eher müde und lethargisch?

Frisst er gut?

Wenn man nicht gleich vom Schlimmsten ausgeht, könnte es sich auch einfach um eine (beginnende) Erkältung handeln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es ist ja schon Wochen das er das macht.

Nur Anfangs nicht so schlimm und selten, nun immer öfter.

Daher schließ ich eine beginnende Erkältung (leider) aus.

Unter Belastung ist er, meiner Meinung nach, ein "normaler" Hund mit normaler Kondition und ist nicht schneller ausser Atem als Kiwi.

Müde sind alle meine Hunde.

Als Lethargisch würde ich ihn nicht bezeichnen denk ich.

Bis vor kurzem hat er Roh abwechselnd (tagesweise) mit Bestes Futter Fenrier oder Fellow bekommen, da hat er fast immer mäkelig oder auch mal gar nicht gefressen.

Jetzt hab ich umgestellt auf Nassfutter weil ich ihn nicht so lange Hungern lassen kann weil er eher zu dünn als zu dick ist und er frisst sehr gut.

(Hauptsächlich Rinti, gelegentlich Dr. Adlers Landfleisch und Bozita)

Das einzige was sich so seit *überleg* ca. 2 Monaten verändert hat ist das er viiiiel kuscheliger geworden ist,

also noch kein Vergleich mit Kampfkuschlerin Kiwi,

aber er kommt schon öfters mal an und will gekrault werden was er am Anfang gar nicht gemacht hat.

Auch zeigt er seit ungefähr der selben Zeit mehr Freude im Alltag und albert auch mal mit Andy rum wenn dieser mit Kiwi albert was er bis vor ein / zwei Monaten auch nicht gemacht hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es ist gut, wenn/dass du zum Tierarzt gehst, würd ich auch machen.

Aber vielleicht ist es ja ganz einfach und Black ist nicht krank (was ich euch von Herzen wünsche!).

Blaze hechelt schon mal "aus heiterem Himmel" wenn er sich freut, weil er spitz gekriegt hat: wir gehen gleich raus.

Das passiert in Situationen, wo es noch keine Anzeichen gibt: wir liegen auf dem Sofa, gucken nen Film, der ist BALD aus, noch hat sich keiner bewegt - Blaze hechelt.

Nein, er muß dann nicht bereits dringend Pipi... ich habe ihn schon so oft dann in den Garten begleitet, aber dort hat er mich nur fragend angeguckt, was er denn jetzt bitte soll.

Oder er liegt bei mir, ich bin am Rechner: plötzlich hechelt er, wir waren erst vor ner Stunde oder so draußen. Dann gucke ich oder spreche ihn an, er kommt sich ne Streicheleinheit abholen und legt sich wieder hin. Hechelt auch nicht mehr.

Kann doch sein, dass Black jetzt erst so richtig bei dir angekommen ist. Du schreibst ja auch, dass er kuscheliger geworden ist.

Ich traue unseren Hunden sehr viel zu: vielleicht freut er sich in dem Moment einfach nur dass er bei dir ist. ICH bin sicher, dass Hunde sich (bedingt) an ihre Vergangenheit erinnern.

(Bitte hier keine Diskussion über "hier und jetzt"... das wird m.E. zu oft falsch interpretiert.)

Black hat "Mehr Freude im Alltag" das sind deine Worte...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke dir Monika .....

er hat ein Ritual .. wenn er zu Abendrunde aufbrechen will, und auch NUR zu dieser Runde, dann stellt er sich vor mich und hechelt ...

Ansonsten ... er kommt beim hecheln nicht zu mir ... es ist mehr so, wenn er hechelt ist der kopf ja oben, das ich dann das gefühl habe das er Löcher in die Wand starrt.

Oder aber er liegt eben ganz, auch der Kopf, dann hechelt er nicht, aber ist kurzatmig.

Aber eben auch nicht immer.

Ich denk ich geh gleich Montag zum Doc, sonst zerbrech ich mir nur (hoffentlich unnötig) den Schädel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Claudia, bekommt er Aufmerksamkeit von dir, wenn er hechelt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

In der Luft schlecken kann auch ein Zeichen von Magenübersäuerung/Sodbrennen sein und das Hecheln dann ein Zeichen für Stress/Unwohlsein (vielleicht dadurch?)... Nur eine Idee.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Claudi,

kann es sein, dass irgendwo läufige Mädels rumlaufen?

Ist aber auch nur ein Gedankengang.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Langes hecheln

      Hallo.. Ich habe eine französische Bulldogge die seid ein paar tagen extrem am hecheln ist. Es ist meine zweite Bulldogge und ich weiß das es wegen der Zucht zur schweren Atmung kommen kann. Nun ist es aber so das meine Hündin nach kurzen Spaziergängen lange und heftig anfängt zu hecheln.. ich weiß nicht ob ich mir sorgen machen soll oder ob es normal ist

      in Gesundheit

    • Ursache starkes Hecheln

      Hallo, nachdem die alte Damen nun Schmerztabletten bekommt, hat das Hecheln in der nachgelassen. Auch sonst ist sie viel fiter, sie läuft schneller und mehr. Allerdings hat sie sehr zugenommen An der Futtermenge habe ich nichts verändert.Ich füttere Nassfutter. Sollte ich die Futtermenge reduzieren.oder auf Seniorenfutter umstellen? Die alte Dame ist 15. LG Ramoni

      in Hundekrankheiten

    • Ursache starkes Hecheln

      Hallo, nachdem meine Hündin Rimadyl Schmerztablettem bekommt, hatte das Hecheln vorrübergehend nachgelassen. Aber seitcein paar Tagen hechelt sie wieder. Besonders stark war es vorgestern und gestern und heute Nacht. Sie frisst und geht auch mit Spazieren. Aber wenn sie liegt, besonders abends auf der Couch, und nachts fängt das Hecheln an. Ich war ja schon ein paar Mal bei der TA, deren Vermutung war es, dass es Schmerzen von der starken Arthrose im Rücken kommt.Daraufhin be

      in Hundekrankheiten

    • Starkes Hecheln

      Guten Morgen zusammen, unsere Kl.Mixhündin hechelt seit kurzem nachts sehr stark und sehr lange.Ausserdem hustet bzw. würgt sie manchmal nach Ruheephasen, so als hätte sie etwas im Rachen haben Sie ist ca.15 Jahre . Vor ein paar Monaten haben wir sie untersuchen lassen.sie hat ein starke Arthrose im hinteren Rücken. Seitdem bekommt sie täglich  Nurvet Gelenk .Ausserdem bekommt sie jetzt auch noch Ramadil Herzgeräusche waren lt.TA altersgemäss. Ich denke, dass d

      in Gesundheit

    • Nächtliche Unruhe, starkes Hecheln, schnelle Atmung im Ruhezustand - Wer kennt das?

      Hallo Zusammen, ich bin neu hier, muss mich auch noch vorstellen. Habe einen zweieinhalbjahre alten Golden Retriever Rüden, der seit einem guten halben Jahr nachts ständig hechelt und unruhig ist, ohne für mich erkennbaren Grund. Wenn ich dann mit ihm nach draußen gehe, steht er nur ganz ruhig rum, als wüßte er nicht, was los ist. Tagsüber zeigt er diese Symptome nicht, jedoch braucht er nach Spaziergängen oder Training unheimlich lange, um "runterzukommen". Das heißt, er hat noch lange danac

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.